Hautschlaffung nach Gewichtsabnahme, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Derzeit wiege ich auf 1,75m 69kg.

Das ist fast schon zu wenig, abnehmen solltest Du auf keinen Fall. Und Du solltest den ganzen Körper trainieren. 

Nur sit-ups und Crunches ist eh ungesund. Bei jeder Übung wirken Hebel. Und was vorne trainiert wird, muss hinten gestützt werden. Der Gegenpart ist der Rückenstrecker.  Ergänzend Klimmzüge und Kniebeugen solltest Du mindestens machen. Einseitiges Training führt auch immer zu Dysbalancen. Darunter versteht man die Verkürzung einer aktiven Muskelgruppe (Agonisten) bei gleichzeitiger Erschlaffung des muskulären Gegenspielers (Antagonisten).

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe 50 kg abgenommen , und war damals 35, lass dir ein spezielles Fitness programm vom Studio aufschreiben, nur "bautraining" ist käse , es bedarf mehr ganzköper Training ich habe auch viel mit dem "fahrrad sitzend " gefahren (name fällt mir gerade nicht ein)

ich habe garnix eingerieben und ist trotzdem alles weg..

Ansonsten hilft nur eine OP einfach mit dem arzt sprechen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch sehr übergewichtig gewesen, 178 kg. Ich habe schon 45 kg abgenommen. Mit 53 Jahren hat die Haut erhebliche Probleme zurück zu gehen. Ich habe mir mit chinesischer Medizin die Haut straffen lassen. Das Verfahren nennt sich Schröpfen. Es werden Gläser mit Alkohol gespült, dann angezündet und wenn die Flamme erlischt dann mit der Öffnung auf die Haut gedrückt. Durch das Abkühlen entsteht im Glas ein Unterdruck, was die Haut ins Glas saugt. Die Haut wird dadurch stark durchblutet und spannt sich. So werden zehn und mehr Gläser auf die Haut aufgebracht. Ich habe das zweimal in der Woche machen lassen und ca. zwanzig Wochen lang. Bei mir hatte es ein sehr gutes Ergebnis gebracht. Ich nehme noch ca. vierzig Kilo ab. Bevor ich schneiden lasse wiederhole ich die Anwendung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickerchen123
04.01.2017, 17:44

mir geht es wie dir - 50 KG weniger, und auch 53 Jahre alt. Hautüberschuss, werde es mal mit Schröpfen versuchen. Viel Erfolg für die restlichen Kilos :)

0

Dein Bindegewebe ist erschlafft durch die Gewichtsabnahme. Das kann man jetzt nur noch operativ beheben.

Sprich mal mit deiner Krankenkasse, welche Voraussetzungen du erfüllen musst, damit sie die Kosten übernehmen. Eventuell musst du zum Psychologen und ihm was" vorjammern", das es dich in deinem Leben einschränkt und zu sehr belastet. Ein psychologisches Gutachten könnte da helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Surfboy1995
22.03.2016, 11:12

Den Psychologen muss ich dann aber selbst bezahlen und zum Schluss macht er mir kein Gutachten

0
Kommentar von user8787
22.03.2016, 11:27

Du glaubst die KV erstellt hier einen persönlichen Maßnahme Katalog, mit dem es möglich sein sollte eine kosmetische OP als psycholog. notwendigen Eingriff und somit als Kassenleistung zu erschleichen? 

Wow....

0

Was möchtest Du wissen?