Hautausschlag am Haaransatz - was tun?

3 Antworten

Versuche mal mit einem dünn aufgetragenen Babypuder die Sache in den Griff zu bekommen.

Wenn du nicht zum Hautarzt willst, solltest du lieber keine Creme benutzen sondern lieber abwarten. Creme ist nicht gleich Creme und es kann sein das es gar nichts bringt oder den Ausschlag verschlimmert.

Ich würde die Stellen mit Penatencreme behandeln, deshalb gleich zum Hautarzt zu rennen wäre mir zu blöd

Juckender Hautausschlag am ganzen Körper. Hat da jemand Erfahrung?

Hi Leute, ich leide seit ca. 2 Wochen unter einem extremen Hautausschlag. Der sich vor einigen Monaten schleichend vermehrt hat. Anfangs hatte ich kleine Flächen am Bauch, über meinem rechten Auge und an meinem Arm. Ich bin damit zum Hautarzt gegangen und dieser hat neurodermitis diagnostiziert. Und das in meinem Alter (30). Er hat mir eine dreiwöchige Cortison Salbe Kur verschrieben und mir versichert, dass diese Stellen verschwinden werden. Na ja... was musste ich nach ca. 2 Wochen feststellen ? Ich habe plötzlich an meinem ganzen Körper einen Hautausschlag mit kleinen Pickelchen. Es hat ausschließlich tagsüber leicht gejuckt. Ich war wieder bei dem selben Arzt. Er diagnostizierte die Krätze. Ich war geschockt. Da mir immer noch unverständlich ist woher ich mir diese eingefangen haben soll. Die Krätze ist höchst ansteckend. Aber mein Freund und meine Kinder haben nicht die selben Symptome wie ich. Dennoch habe ich die mir verschriebene Salbe aufgetragen. Sogar zweimal. Es hat nix geholfen. Ganz im Gegenteil: seitdem kribbelt es an meinem ganzen Körper, von Kopf bis Fuß. Ich war heute bei zwei verschiedene Dermatologen. Beide haben mir gesagt, dass ich nicht diese typischen Verläufe auf meiner Haut habe, welche die Krätzemilben hinterlassen. Einer von den Ärzten hat mir vorsichtshalber eine Salbe verschrieben, die diverse Milben abtöten soll. Eine Art Breitbandmedikament. Der andere Arzt hat von vornherein eine andere Krankheit diagnostziert: Lichen. Ich habe mich darüber erkundigt und diese Krankheit befällt vor allem die Schleimhäute und Genitalien und ist wohl eine Autoimmunkrankheit. Dies trifft alles bei mir nicht zu. Ich bin echt verzweifelt. Niemand kann mir helfen. Hat jemand von euch evtl. dieselbe Erfahrung gemacht?

...zur Frage

Habe ich die Krätze oder einen allergischen Hautausschlag?

Ich leide seit ca 5 Wochen unter juckenden Knötchen , die sich nach einigem Kratzen nach und nach zu Quaddeln vergrößern. Die ersten zwei Wochen betraf das nur eine Quaddel , vielleicht auch zwei. Deshalb hab ich mir anfangs keine Sorgen gemacht. Jetzt sind aber einige weitere dazugekommen. Ich habe die juckenden Stellen am Oberkörper , in der Achselregion , in der Leiste , ein paar am Bauch und auf den Oberarmen. Besonders häufig soll die Krätze ja zusätzlich noch an den Handgelenken , Finger- und Zehzwischenräumen auftreten , da habe ich aber nichts. Zudem habe ich vor ca fünf Wochen auf ein anderes Duschgel umgestellt. Bevor jetzt welche sagen , ich solle zum Arzt gehen : bei meinem Hausarzt war ich schon. Er meinte es wäre schwer zu diagnostizieren. Aber als er meine Hände und Unterarme gesehen hat , ist er zu dem Schluss gekommen , dass es eigentlich keine Krätze sein kann. Ist das wirklich ein so großes Ausschlusskriterium? Freunde und Familie haben bisher auch keine Symptome. Ich wollte eigentlich zu meinem Hautarzt , aber der meint Krätze wäre kein Notfall und er hätte die nächsten 4 Wochen keine Termine frei. Wäre schön , wenn sich Leute melden , die in irgendeienr Form Erfahrung mit Krätze haben , Danke schon mal im Vorraus!

...zur Frage

Akne geht nicht weg.. was kann man dagegen machen?

Hey, Ich leide seit 2 Jahren unter Mittel starker Akne. Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt, habe seit 4 Monaten kein Fastfood und keine Süßigkeiten gegessen, trinke 2 Liter Wasser am Tag und mache genug Sport, aber NICHTS HILFT ;-; bin echt am verzweifeln.... es war am Anfang nur meine rechte Wange und momentan habe ich Akne am ganzen Gesicht ._. Cremes habe ich auch schon benutzt ( benzaknen) vom Hausarzt empfohlen.. hatte danach nur Hautausschlag nach paar Wochen. Habe Morgen einen Termin beim Hautarzt und bin mir sicher, dass der mir nicht helfen wird ;-; was kann ich tun..

...zur Frage

Hautausschlag selbst abklingen?

hallo. ich war gestern aufgrund meiner etwas schlimmer gewordenen Akne beim Hautarzt und mir mein gewöhnliches akne Gel verschreiben zu lassen. mein Arzt meinte das sei zu schwach und hat mir dazu noch ein etwas stärkeres Gel verschrieben welches er meinte, sehr aggressiv sein kann etc. jap, heute morgen bin ich aufgewacht mit einem roten, angeschwollenen Gesicht das extrem gejuckt hat. die Akne ist so gut wie weg nach nur einer Anwendung was wahrscheinlich daran liegt dass das Zeug so aggressiv ist. hab's gestern aufgetragen übrigens. jetzt war ich vorhin nochmal beim Arzt und hab ihm meinen Ausschlag gezeigt, er meinte nur ich soll die Salbe wegwerfen und bald Frust säure Peeling Termin vereinbaren etc. creme oder jegliches für den Ausschlag hab ich nicht bekommen. heißt das dann, dass der Ausschlag von selbst abklingt? sonst hätt er mir doch eine creme gegen Ausschlag verschrieben oder nicht? bin grad etwas verunsichert. danke im Voraus.

...zur Frage

Geschmacksveränderungen nach Einnahme von Clindamycin

wegen einer Zahnfleischentzündung musste ich 10 Tage das Antibiotikum Clindamycin nehmen. Von Anfang an hatte ich einen merkwürdigen Geschmack. Nach diesen 10 Tagen bekam ich ich einen Hautausschlag, der mit einer Penicilinhaltigen Salbe und Cetirizin langsam abklingt. Geblieben ist aber der bittere, leicht metallische Geschmack. Mein Hautarzt hat einen Abstrich gemacht und einen leichten Mundpilz festgestellt. Dagegen muss ich mir nun eine Mundlösung Nystatin in den Mund träufeln. Nach vier Tagen ist es nicht besser geworden. Die Antibiotikaeinnahme liegt nunmehr fast 3 Wochen zurück. Wie lange dauert das denn noch?

...zur Frage

Hautausschlag? Virus? Infektion? Hilft mir bitte

Hallo, ich habe ein problem. Meine Frau hat einen Ausschlag bekommen, den ich nach 2 Tagen auch bekommen habe danach direkt auch unsere 2 Kinder. Wir sind sofort zum Hautarzt, der uns gesagt hatte es seien Flohbisse und gab uns Salbe zum einschmieren. Wir habe zwar eine Katze doch sie ist gesund. Wir haben sie nochmals zum Tierarzt gebracht um Sie nach Flöhen kontrolieren zu lassen.Alles perfekt, kern gesund und keine Flöhe. Nach 2 Tagen nach der Cremeauftragung wurde es schlimmer und juckt extrem. Also nochmal zum Hautarzt. Diesmal hieß es auf einmal. Hmmm joaaaaa das sieht aus wie Ringwurmpilze....Neue Creme neues Glück. Jetzt sind es ca 8 Tage schon. Wir alle sind total verpunktet und nicht nur das es ansteckend ist, wir haben unsere anderen Familienangehörigen wie schwester mutter tante onkel etc auch angesteckt,. Entweder ist unser Hautarzt zu doof oder er hat keine ahnung dachten wir und gingen zum anderen. Doch auch er hat keine Ahnung davon und schickt uns jetzt ins Düsseldorfer Klinikum Hautstation. Hatte jemand schonmal so etwas gehabt was sich so schnell ansteckt ? kennt jemand diese erkrankung und woher kommt sowas ? würde mich sehr freuen. Denn morgen gehts ab nach Düsseldorf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?