Hautkrankheit #2?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuerst mal solltest du komplett für mindestens sechs Wochen auf Pflegemittel verzichten. Schmeiß die Produkte einfach weg oder verschenk ihn. Unsere Haut muss wieder lernen sich selbst zu regulieren. Das kann sie sehr wohl! Dazu muss aber eine ganze Palette an Dingen aus deinem Körper verschwinden, die dir offenbar nicht gut tun.

Schrubb dich unter der Dusche mit einer weichen Bürste und warmen Wasser (keine Seife, Kein Duschbad). Besorg dir einen Deostein (der riecht nach nix, reicht aber ewig. Durch befeuchten unter die Arme reiben wird er aktiviert und du riechst nicht. Parfüm auf die Kleidung, nicht auf die Haut!

Wasch deine Haare mit Natron. (1/2 Pkg in warmen Wasser-leere Shampooflasche- auflösen) Einmassieren, ausspühlen. Du kannst hinterher mit einem Teelöffel Apfelessig in Wasser verdünnt (Pumpflasche) deine Kopfhaut einsprühen aber erst wenn deine Kopfhaut sich erholt hat, sonst brennt es. Wenn möglich nicht fönen- hitze trocknet aus. Nimm etwas Mandelöl oder Kokosöl und verreibe es in den Haaren. Damit kannst du auch dein Gesicht und deinen Körper pflegen.

Schrenke das Duschen ein. Wenn du nicht auf der Baustelle oder irgendwo anders im Schmutz arbeitest, musst du nicht jeden Tag duschen. Gib deiner Haut Zeit sich selbst zu helfen. 1- 2 Mal die Woche reicht! Mit dem Lappen und etwas Naturseife ohne Parfüm kann man sich durchaus öfter waschen.

Schau auf deine Ernährung. Isst du gern Fastfood? Süßigkeiten? Fleisch/Wurst? Nudeln? Weißbrot?

Streiche Zuckerhaltige Lebensmittel auch Getränke von deinem Speiseplan, Iss nur einmal die Woche Fleisch. Lass abgepackte Sachen stehen und koche selbst. Viele Zusatzstoffe lösen Allergien aus. Häufig steht auch eine Unverträglichkeit mit Schuppenflechte in Zusammenhang. Sprich mal mit einem Arzt darüber (Nicht Hautarzt).

Neemöl hilft der Haut von innen. Mach eine Darmsanierung mit Probiotika (kein Jogurt, nimm Kapseln).

Iss viel frisches Obst und Gemüse, vor allem Karotten als Rohkost oder frisch gepresster Saft. Schau nach alternativen Heilmethoden wie Homöopathie und Schüsslersalzen.

Gönn dir Sonne und Luft an Haut und Haar! Dann wird es dir bald besser gehen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunnymaus1211
13.05.2016, 12:56

vielen dank für die Antwort ich arbeite nicht ich geh noch zur Schule (bin 14) meine Schuppenflechte kam wegen meinen puren stress in der Grundschule aber ich werde meiner Mutter das schicken das ich nur noch bestimmte Sachen esse ich hoffe es klappt :)

0

Leider ist die Schuppenflechte eine Erscheinung, die von den Ärzten nur durch probieren behandelt werden kann, weil es allgemein dafür keine Heilungsmethoden gibt.

Totes-Meer-Salz-Kuren, bis Kortisonbehandlungen, bringen keine dauerhaften Stopps, schon gar keine Heilung, immer nur ein wenig Linderung.

Viel Erfolg, lerne damit umzugehen, vielleicht ist es ja irgendwann so weit, dass man Psoriasis auch heilen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunnymaus1211
11.05.2016, 12:24

das hoffe ich, ich habe mich ja schon daran gewöhnt das habe ich ja schon seit ende der grundschule

0

Versuche es mit einem Schwefelshampoo. Ein allgemeines Mittel gibt es nicht. Man kann da wirklich nur ausprobieren was hilft und was nicht. Bei starker Psoriasis kann man es auch mit Bestrahlung versuchen. Es gibt so Geräte die wie Haarbürsten aber mit UVB Strahlung sind. Werden meist dann auch von der Krankenkasse bezahlt wenn die Psoriasis sehr stark ausgeprägt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunnymaus1211
11.05.2016, 13:46

also bei mir ist es jetzt nicht so schlimm aber das mit dem shampoo werde ich ausprobieren muss ich meiner Mutter noch bescheid sagen :)

0

Was möchtest Du wissen?