Hecke 3 Meter ok?

7 Antworten

Mein Rat: lass es bei 2m. Es gibt hierzuland nur sehr wenige Menschen, die größer sind als 2m und drüber schauen können. Und wer gibt dir die Gewissheit, dass dein Nachbar nicht doch mal die Meinung ändert nach der Devise: "Was geht mich mein dummes Geschwätz von gestern an." und verlangt, die Hecke auf 2m zu stutzen. Das sieht dann für gut 2 Jahre total beschissen aus. Ich weiß das aus Erfahrung: an unserem Vereinsheim haben wir eine Thuya-Hecke ein paar Jahre sich selber überlassen und sie letzten Jahr wieder auf Normalmaß gebracht. Das sah grausig aus - jetzt sind die Narben wieder verwachsen. Außerdem sieht eine Hecke mit 3m nicht gar so toll aus - aber das ist Geschmacksache. Was im Bebauungsplan über die Höhe von lebenden Gehölzen steht ist nach meiner Erfahrung eher etwas für Paragraphen-Freaks. Solange die Hecken nicht von jedermann sofort zu sehen ist und auch weiter nicht stört, kümmert sich meistens kein Mensch darum. Aber, wie gesagt, laß es bei 2m - du hast weniger Arbeit damit.

9.Nov.89 , alle waren froh das die Mauer weg war , und hier will einer son Sonnenschlucker wachsen lassen . Sicher noch Zypresse ? Lassen sie es bein 200 cm , für die Optik .

Wenn das tatsächlich im BPl so festgesetzt ist musst Du Dich dran halten. Sonst bekommst Du eine Beseitigungsverfügung und ein OWiG-Verfahren.

Rechtliche Frage: Nachbar hat zu hohe Hecke

Unser Nachbar hat seine Hecke, die unseren und seinen Garten trennt, auf 4 Meter wachsen lassen. Diese wuchert mittlerweile bis auf unser Grundstück und er kauft sich Leute, die die Hecke nur von seiner Seite schneiden und dann oben ein bisschen kürzer und schief. Das sieht extrem mies aus. Können wir verlangen, dass der Nachbar auf seine kosten die Hecke von unserer Seite aus schneidet?

MFG

...zur Frage

Was ist ein schnellwachsendes Gehölz für eine Hecke am Wald?

Hallo zusammen,

ich habe ein Grundstück mit Haus am Waldrand gekauft. Der Blick von meiner Terrasse aus, geht direkt auf einem Waldweg (ca 30 Meter entfernt von der Terrasse). Leider haben wir dadurch keinerlei Privatsphäre, deshalb möchte ich gern eine Hecke als Sichtschutz anlegen. Diese Hecke sollte am besten immergrün sein. Ein anderer Sichtschutz kommt nicht in Frage.

Die Hecke soll den Weg entlang entstehen, was etwa 35 Meter Länge ist.

Jetzt meine Frage: Welches Gehölz würdet ihr mir empfehlen?

Es sollte: sehr schnell wachsend (!), immergrün und günstig sein.

ich dachte schon an Pappeln, Feldahorn oder Thuya.

Was meint ihr?

Danke schon mal! 😊

...zur Frage

Wer muss die Hecke auf dem Gemeinschaftsgrundstück schneiden?

Bei einem Gemeinschaftsgrundstück OHNE Sondernutzungsrechte ( 2 Miteigentümer), welches optisch durch Rasenkantensteinen abgegrenzt ist, steht auf dem linken Grundstücksteil eine Hecke, die schon ca- 5 Meter hoch ist. Der "linke" Miteigentümer kümmert sich nicht darum, der "rechte" Miteigentümer will, das die Hecke auf 2-2,5 Meter reduziert wird. Der linker Miteigentümer macht nichts, ist ihm egal. Kann der "rechte" die Hecke eigenmächtig kürzen und entsorgen??

Danke

...zur Frage

Welcher Abstand muss eingehalten werden, wenn man in einer Reihenhaus-Siedlung einen Zaun errichten möchte?

Die zu errichtende Zaunhöhe beträgt 200cm.

Damit ist der Nachbar nicht einverstanden, diesen direkt auf Grundstücksgrenze zu errichten. Wir haben als Sichtschutz von 1,20m Hecke, die nicht höher wachsen darf. Mit welchen Abstand ist es erlaubt diesen Zaun zu errichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?