Heaven Shall Burn Konzert...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also mir wird das schnell zu heftig. Bei WoD halte ich mich eher fern. Moshpit war ich schon drin, kommt drauf an, wie "brutal" er ist. Manche grenzen ja fast schon an eine Schlägerei. Sowas muss ich mir nicht antun.

"Verhaltensregeln" im Pit?

Möglichst nichts machen, was andere verletzen kann. Also keine ausgestreckten Ellenbogen, nicht mit den Händen anderen Leuten ins Gesicht. Arme möglichst an den Körper anlegen.

Wenn man aus dem Pit heraus möchte, Zeichen geben. (Z. B. Hand in die Richtung ausstrecken, in die man den Pit verlassen möchte.) Wenn man so ein Zeichen sieht, den betreffenden durchlassen und nicht mehr zurück in den Pit stoßen.

Leider ist das nicht allen bekannt, bzw. halten sich nicht unbedingt alle dran. Also es besteht durchaus ein gewisses Risiko, dass Du mit leichten Verletzungen aussm Pit rauskommst, gerade wenn der Pit sehr "wild" ist und/oder die Teilnehmer stark alkoholisiert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZIzIZakg
15.09.2016, 21:07

Wobei ich gerade bei HSB die Erfahrung gemacht habe dass die Leute im Pit nicht wirklich aggressiv sind, bin bei HSB immer unverletzt wieder raus gekommen. Was ich von anderen Bands nicht behaupten kann.

1

Verhaltensregeln gibt es im Moshpit 3 goldene Stück:

  1. hingefallene Personen hilft man sofort auf, oder man schirmt den restlichen Pit von ihnen ab
  2. kein Glas in den Moshpit
  3. keine und nix längeres als Killernieten mit reinnehmen

Tipps für ne Wall of Death sind schon schwierig. Du solltest immer damit rechnen das was passieren kann. Ein paar Blessuren, leichte Schürfungen sind normal wenn man da längere Zeit mit macht. Grade bei HSB. Bei denen sind die immer recht groß.

Für den Anfang solltest du dich nicht in die erste Reihe stellen. Wenn du dich doch in die erste Reihe stellst, und lossprinten willst, zieh´s wenigstens durch. Je schneller du angerannt kommst, und je wikingermäßig dein Schlachtgesicht ist, desto eher springen die Leute zur Seite (zumindest ist das meine Erfahrung). Ansonsten geht das sogar, was die Härte betrifft. Aber auch hier gilt, das immer was passieren kann.

Achte auf festes Schuhwerk. Springerstifel sind am besten für sowas. Die Stahlkappe schützt dich, wenn dir jemand auf die Füße tritt und der Schaft schützt die Knöchel und vor Umknicken.


Und leg dir für das Ende des Konzerts ne Wasserflasche ins Auto. Moshpits sind echt anstrengend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?