hautkrebs-screening am ganzen Körper?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Quelle: www. hautkrebs-screening.de/allgemein/service/fragen_versicherte.php#06

Wann kann ich am Screening teilnehmen?

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, haben Sie ab 35 alle zwei Jahre einen Anspruch auf eine Hautkrebs-Früherkennungsuntersuchung. Übrigens können Sie auch gleich – sollten Sie beim Hausarzt sein – den Check-up 35 (Gesundheitsuntersuchung) machen lassen.

Muss ich für das Screening bezahlen?

Nein, wie bei allen anderen gesetzlichen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten. Eventuell bietet Ihnen Ihr Arzt an, als Zusatzleistung ein Auflichtmikroskop („Dermatoskop“) zu verwenden. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Durchführung des Hautkrebs-Screenings ohne Auflichtmikroskop beschlossen. Trotzdem steht es jedem Arzt frei, ein Dermatoskop zu nutzen. Ob das Auflichtmikroskop Teil des Screenings wird, muss noch wissenschaftlich überprüft werden.

Die Auflichtmikroskopie ersetzt nicht die eventuell notwendige feingewebliche Untersuchung (Histologie). Nur diese erbringt letztlich den Beweis, ob eine verdächtige Hautstelle ein Hautkrebs ist. Das Hautkrebs-Screening ist keine so genannte „Individuelle Gesundheits-Leistung“ (IGeL), sondern eine gesetzliche Leistung.

Quelle: eigene Meinung

Muss ich mich für das Screening ausziehen?

Besser wäre es. Schließlich soll der Arzt doch überall nachsehen, oder nicht? Übrigens kann Hautkrebs auch unter den Fingernägeln entstehen. Daher solltest Du diese vorher ablackieren (nennt man das so?). also den Nagellack entfernen wenn Du welchen trägst.

Ansonsten mach Dir mal keine Sorgen. Dein Arzt hat sicher schon mehr Brüste und Körper gesehen als Du Dir vorstellen kannst. Außerdem betrachtet er Dich als Arzt und ist darauf konzentriert nach verdächtigem Gewebe zu suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mädel, mach dir mal keine Sorgen, sicher muss man dann alle Stellen kontrollieren und auch Slip und BH ausziehen. Aber der Arzt ist Arzt, der schaut dich nicht als Mann an, der hat schon soviele Menschen gesehehn und untersucht, du musst deshalb keinen Bammel haben. Ist gut, dass du die Vorsorge machst. toi toi toi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für Personen über 35 alle zwei Jahre, ob du Risikopatient bist oder nicht spielt keine Rolle. Die 37 € sollten es dir allerdings wert sein.

Du musst dich komplett entkleiden, den Arzt allerdings interessiert das höchstens am Rande. Es ist wie mit allem was man jeden Tag zu sehen bekommt - für die einen hochspannend, für den Arzt reine Routine. Auch dieses Opfer solltest du bringen, es gibt Untersuchungen die unangenehmer sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suessemaus33333
28.11.2013, 08:46

Ja okay, sehe ich auch so. Danke für die antwort...

0

Soweit ich weiß übernimmt die Kasse die Kosten, wenn im der Familie bereits ein Krankheitsfall vorliegt (ist zumindest bei einer Freundin von mir so). Die meisten Bundesländer bieten einmal jährlich ein kostenloses Screening an, aber ich glaube nicht alle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine KK übernimmt einmal jährlich ein hautscreening.. kostet also nix.. natürlich schaut die ärztin überall, zumal, wenn deine familie vorbelastet ist............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suessemaus33333
28.11.2013, 08:43

okay danke für die antwort. Ab dem 40. Lebensjahr übernimmt die Kasse angeblich erst die Kosten ?!

0

Was möchtest Du wissen?