Hautreizungen beim Rasiesren Was tun?

7 Antworten

Hallo Walterrwhitejnr,

frisch rasiert sollst du dich natürlich wohl in deiner Haut fühlen! Hautirritationen können aus unterschiedlichen Gründen entstehen, daher sind hier ein paar grundsätzliche Tipps zum Thema „die perfekte Rasur“ für dich, denn wir sind der Überzeugung, dass man auch mit empfindlicher Haut eine komfortable und angenehme Nassrasur erleben kann.

Nimm dir genügend Zeit für die Rasur – hektisches Rasieren kann schnell zu Verletzungen führen.

Eine Vorabverwendung von Reinigungsgel kann hilfreich sein, denn es entfernt Fett, Schmutz und Hautzellen. Diese können den Rasierer blockieren und ein sanftes Gleiten über die Gesichtskonturen verhindern.

Ebenfalls hilfreich ist das Gesicht vor der Rasur mindestens drei komplette Minuten mit warmen Wasser befeuchten - das geht z.B. ganz bequem während einer Dusche. Die Gesichtsbehaarung wird dadurch aufgeweicht und das hilft leichter zu rasieren.

Benutze dann am besten ein feuchtigkeitsspendendes Rasiergel das die Gleitfähigkeit deines Rasierers unterstützt – so „ziept“ es weniger.

Weiterhin lohnt es sich auch auf die Klingen zu achten: Stumpfe Klingen können die Rasur erschweren und Hautirritationen hervorrufen. Daher wechselt man die Klingen am besten bei dem ersten Anzeichen von Abnutzung. Ein Rasierer mit Indicator Strip hilft dabei. Wenn die Rasierleistung nicht mehr optimal ist, verblasst der Strip.

Auch die Technik macht einen Unterschied. Idealerweise rasiert man mit saften, gleichmäßigen Zügen. Schließlich soll der Rasierer die Arbeit erledigen und nicht umgekehrt  ;-) :-)

Bei der Wahl des Rasierers empfehlen wir ein hochwertiges Mehrfach-Klingen-System bei dem die einzelnen Klingen dichter aneinander liegen. Dies reduziert den Druck auf die Haut und sorgt für eine sehr angenehme Rasur. Um die Gleitfähigkeit zu erhöhen und lästige Hautirritationen zu verringern, ist die Nutzung eines Power Rasierers empfehlenswert. Schau dir gerne mal unseren Gillette ProGlide Flexball Power Rasierer an, vielleicht ist der ja interessant für dich: http://gillette.com/de-de/products/razor-blades/fusion-proglide-flexball-razors/fusion-proglide-power-razor-with-flexball.

Nach der Rasur das Gesicht mit kaltem Wasser abspülen (das schließt die Poren) und trocken tupfen. Im Anschluss kann man ein After Shave Balsam oder eine Feuchtigkeitscreme auftragen, um die Haut zu erfrischen. 

So, wir hoffen, das da der ein oder andere hilfreiche Tipp für dich mit dabei war :-) Das würde uns auf jeden Fall freuen.

Liebe Grüße
Dein Gillette Team

Wenn es nach der Rasur beim Aftershave brennt, dann drückst Du vermutlich zu stark auf oder gehst zu oft über die gleich Stelle! Außerdem kann es sein, dass Du auf die Inhaltsstoffe Deines Dosenschaums oder des Gleitstreifens am Rasierer mit Hautreizungen reagierst. Wenn Du im zweiten Durchgang (nie im ersten!) gegen den Strich rasierst, musst Du die Haut etwas straffen (sonst rasiert man die vom Haar angehobene Haut ab) -> Verletzungen und Pickelchen. Deine Dosenprodukte statt Rasierseife/Rasiercreme geben i.d.R. zu wenig Hautschutz durch fehlendes Fett, die Haare werden nicht weich genug, Folgen siehe oben). Nach der Rasur Finger im Gesicht (Infektionen)?

Meinst du wirklich beim Rasieren oder eher danach? Eventuell solltest du dir nen neuen Rasierer zulegen... Ansonsten hilft danach wohl ne gute Creme oder auch Babypuder mit Zink.

Ja gleich nach der Rasur  Wechsel den Rasierer alle 2 wochen, mach eigentlich auch alles richtig. Aber ich verwende rasierschaum und Aftershave balsam mit Alkohol. Soll ich das gegen babypuder und  Rasiercreme tauschen?

0

Was möchtest Du wissen?