Hebt Ihr alle Eure Bücher auf?

18 Antworten

Die meisten hebe ich auf, auch wenn sie meiner Frau eher ein Dorn im Auge sind. Einige wenige habe ich bisher aussortiert, mit der Absicht, die vielleicht mal auf dem Flohmarkt zu verkaufen. Stehen aber nun auch schon seit über einem Jahr in einem Karton im Keller. Also auch von Büchern, die ich gelesen und für schlecht befunden habe, oder die ich aus einer Laune heraus gekauft, aber nie gelesen habe - und auch wohl nie lesen werde - kann ich mich irgendwie nicht trennen.

Vor Jahren habe ich endlich den Dreh gekriegt und mich von Büchern getrennt, die ich nie noch einmal lesen werde, nicht, weil sie schlecht waren. Platzgründe zwangen mich dazu, und ich habe sie in Altenheimen und Krankenhäusern abgegeben. Die freuen sich darüber.

Nein, sicher nicht! Denn heute lese ich andere Bücher als noch im Alter von 13 oder 18. Man wird halt älter und reifer, und da ändern sich auch die Interessen. Ich habe schon etliche alte Bücher verschenkt oder getauscht. Man kann doch nicht alles aufheben, meine ich. Es gibt aber auch diverse Kleinanzeigenblätter (im Südwesten z. B. den "Sperrmüll" oder den "Findling"), wo man alten Krempel (nicht nur Bücher) evtl. noch verkaufen kann (z. B. an Sammler). Da kriegt man vielleicht auch noch etwas Geld für die "alten Schinken".

Entsorgung von Schrauben, Werkzeug ect?

Beim entrümpeln der Garage meiner Eltern hat sich vielerlei Zeugs angesammelt. Alte Boxenkabel, Stromkabel, Monitorkabel ect.

Metalle verschiedener Arten wie z. B 3 Eimer(10 Liter) voll mit Schrauben, Nägel

Maurerwerkzeug, alte Schraubenschlüssel und diverse Kleinkram aus Metall.

Zu dem 3 Eimer voll mit Schrauben ist zu sagen das da auch Kleinkram nicht metallischer Sachen wie Plastik Stücke dazwischen sind.

Nun ist meine Frage wohin damit, da ich selber nix damit anfangen kann oder benötige. Nimmt der Schrotthändler das alles an?

Muss ich bei den 3 Eimer komplett von den Kleinkram nicht metallischer Gegenstände trennen?

Wie ist das mit den Kabeln? Müssen die entmandelt werden wegen dem Kupfer? Da es nicht gerade wenig ist könnte sich das hoffentlich lohnen. 😊

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen und vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps rund ums entrümpeln.

Lg"

...zur Frage

Pädagogischer Wert in Kinder Büchern?

Was sind die Pädagogischen werte in kinder Büchern

...zur Frage

Wie finde ich raus, ob alte Bücher etwas wert sind?

Und wohin mit denen, die es nicht sind? Haben Unmengen von Büchern im Keller, teils von vor 1930. Teils im guten, teils im schlechten Zustand. Nun würde ich am liebsten alle in die Papiertonne werfen, der Einfachheit halber. Aber was, wenn etwas dabei ist, für das ich noch Geld bekommen könnte? -Geld könnte ich schon gebrauchen ;-)

...zur Frage

Copyright/Urheberrecht bei Büchern?

Wenn ich ein Buch schreibe und, sagen wir mal 100, verschiedene Textstellen aus anderen Büchern (alle nicht älter als 10 Jahre) übernehme, kann ich dann das Buch monetaresierend auf den Markt bringen? Kann ich die alle Stellen am Ende des Buches als Quellen angeben oder als Zitat? Kann man das vergleichen wie mit einem Remix im Musikgeschäft? Copyright bei Büchern?

...zur Frage

Welche sind eure Lieblings genre bei Büchern?

Ich mag Fantasy und Thriller

...zur Frage

Alte Bücher suchen neues Zuhause - Wohin damit?

Hallo zusammen,

ich habe hunderte von Büchern in meinem Keller, teilweise in gutem, teilweise schon in „sichtbar altem/benutztem“ Zustand. Es sind größtenteils (Liebes-)Romane, die mir eine Tante, die körperlich nicht mehr so fit ist und deswegen monatlich Unmengen an Büchern verschlingt, vermacht hat. Ich habe inzwischen den größten Teil gelesen, aber jetzt werde ich bald umziehen, und da möchte ich meinen Eltern nicht den ganzen Keller voller Bücher lassen – die Schmöker werden ja auch nicht jünger.

Daher meine Frage: Wie/wo werde ich die ganzen Bücher am besten los und bekomme vielleicht noch ein wenig Geld dafür? Wer musste schon Mal eine große Anzahl von Büchern „loswerden“ und welchen Weg habt ihr dazu gewählt?

Die städtische Bibliothek hat kein Interesse, da habe ich schon nachgefragt – außerdem wären ein paar zusätzliche Euro für meinen Umzug schon ganz nett.

Angedacht hatte ich Flohmarkt (geht da überhaupt was in einer "mittleren" Kleinstadt?), Medimops (1 Cent pro Buch finde ich dann doch verschleudert, dafür lockt der geringe Aufwand), Amazon und ebay. Was würdet ihr mir empfehlen?

Vielen Dank für eure Antworten und noch eine schöne Woche,

eure Nachtkatze

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?