Hefe, meine Schule wird zu einem Parkhaus?

 - (Schule, Baustelle, Parkhaus)

10 Antworten

Und die Frage dazu?

Mal abgesehen davon, dass du dich vielleicht lieber auf den Unterricht konzentrieren solltest anstatt auf die Baukräne...

Stört dich der Lärm? Stört dich die Baustelle insgesamt? Bis Sommer 2019 sind die Bauarbeiten beendet... Wir mussten damals auch in Container, weil man Asbest in der Schule gefunden hatte... Überlebt haben es Alle :-). Zumindest die Container. Beim Asbest bin ich mir nicht sicher. Auch eure Schule wird energetisch auf den neusten Stand gebracht - schön für die Schüler die nach dir kommen...

Ich gehe seit 2 Jahren auf die Berufsschule

Du befindest Dich vermutlich nicht in der Ausbildung zum Trockenbaumonteur, oder?

Du hast noch 1 Jahr dort, dann bist du raus und gehst ins Arbeitsleben, also was interessiert es dich?

Unschuldig an einem Unfall, aber unterstellt bekommen das man es ist!

Ich fahre jeden morgen, wenn ich Schule habe in ein Parkhaus. Ohne irgendwelche Probleme zu haben, jedoch ist nun alles anders. Ich parkte neben einer Klassenkameradin. Nachdem sie Schluss hatte, klebte ein Zettel an ihr Auto,das angeblich ich gesehen wurde, das ich mit mein Auto ihr Auto gerammt habe. und so einen Schaden angerichtet habe. Jedoch stand auf diesen Zettel, kein Name oder eine Telefonnummer von diesen angeblichen Augenzeugen. Und ich bin mir komplett sicher das ich nichts angerichtet habe!! An mein Auto sind ein paar Kratzer oder spuren vom Vorbesitzer aber dafür kann ich ja nichts, wenn die ausgerechnet an der stelle sind. An ihren Auto sind so ein paar schrammen und es war auch ein silberner Lack zusehen, laut ihrer Aussage ( gleiche Farbe wie mein Auto) jedoch hat sie diese weggewischt als sie den Schaden kontrollieren wollte. Nun möchte ich den schaden aufgrund meiner Unschuldigkeit nicht bezahlen oder meiner Versicherung melden (bevor sie höher eingestuft wird). Ich weiß leider jetzt echt nicht weiter und was nun passieren soll. Ich benötige eure Hilfe!

...zur Frage

Dürfen meine Eltern mich erpressen?

Hallo!

Also es ist so, das ich keine Freunde habe und auch damit zufrieden bin. In der Berufsschule war ich in den letzten 2 Jahren ein Außenseiter. Am Freitag komme ich in die neue Schule.

Heute Nachmittag haben meine Eltern in einer "Männerberatungsstelle" einen Termin ausgemacht, wo ich mit einem Betreuer über mein soziales Problem sprechen soll und etwas dagegen tun soll, in der neuen Schule wieder ein Außenseiter zu werden.

Gerade eben hat mir mein Vater dieses SMS geschickt:


Hallo Max Mustermann!

Melde Dich bei Deiner Mutter wegen des heutigen Termins! Wenn Du diesen Termin nicht wahrnimmst, kannst Du Dir ein eigens Auto kaufen. Unsere Autos (die meiner Eltern) sind dann für Dich nicht mehr verfügbar.

Grußformel


Also normalerweise darf ich immer mit dem Auto meiner Eltern fahren. Ist zwar nur ein Fiat, aber bis ich mir ein eigenes Auto kaufe wird es noch 2 Jahre dauern, da ich sparen muss.

...zur Frage

Werde ständig beobachtet

Hey.. in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass ich sehr oft von Männern, auch welche im älteren Alter (bin 17), angestarrt werde. Erst letztens bin ich mit dem Zug zur Schule und mir gegenüber saß ein Mann, der mich durchgängig angestarrt hat. Dabei hat er so komisch gelächelt, als würde er sonstwas denken?! Dann ist er sogar im selben Ort raus wie ich, und mir bis zur Schule gefolgt. Am Nachmittag, als ich wieder zum Bahnhof bin, stand er am Straßenrand (er hat da gearbeitet) und mir so lange hinterhergeschaut, bis ich kaum noch zu sehen war.. Auch gestern war da ein Mann, der auf einer Baustelle gearbeitet hat, an der ich vorbei musste. Er hat mich genauso beobachtet und ist dabei sogar über eins seiner Bauteile gestolpert..und er schaute auch noch, als ich kaum noch zu sehen war. Die standen beide einfach total reglos da und schauten. Bei Autos, die an mir vorbei fahren, ist es genauso. Entweder die Köpfe der Männer dort drin verfolgen mich, während ich vorbei laufe oder sie rufen sogar. Es macht mir etwas Angst und ich weiß nicht was ich dagegen tun kann..hat jemand Rat für mich? Ich würde mich über jede Antwort freuen! LG Aurora

...zur Frage

Ich bin selbst psychisch nich auf der Höhe. Kindheitsfreund kackt auf Chemie ab, bin selbst Ex-Süchtiger und muss zusehen wie er sich immer mehr verändern?

Hey zusammen.
Mein bester Kumpel hat eine ähnliche Vergangenheit wie ich.
Schlechte Kindheit. Multiple traumatisierende Erfahrungen. Kein stabiles Elternhaus.
Ich kenn ihn nun 10 Jahre und hab einiges mit ihnen durch.
Vor 2 Jahren fingen wir an ab und zu mal Speed, Kokain oder XTC am Wochenende zu nehmen.
Der Konsum wurde mit der Zeit zur Regelmäßigkeit. Ich hab es gelassen und ihn mitgezogen. Wir waren frei von Chemie.
Er hat dann später doch ab und zu mal was auf zu speziellen Anlässen genommen, es aber in Maßen betrieben.
Trotzdem merkte ich, da ich selbst ja 100% clean war und bin, dass er sich ganz langsam verändert.
Daraufhin habe ich ihn hingewiesen und ihm ans Herz gelegt es zu lassen.
Er erwiederte dann immer "Ja das war sowieso das letzte mal, hab ich schon davor gesagt".
Hat aber dann im Nachhinein trotzdem wieder was genommen, auf speziellen Partys.
Damals war das wirklich nurnoch ab und an, also ca alle 4 Monate mal und ich hab ihm meine Meinung nach jedem mal entweder subtil reingedrückt oder es gesagt. Er hat mich immer deutlich verstanden!
Seit nun 9 Wochen ist er in der Berufsschule, hat neue Freunde kennengelernt und konsumiert nun jedes Wochenende, teilweise auch unter der Woche.
Und jetzt, wo ich ihn aufgrund seiner berufsschule maximal 1-2x pro woche am we sehe, fällt mir die Änderung übelst auf. Er verändert sich extrem und ich habe keinen Einfluss drauf-
Seine Worte waren zwar, dass er es in 1 Woche, wenn die Schule vorbei ist lässt, aber ich glaube nicht daran. Dafür macht ihm das zu viel Spaß und er ist zu feige sich seinen Problemen zu stellen. Das war er leider schon immer.
Habe in 8-12 Wochen die Einweisungspapiere für eine Psychosomatische Klinik bereit und werde dann direkt eingewiesen um meine eigene Psyche wieder auf Vordermann zu bringen.
Ich kämpf eigentlich mit mir selber und parallel dazu muss ich ihm zusehen wie er sich alles verbaut.
Freunde geben sich eigentlich nicht auf, wir haben immer zusammengehalten, aber ich finde, ich habe ein glückliches leben verdient und das wird so ziemlich schwer....
Was gibts da für Lösungen die mir noch nicht hätten einfallen können?

...zur Frage

Zuhause geblieben, wegen fehlender Mitfahrgelegenheit und Ausgrenzung.Was soll ich tun?

Hallo, liebe Community. Ich bin tief enttäuscht über meine Mitschüler. Wir sind in der Klasse 28 Leute (Berufsschule). Die haben unter sich Mitfahrgelegenheiten, wegen des Bahnstreikes organisiert. Bei uns haben glaube ich nur wenige Autos, aber so wie ich es gehört habe, aus meine Klasse, wo ich Außenseiter bin und ausgegrenzt werden, haben die mich nicht mal gefragt wie ich in die Schule komme. Sie haben sich noch nie für mich interessiert. Ich wollte schon fragen, aber ich weiß das ich unbeliebt bin (u.a. wegen Behinderung) und bin deswegen heute zum Arzt gegangen (habe mich krankschreiben lassen für heute). Morgen soll ich wieder kommen, wenn es mir "nicht besser" geht. Dabei weiß ich,das mein Arzt schnell krank schreibt und das hat auch gut geklappt (egal was ihr über mich denkt). Nun ist meine Frage, ob ich morgen mit dem Fahrrad hinsoll. Wie lange braucht man für 30 Kilometer mit kleinen Bergen und geraden Strecken? Oder zuhause bleiben und längeres Wochenende genießen? Ich kanne s mir von den Noten her erlauben zuhause zu bleiben. Ich halte es nur nicht mehr in der Klasse aus, weil sie wieder einmal mehr zeig, dich wollen wir nicht bei uns haben! Alle anderen verstehen sich nämlich gut untereinander. (wurd schon immer oft gemobbt,deswegen war es mir auch egal,mit dem Zuhausebleiben).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?