Headshaking beim Pferd - Trigeminusnerv?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei allen Nervenproblemen hilft der ganze Vitamin B Komplex.

Bei Headshakern habe ich kein guten Erfahrungen mit Bachblüten oder Homöopatika gemacht.

Vitamin B in Massen enthält die Bierhefe. Und für die Lichtempfindlichkeit helfen Masken. Bei sehr vielen Headshakern hilft ein Nasenband mit Bommeln, warum auch immer, aber es hilft.

P.S. die Bierhefe hilft dann auch gleich wenn dein Pferd (was ich nicht glaube) auf eurem Hof zu viel Stress hätte.

Und ich finde es wie immer nicht schön wenn man gleich mal zu beginn einer Frage Bedingungen für deren Beantwortung stellt.

P.S. mit der Diagnose vom TA würde ich mich noch nicht zufrieden geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
23.01.2016, 14:49

jepp - vitamin b komplex fürs nervensystem und den stoffwechsel. man sollte den menschen immer gleich mittherapieen ;-))

1
Kommentar von AnnaHallo
24.01.2016, 12:53

Das tut mir leid, kam vielleicht unhöflicher rüber, als es gemeint war ... nur wurde ich schon des öfteren in diversen Foren mit der selben Frage mit "Frag Google" abgespeist. Mit der Zeit verzweifelt man dann etwas, es ist ja nicht schön, sein Pferd so leiden zu sehen.

0

nein.

es nützt nichts, nur die symptome zu bekämpfen.

hat der tierarzt einen hirntumor ausgeschlossen?

ich würde abklären, ob das HS in irgendeiner form mit einem gendefekt zusammenhängt.

http://www.headshaker.eu/

zur möglichkeit des gendefekts hab ich da gleich noch einen link.

akkupunktur und auch t-touch kann mit sicherheit helfen, eine verbesserung der symptome zu unterstützen, bezüglich der lichtempfindlichkeit musst du wahrscheinlich basteln. ich würde die augenpartie einer insektenschutzmaske mit eine uv schutzfolie versehen oder die ganze vorrichtung gleich selber bauen aus ebendieser uv schutzfolie und fliegengitter fürs fenster. da musst du selber tüfteln.

hier nochmal der link:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
23.01.2016, 02:38

http://www.barnboox.de/wissensdatenbank/fachartikel/erbkrankheiten-bei-pferden-im-%C3%BCberblick-betroffene-rassen-beschreibung

schau mal nach TRPM dort.

deinem pferd gute besserung

und für dich die kleine kritik, dass wir eine community und nicht das gf-net sind. ausserdem hast du den ersten absatz etwas... ähm... "unnett" formuliert.

aber du brauchst keine erfahrungsberichte meines erachtens nach, sondern in der tat fundierte wissenschaftlich-tiermedizinische hintergründe.

auf menschendeutsch übersetzt hat dein pferd schwere migräne. und das kriegst du nicht mit symptombekämpfung unter kontrolle, sondern mit ursachenforschung und deren abstellung.

das probem ist in der tat, dass appaloosa eine der pferderasse mit den häufigsten gendefekten ist. das kann man nicht wegdiskutieren. du musst also auch nachforschen, ob in der verwantschaft deines pferdes schon headshaking aufgetreten ist, oder ob bei einem verwandten pferd gendefekte bekannt sind.

ich bedanke mich für deine frage und dein vertrauen in unsere lesekompetenz. wieso soll man deinen text nicht bis zum schluss lesen, wenn einen die frage interessiert? manche leute lesen sogar ganze bücher über ein einziges thema. da sollte ne viertel din a 4 seite keine probleme bereiten.

6

Was möchtest Du wissen?