hebammenausbildung was macht man da alles? geht das mit eigenem kind?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da solltest du dich nochmal genauer über die Berufschancen informieren, da Krankenkassen in Zukunft Hebammen nicht mehr bezahlen wollen und diese daher quasi ,,aussterben", solange der Bundestag nichts dagegen unternimmt.

Ich will auch Hebamme werden.. Also freiberufliche hebammen gehen zur zeit pleite weil die versicherungen nicht mehr zahlen. Krankenhaus Hebammen stellen werden also auch immer weniger weil die freiberuflichen dann in die krankenhäuser gehen um geld zu verdienen. Aber willst du das wirklich wenn du ein kleines kind dann hast?! Ich sag dir gleich eine Hebammen ausbildung ist ein halbes medizin studium. es ist richtig richtig schwer, und wenn du da dann schon selbst mutter bist brauchst immer jemanden der auf dein kind aufpasst, auch beim schicht dienst den du teilweiße immer nachts haben wirst. eine ausbildung zur geburtshelferin dauert immer 3 Jahre! vorraussetzungen sind ein guter realschulabschluss bei dem du in deinen hauptfächern mindestens 2er brauchst. als D=2 M=2 E=2 außer du hast ein Abitur vor zu weißen, (Noch bessere chancen). vielleicht hört sich das ja jetz doof an, ich weiß nicht, aber wenn du dann schon selber mutter bist hast du die situation ja schon durchlebt und nicht jedes kind kommt dort völlig gesund auf die welt, sei dir also bewusst dass du auch kinder auf die welt holen wirst die tot sind oder mit sicherheit sterben werden, und mütter sind da immer emotionaler wie frauen die noch kein kind haben.. überleg dir das gut.

Was möchtest Du wissen?