He, was ist der Unterschied zwischen Dauerauftrag und SEPA-Lastschriftverfahren, Beisspiele nennen, danke?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beim Dauerauftrag beauftragst Du Deine Bank eine regelmäßige Überweisung an einen Geldempfänger zu überweisen. Ändert sich der Betrag , z. B. bei einer Mieterhöhung, mußt Du Dich um die Änderung des Dauerauftrges kümmern. Im Lastschriftverfahren erlaubst Du dem Zahlungsempfänger, das Geld von Deinem Konto abzubuchen. Wenn sich also mal die Höhe der Zahlung ändert, merkst Du das im Zweifelsfalle erst, wenn der Betrag schon abgebucht ist.

In dem einen Fall bist Du also der Handelnde (Auftraggeber) der Überweisung und im anderen der Zahlungsempfänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Dauerauftrag richtest Du als Zahler selbst einen terminierten Zahlungsauftrag ein. Du kannst diesen jederzeit ändern oder wieder löschen.

Bei einem Lastschriftverfahren erteilst Du dem Zahlungsempfänger die Erlaubnis, dass er den geschuldeten Betrag zu ebenfalls fixierten Zeitpunkten selbst von Deinem Konto abbuchen darf.

So oder so wird der Betrag automatisch von Deinem Konto abgebucht, aber rechtlich sind das zwei unterschiedliche Verfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hankey
13.06.2016, 17:52

SEPA-Lastschrift ist übrigens einfach "nur" eine Lastschrift, mit dem Unterschrift dass es per SEPA-Lastschrift jetzt auch möglich ist, dass jemand aus einem anderen Land eine Lastschrit ziehen kann. Das war vorher nur für inländische Personen und Unternehmen möglich.

0

Dauerauftrag

    ein Auftrag, den jmd. einer Bank gibt, damit sie regelmäßig - z. B. immer
    am ersten Tag eines Monats - einen bestimmten Geldbetrag auf das Konto
    einer anderen Person überweist.

    Wissenswertes zum Thema Sepa-Lastschrift:

    Definition » SEPA-Lastschrift « | Gabler Wirtschaftslexikon wirtschaftslexikon.gabler.de › ... › Grundlagen der Bankwirtschaft › Zahlungsverkehr
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Dauerauftrag
Der Kontoinhaber gibt einen Auftrag zur regelmäßigen Zahlung an einem bestimmten Datum  

Sepa Lastschrift

Wenn ich meine Versicherungen oder die Kreditkarte am Ende des Monats bzw bei Fälligkeit vom Konto abbuchen lasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dauerauftrag ist eine monatlich wiederkehrende automatische Überweisung von deinem Konto zu jemand anderem

SEPA Lastschriftverfahren, da wird von deinem Konto EINGEZOGEN (Vorteil: bei Missbrauch kannst DU es noch 6 Wochen lang zurück buchen) bei Daueraufträgen und Überweisungen geht das nicht

Lastschriftverfahren ist gang und geben, zb deine Telefonrechnung, Strom, Versicherungen usw.

Daueraufträge machst du selbst, wenn du zum Beispiel deine Miete überweisen wollen würdest, damit du das nicht jeden Monat aufs neue manuell machen musst, richstest du eben einen DAUERauftrag ein, monatlich zum 1ten, die und die Summe an den und den

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheresaZN
13.06.2016, 17:45

Vielen Dank  für deine Antwort!

0

Wie die Namen sagen:
Dauerauftrag   DU gibst einen Auftrag, einen bestimmten Betrag in reglemäßigen Abständen einem bestimmte Ampfänger zu überweisen

Lastschrift .... du erlaubst einem Anderen, dein Konto zu belasten (sich Geld zu holen), wann und wieviel kann er bestimmen. Du hast einige Wochen zeit zu widersprechen und das Geld zurückzuholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hankey
13.06.2016, 17:50

Na, der andere kann nicht Dein Konto belasten, wann immer er will, sondern nur zum vereinbarten Fälligkeitstermin der jeweiligen Zahlung.

0

Was möchtest Du wissen?