Hausverwaltung = Versicherungsagentur - Ist das ein Interessenskonflikt?

7 Antworten

Nö, einen Interessenkonflikt kann ich da nicht ausmachen.

Um aber auf der sicheren Seite hinsichtlich einer guten Versicherung zu sein könntet ihr in der WEG-Versammlung beschließen, dass der Verwaltungsbeirat - den ja eine WEG üblicherweise hat - mehrere Angebote von anderen Versicherern einholt und mit den abgeschlossenen Verträgen des Hausverwalters vergleicht. Das gibt Sicherheit und Transparenz.

Natürlich, der wäre ja sonst auch dumm, oder? ... und bei der Bestellung war ja sein Beruf sicherlich bekannt und wenn denn ein Versicherungsfuzzi zum Verwalter geeignet ist, ist doch alles klar und die Provision hat er ja sowieso abzugeben, so jedenfalls der BGH.

hat er denn ausreichend Fachwissen über WEG Recht?? Da er zwei Jobs macht liegt die Vermutung nahe, dass er in Versicherung nicht genug verdient und dann mal eben dabei noch einen Job - weils ja so schön einfach ist und ein Verwalter noch nicht einmal eine Fachkundeprüfung ableben muss. Na ja - kann ja auch alles gutgehen und er nicht mit der Rücklage durchbrennen, wenn sein Konto bordeuxrot ist.

Wie Schleudermaxe schon schrieb, die Abschlussprovision kann er direkt an die Eigentümergemeinschaft überweisen.

kann mir die Versichrung ohne Schadensfall kündigen?

Gerade rief mich die Basler Versicherung an, die vor einiger Zeit den Deutschen Ring übernommen hat, und wollte mit mir einen Termin für den Vertreter vereinbaren. Es gäbe einige Neuigkeiten und Änderungen, über die man mich informieren wolle. Ich will aber meine alte Gebäudeversicherung behalten, denn die neuen Versicherungen werden in der Regel teurer oder beinhalten nicht mehr die Deckung, die vereinbart wurde. Man sagte mir, dass man dann den Vertrag von Seiten der Versicherung kündigen werde Kann das die Versicherung, obwohl kein Schadensfall vorliegt und seit 1988 immer pünktlich gezahlt wurde?

...zur Frage

Ist ein Angebot für einen Änderungsvertrag einer bestehenden Gebäudeversicherung ein Neuvertrag?

Wir bekamen ein Änderungsangebot für einen langjährig bestehenden Versicherungsvertrag zur Gebäudeversicherung.

Ist das Angebot ein neuer Vertrag? Und zahlt dann die Versicherung im ersten Jahr den möglicherweise entstehenden Schadensfall nicht? Oder kündigt daraufhin?

...zur Frage

Sturm- Wasserschaden - wer zahlt

Nach einem schweren Sturm und peitschendem Regen tropfte am nächsten Tag bei Dauerregen plötzlich Wasser am Kamin von der Decke in der Küche. An der Decke und am Kamin entstanden braune Wasserflecken und Risse im Putz. Der Vorfall wurde der Hausverwaltung gemeldet. Der Dachdecker hat einen Schaden an der Kaminummantelung festgestellt und behoben. Wiederholt habe ich die Hausverwaltung aufgefordert mir die Gebäudeversicherung mitzuteilen, um meinen Schaden zu melden. Sie verweigert diese Auskunft damit, die Versicherung sei nicht zuständig. Welche Versicherung muss den Schaden regulieren.

...zur Frage

Leichter Wasserschaden durch kaputten Schlauch an der Waschmaschine

Hallo, ich habe ein Anliegen: Durch einen defekten Schlauch an der Waschmaschine bei uns kam Wasser heraus und floss in die Wohnung unter uns. Das Wasser hat die Wand der Mieterin unter uns beschädigt. Nun muss die Wand gestrichen werden. Kosten ca. 150 euro. Das ist zwar nicht die Welt, aber es geht darum, welche Versicherung den Schaden bezahlt. Unsere Haftpflicht lehnt ab mit dem Verweis, daß es die Gebäudeversicherung des Eigentümers bezahlen müsse, da die Wand zum Gebäude dazugehört und dies in einer anderen Wohnung passiert ist. Unser Hauswirt, bzw. Vermieter möchte den Schaden auch nicht übernehmen. Es kann sein, dass er keine Gebäudeversicherung hat, da diese freiwillig ist. Wenn er eine hätte, was ich noch kläre, müsste dann seine Versicherung zahlen ?

Frage: Welche Versicherung haftet denn nun in so einem Fall, wo wir doch schuldlos sind ?

Gruß Carsten

...zur Frage

Mitspracherecht eines Mieters in einer Eigentümergemeinschaft?

Wie verhält es sich, wenn sich ein Mieter neben der mit Vollmacht erlaubten Beteiligung der Jahresversammlung das ganze Jahr über in Themen einmischt? Die Hausverwaltung hat den Mieter als Gesprächs/Emailkontakt auf Bitten des Eigentümers akzeptiert. Muss ich das als Miteigentümer ebenfalls?

...zur Frage

Auto (mit H Kennzeichen) verleihen - Versicherungsschutz?

Liebe Leser,

für einen Urlaubstrip möchte ich mir von Bekannten ein Wohnmobil ausleihen.

Wie gehen wir da am besten vor? Die Autobesitzer? Ich?

Müssen die Besitzer ihrer KFZ-Versicherung die Verleihung melden und ich zahle den Aufpreis für eine befristete Mitfahrerversicherung?

Es geht um ca. 3-4 Wochen.

Oder muss ich eine spezielle Versicherung abschließen?

Es handelt sich außerdem um ein Wohnmobil mit H-Kennzeichen. Vielleicht spielt das eine Rolle?

Wir möchten nichts falsch machen im Voraus falls es zu einem Schadensfall kommen würde.

Ich freue mich über Tipps und Antworten!

Vielen Dank & Herzliche Grüße,

Beringia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?