Haut die sich kaum Tätowieren lässt?

1 Antwort

Nicht alle Farben lassen sich gleich gut bei verschiedenen Hauttypen stechen.

Die meisten Farben die man kriegt sind extrem dickflüssig, und dann gibts noch Hersteller die besonders dünnflüssige Farben mit hohem Pigmentanteil herstellen. Hot Needles Ink z.b. Die nennen das ganze „easy-flow“ Technologie.

Vielleicht solltest du das mal testen. Tattooecke hat die Farben momentan im Angebot... 50% reduziert. Und nein, das ist keine Werbung, nur ein Ratschlag :)

Ich mag dünnflüssige lieber, wegen der Kapillarwirkung. Lässt sich viel einfacher mit arbeiten. Premium2000 aus England macht auch dünnflüssige Farben, da hab ich lange mit gearbeitet... wird aber immer schwerer da ranzukommen leider.

https://www.tattooecke.de/TATTOO-ARTIKEL/TATTOOFARBE/HOT-NEEDLES-INK/?p=1

2

Hallo danke für die Antwort. Aber das Problem ist ja das die Nadel gar nicht in die Haut rein geht, als ob sie davon abprallt. Und der Witz ist das ich z.b. beim Unterarm 0 Problem hab, und 20cm Höher nicht in die Haut komme. Aber ich werde da trotzdem gerne mal reinschauen.

0
29
@Beowulf196700

Gibt eigentlich nur 3 Möglichkeiten wie du da gegensteuern kannst.

1.) Eine andere Nadelstärke testen. Statt 0,35 mal 0,30 oder 0,25

2.) Maschine härter einstellen im Hub / Bischen mehr Spannung.

3.) Andere / dünnflüssige Farben.

Option 3 ist ist am wenigsten Stress für die Haut (Tearing).

0

Was möchtest Du wissen?