Hay hab mein Führerschein seid 2 Monaten und warum fahre ich jetzt wie ein Profi und mit einer Hand?

16 Antworten

Du fährst bei weitem nicht wie ein Profi, nur weil du mit einer Hand lenkst. Das hab ich bereits im Auto meines Vaters auf dem Verkehrsübungsplatz gemacht. Bei mir war dies halt so, dass ich im Fahrschulauto beim Fahren angespannter war, als Fahrer im Wagen meines Vaters, meiner Mutter oder meines Bruders.
Du kannst dich erst ab 100.000 Km als erfahrener Fahrer bezeichnen.

Du fährst mich Sicherheit nicht wie ein Profi. Du hast nur das Gefühl, als wäre es so, weil Du sicherer im fahren wirst.

Es gibt nur wenige Autofahrer, die wirklich fahren können. Die meisten können es nach 40 Jahren mit Lappen noch nicht. Und fahren können, bedeutet nicht sich an alle Regeln zu halten, sondern bezieht sich darauf, wie man mit dem Auto umgehen kann.

In der Fahrschule wurde immer gesagt, dass es mindestens 3 - 4 Jahre dauert, bevor man sich als "Könner" bezeichnen kann. Vorher ist man einfach nicht so sicher, wie ein erfahrener Fahrer. Ausnahme bestätigen die Regel.

Warum fahre ich plötzlich nach 2Monaten wie ein Profi und ohne Angst ?

Angst, warum sollte man Angst haben?

aber wie ein Profi - bei weitem nicht; du überschätzt dich bei weitem.

mit einer Hand - es gehören beide Hände ans Steuer -

willst wohl auf Cool rüberkommen - bis zum ersten Crash

Wie ein Profi nach 2 Monaten? Das funktioniert so nicht ;)

Wahrscheinlich fährst du öfter und bist deshalb sicherer, außerdem hast du im Unterbewusstsein, dass du deinen FS bestanden hast und nicht mehr "Schüler" bist. Dadurch bist du wahrscheinlich weniger nervös, was sich positiv auswirkt.

Weil Du nun glaubst, Du könntest fahren. Dabei ist es nicht so. Erst nach jahrelanger Erfahrung ist man ein sicherer Fahrer. Aber es ist normal, dass Jungs ihre Fahrkünste überschätzen.

Was möchtest Du wissen?