Hay Leute,Meine Beste freundin hat mit mir freundschaft beendet ich weis nicht was ich tuhen soll :( ich denke tag und nacht nur an sie?

3 Antworten

Wieso hat sie die Freundschaft beendet?
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es machmal zu Situationen in einer Freundschaft kommt, bei denen diese plötzlich vorbei ist...aber nur weil derjenige, der sie beendet, Probleme hat...
Sprich mit ihr oder weiteren Freunden...Vlt. hat sie Stress, Ärger mit den Eltern/Freund oder sie hat ein Gerücht gehört ect.
Das Problem löst sich jedenfalls nicht von selbst und eine Freundschaft beendet man nicht einfach so und ohne Grund...also forsch ein bisschen nach, und mach dich nicht zu sehr fertig (war damals mein Fehler).
Manchmal ist ein Grund viel zu simpel um sich stundenlang darüber Gedanken zu machen... (:

Sie hat freundschaft beendet wegen mein feindin meine feindin spannt sie mir immer mehr aus. 

0

Hallo!
Das ist natürlich schade, das sie die Freundschaft beendet hat. Gibt es dafür besondere Gründe? Ansonsten kann ich dir nur raten, nimm es erstmal so hin, und gehe nach einer Zeit auf sie zu - Evtl. geht sie aber auch auf dich zu.

Sie hat freundschaft beendet wegen mein feindin meine feindin spannt sie mir immer mehr aus. 

0

Rede mal mit ihr warum sie nicht mehr mit dir befreundet sein will,oder schreib ihr über whatsapp.Sag ihr wie doll du sie magst und das du immer an sie denkst bestimmt wird sie es verstehen und ihre meinung ändern

Lg Jenny

Zitate und Sprüche aus der heutigen Zeit?

Zitate über das Leben, Liebeskummer und eine zerbrochene Freundschaft wird gesucht.

Bitte etwas aus der heutigen Zeit Danke :) Habe auf Tumblr schon geschaut aber hoffe auf andere und weitere :)

...zur Frage

Freundschaft beendet (ersetzt)?

Meine beste Freundin hat mich ersetzt und ich bin total traurig darüber weil sie mir so wichtig ist und ich nicht loslassen kann. Wie kann ich sie vergessen? Das sie mir egal ist . Das Problem ist auch ,dass wir zusammen in einem Sportverein Sport machen und ich sie jeden Tag in der Schule sehe

...zur Frage

Meine beste Freundin ist tot. Ich ühle mich leer.

Guten Abend.

Ich weiß nicht genau, wo ich anfangen soll. Ich heiße Marla und werde Mitte Mai 17, besuche die elfte Stufe eines Gymnasiums. Mein bisheriges Leben verlief relativ normal, ohne großartige Vorkommnisse. Noch nie wurde ich mit dem Thema Krankheit oder Tod direkt konfrontiert und habe auch nicht allzu oft daüber nachgedacht- bis letzte Woche. Am Mittwoch, dem 29, April um etwa 19:30 Uhr verstarb meine beste Freundin Luise bei einem Autounfall. Zeitpunkt des Todes war laut Ärzten 19:38 Uhr. Ihr Herz hörte sofort auf zu schlagen, was wohl bedeutet, dass sie keine Schmerzen hatte. Ich stehe immer noch unter Schock und muss mich hierher wenden, da ich nicht weiter weiß.

Luise und ich waren seit dem Kindergarten befreundet. Wir wohnten nur wenige Minuten zu Fuß auseinander, gingen immer in eine Klasse und vebrachten unsere ganze Kindheit gemeinsam. Wir hatten den gleichen Freundeskreis und es gab kaum einen Tag, an dem wir nichts miteinander unternahmen.

Wir waren vom Charakter her unfassbar gegensätzlich. Sie extrovertiert, ich introvertiert. Sie liebte Partys und Sport, ich eher DVD- Abende und Wandern. Sie war laut, ich leise. Sie übermütig und temparmentvoll, ich besonnen und eher ausgeglichen. Obwohl wir unterschiedlicher nicht sein konnten, waren wir trotzdem beste Freundinnen. Wir ergänzten uns perfekt, in jederlei Hinsicht. Wir haben von einander gelernt und sind aneinander und miteinander gewachsen. Sie kannte mich besser als jeder andere Mensch auf der Welt. Keiner von meinen Freunden, konnte alle meine Macken und Geheimnisse beim Namen nennen.

Ich kann nicht glauben, dass sie wirklich tot ist. Dieses Bild ergibt keinen Sinn. Luise war ein so fröhlicher und herzlicher Mensch, der immer für mich und andere da war.

Wir haben unsere ganze Freizeit miteinander verbracht: Beim DVD Schauen, Wandern, Pyjamapartys zu zweit oder mit unseren Freundinnen, beim Kochen. In den Sommerferien gingen wir zusammen mit meinen Eltern zelten oder fuhren mit ihren Eltern irgendwo in die Sonne.

Sie war meine Seelenverwandte und wie eine Schwester für mich. Sie weinte und lachte mit mir. Wir stritten uns (selten) und vetrugen uns. Meine anderen Freunde konnten ihr nie das Wasser halten, was sie auch nicht brauchten. Ich habe abgesehen von Luise noch einen besten Freund aus Kindergartentagen. Die beiden waren die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Und nun ist einer von ihnen weg. Luise ist gestorben und ich kann es nicht glauben. Ich will weinen, doch kann nicht. Mein Kopf ist leer und gleichzeitig von so einem starken Druckgefühl erfüllt. Mir ist schlecht und ich kann nichts Essen. Ich starre Löcher in die Luft und warte aufzuwachen. Doch das werde ich nicht. Ich bin zwar nicht alleine, aber ühle mich so. Ich kann mir ein Leben nicht ohne sie vorstellen. Sie hat mich bereichert und ich kann nicht fassen, dass sie tot ist. Ich will sie nicht gehen lassen. Mittwoch ist die Beerdigung und ich habe keine Grabrede. Ich kann nicht.

Marla.

...zur Frage

Meine Beste Freundin hat sich umgebracht mit 14 Jahre und ich weis jetzt nicht wie ich mein leben weiter führen soll da ich jeden tag an sie denke ?

...zur Frage

Wie von meiner damals besten Freundin loskommen?

Hallo zusammen, Ich habe vor ca 1,5 Monaten meine beste Freundin verloren. Sie hat die freundschaft beendet. Ich komme leider nicht damit klar. Ich versuche mich oft abzulenken, was auch häufig klappt, aber manchmal klappt es eben nicht. Manchmal sitze ich abends in meinem Zimmer und werde traurig, weil ich Sie schon vermisse. Die Freundschaft zerbrach, weil Sie sich sehr verändert hat und ihre Freunde vernachlässigt. Ich habe um die Freundschaft jahrelang gekämpft, aber umsonst.

Was kann ich tun? Wie wird es mir besser gehen?

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Wut und Trauer über manche Leute weg?

Hallo Leute

Ich habe viele Probleme in meinem Leben wo mir nicht jeder helfen kann. Zum Beispiel habe ich oft über den Tod nachgedacht und habe ihn gefürchtet und oft Depressionen gekriegt. Das hat angefangen seitdem ich 14 Jahre alt war und ist in den letzten Monaten immer schlimmer geworden. Jedoch habe ich es schon langsam verkraftet und fürchte mich nicht mehr so sehr davor. Da ich auch ein wenig gläubig bin und zu 65% an Gott und zu 100% an den Himmel glaube. Ich hatte auch schon viele Sachen erlebt die mir gezeigt haben dass es Gott und den Himmel gibt, und ich sag das jetzt nicht einfach so um es 100%ig zu behaupten und beweisen zu können, ich habe es wirklich gesehen. Jedoch gibt es da diese Menschen (Und davon soll's um diese Frage gehen) die meinen Glauben oder jeden anderen Glauben durch den Dreck ziehen und beleidigen und arrogante Menschen sind die meinen sie wüssten alles über den Sinn des Lebens und der Existenz. Ich hatte schon viel mit solchen Leuten zu tun. Und ich war früher nicht so wütend wie jetzt auf diese Menschen, jedoch kommt diese Wut jetzt hoch. Ich finde es am besten wenn man von keiner Person weiß ob er gläubisch ist oder nicht und auch wenn er es nicht ist finde ich es nicht schlimm. Aber wenn dann einer meint er müsste deinen Glauben beleidigen und dir widersprechen dass es nicht existieren würde, das geht dann zu weit. Ich weiß ich sollte über diese Menschen nicht so nachdenken und sie links liegen lassen, aber das geht nicht so einfach. Dir kommt immer wieder dieser Gedanke hoch "Wie können diese Leute so negativ denken und so herzlos,arrogant,fies und ungläubisch sein? Ich meine Glauben ist doch was schönes, was bringt einen das nicht zu glauben und so traurige und negative Sachen zu sagen? Haben die keine Angst vorm Tod?" und diese Leute und Fragen gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich war bevor diese Leute in meinen Leben traten so glücklich und positiv und jetzt bin ich oft depri,nachdenklich und zweifel an der Menschheit. Es kamen auch im Internet von Leuten Kommentare wie "Es gibt kein Leben nach dem Tod. Da ist nichts!", "Es gibt keine Seele/n", "Das was du gesehen hast ist alles glaubens romantik, dein Hund ist weg". Und diese Sachen machen mich so traurig und gleichzeitig wüten. Ich habe auch diese Leute so sehr fertig gemacht wegen meinen tiefen und tödlichen Hass gegen sie, doch auch das hat nicht geholfen. Wie kann man so ein Mensch sein und einen den Glauben zerstören anstatt einen Mitleid zu schenken? Und woher wollen die wissen dass es Gott,den Himmel und Seelen nicht gibt? Sind die schon mal gestorben? können die in die Köpfe gucken? Sind die Gott?

Bitte Leute, ich brauche dringend Hilfe um diese Probleme endgültig aus meinen Kopf und meinen Leben zu schaffen.

Ich bin sowas von Dankbar für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?