Hebamme Vorschläge aus Berlin ?

4 Antworten

Da solltest Du Dich nach einem Bericht der ARD jetzt schon drum kümmern.

Hebammen sind alle gut. Allerdings sind die Angebote verschieden. Folge Deinem Bauchgefühl bei der Auswahl. In der Regel arbeiten Hebammen mit Fachärzten zusammen.

Du musst also nicht in einem Krankenhaus entbinden. Es gibt auch Geburtshäuser. Die bieten in der Regel mehr Geburtsmöglichkeiten als ein Krankenhaus. Und sicher bist Du da auch.

Vielen Dank dann würde ich mich auf die Suche machen :)

0

Wofür soll eine Hebamme gut sein? Wir haben 3 Kinder groß gezogen, ohne Hebamme. Eine Entbindung im Krankenhaus ist natürlich sinnvoll. Es kann ja immer mal Probleme geben.

Gruß, Frank

das wird unser erstes Kind und jeder in meiner Umgebung die Kinder haben, haben mir empfohlen einen Hebammen bei Seite zu haben. Ich denke beim ersten Kind wird es hilfreich sein eine Hebamme an der Seite zuhaben, da man unerfahren ist und keine Ahnung hat was auf jemanden zukommen wird. Das ist meine persönliche Meinung und die Leute die ohne eine Hebamme alles geschafft haben kann ich nur hut ab sagen.

0
@kubiii10

Ja, wenn du meinst eine Hebamme zu brauchen, ist das natürlich okay. Vielleicht gehört das Heute einfach dazu.

0

https://www.jameda.de/berlin/wedding/hebammen/aerzte-stadtteil/

Persönlicher Erfahrung hab ich leider nicht.

Gibt natürlich noch mehr und sogar eine ganze Praxis,welche aber bis Januar 2019 ausgebucht ist.

http://www.hevanna.de/

Vieleicht wissen die mehr.

das ist aber nett von Ihnen, danke schön :)

1
@kubiii10

büdde , eine erfolgreiche Entbindung und Gesundheit für die Eltern,Kinder und das dann Neugeborene oder die Neugeborenen. ;O)

0

Krankenhaus / Arzt anzeigen oder Beschwerde einleiten?

Meine Frau hate schwere komplikationen während der Geburt gehabt. Zum einen wirde sie mehr als 30 minute alleine in starken wehen im kreissaal gelassen zum anderen hat der behandelnde arzt frauendiskriminierende aussagen von sich gegeben die ich ihm zurückgeworfen habe. Das entbindung wirde per damschnitt durchgeführt. Die naht des arztes war so schlecht das diese nach einigen stunden riss. Der arzt hat sie während des einwöchigen aufenthaltes nicht untersucht bis zur entlassung. Wir hben ihn mehrmals darauf hingewiesen jedoh meinte er das dies normal ist. Auf anweisung der frauenärztin und der hebamme die die naht als schrecklich bezeichneten und der darauffolgenden entzündung sollten wir uns erneut bei dem arzt vorstellen. Jedoch wurde meine frau erneut ohne untersuchung weggeshickt. Nun sond wir in einem anderen krankenhaus und es wird unter  vollnarkose genäht. Die naht sei zu schlecht und hätte sich entzündet. Ich würde gerne gegen dieses krankenhaus und den arzt vorgehen da dies anscheinend nicht der erte negative fall ist. Wie kann ich vorgehen?

...zur Frage

Was machen Hebammen, wie wird man eine richtige Hebamme und wie viel verdient man als Hebamme?

Hi, ich möchte wissen, was man so als Hebamme macht und wie man eine wird (studieren...). Ich bin 11. Ich möchte vielleicht Hebamme werden, darum will ich mich informieren wie lange man studiert...wie viel man verdient... was man studiert...usw.

...zur Frage

Wer von euch hatte keine Hebamme nach der Entbindung?

Hallo :-) Ich wollte euch mal fragen ob ihr wisst warum heutzutage so ein Drama um eine Hebamme gemacht wird. Ja, ich weiß ,es ist gut wenn man Fragen hat und zur Nachuntersuchung etc. Aber sollte das nicht meine Entscheidung sein?
Man wird blöd angeguckt als wäre es ohne Hebamme absolut nicht zu schaffen mit dem Baby umzugehen. Die meisten in meinen Freundeskreis hatten keine Hebamme und haben das gut hinbekommen. Vor allem frage ich mich wie die Ärzte im Krankenhaus reagieren. Für die bin ich dann wahrscheinlich eine Rabenmutter?!

...zur Frage

Anmeldung Krankenhaus

Muss man sich für die Entbindung im Krankenhaus anmelden,wenn ja wann sollte man dies machen?

...zur Frage

Wie funktioniert das mit einer Hebamme?

Hallo zusammen,

bitte helft mir Licht ins Dunkle zu bringen.

Eckdaten: Geburt Ende Sept. in Klinik geplant. Inwieweit kann mir eine Hebamme helfen? Wann sollte ich eine Hebamme engagieren? Ist sie bei der Geburt dabei? etc.

Freue mich über Eure Tipps, Erfahrungen und Hilfe. Viele Grüße und lieben Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?