Hbae Zeitarbeit Gekündigt/Minusstunden/Vollen Lohn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Leihfirma ist als Dein AG verpflichtet, Dir so viel Arbeit zu geben wie im Arbeitsvertrag vereinbart ist. Wenn sie das mangels Aufträge nicht kann und Dich nicht arbeiten lässt, obwohl Du arbeiten möchtest (und dies auch sagst), befindet sie sich nach § 615 BGB in Annahmeverzug.

Das bedeutet, sie muss Dich so bezahlen, als hättest Du gearbeitet. Minusstunden dürfen dadurch nicht entstehen, es muss nicht nachgearbeitet werden und mit Urlaub darf man das schon gar nicht verrechnen. Das Betriebsrisiko liegt beim AG und nicht beim AN.

MuSIKKMaster 08.08.2014, 16:31

Ich habe aber gekündigt!!

0
Hexle2 08.08.2014, 17:46
@MuSIKKMaster

Na und? Die Minusstunden sind doch wohl vor Deiner Kündigung entstanden.

0

Wenn keine Arbeit da war ist das weniger Dein Problem. Du hast einen Vertrag der Dir 35 (?) Stunden pro Woche Arbeit zusichert. Den sollte der AG erfüllen.

Wie lange warst Du denn in der ZAF?

MuSIKKMaster 08.08.2014, 16:31

Ich war fast 1 Jahr dort. ca.11 Monate

0
MuSIKKMaster 08.08.2014, 16:32

151,5 std monat

0
Maximilian112 08.08.2014, 19:16
@MuSIKKMaster

Dann hast Du Anspruch auf den vollen gesetzlichen Jahresurlaub plus zumindest Anteilsmäßig den zusätzlichen Urlaub der über den gesetzlichen gewährt wird.

0
MuSIKKMaster 09.08.2014, 21:42
@Maximilian112

Also müssen die mir den Kompletten Rest Urlaub auszahlen? Wie sieht das denn mit dem Urlaubsgeld aus? Steht mir das auch noch zu?

0

Hi,

§ 11 Abs 4 AÜG verbietet das.

Ich hoffe nur, dass du keinen Zettel wg der Minusstunden unterschrieben hast. In dem Fall wäre das StdKonto nämlich auf deinen eigenen Wunsch belastet worden.

MuSIKKMaster 09.08.2014, 21:41

Nein ich habe nichts unterschrieben.

0
hasenfuss67 09.08.2014, 22:49
@MuSIKKMaster

Hi,

Dann lass dir das keinesfalls gefallen.

Wie gesagt, es gilt § 11 Abs 4 AÜG. Da wird auch Bezug genommen auf § 615 BGB.

Ich gehe aber davon aus, dass die nicht freiwillig zahlen werden.

Achte auf die so genanten Ausschlussfristen den Tarifvertrages.

Vermutlich wirst du deine Forderung per Klage durchsetzen müssen.

0

"Dürfen die es anrechnen?" Ja.

MuSIKKMaster 08.08.2014, 15:15

Warum ist doch deren Problem. wenn die keine arbeit haben. Ich versteh das nicht.

0

Was möchtest Du wissen?