Hausverkauf wohnrecht?

5 Antworten

Ein Wohnungsrecht kann aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht vererblich sein. Um die Frage zu beantworten müsste man also wissen, was deiner Mutter konkret eingeräumt wurde und ob sie ein dingliches Recht am Grundstück hat. Ein dingliches Recht würde durch einen Verkauf natürlich nicht erlöschen.

Dann schau doch mal nach, was denn in deinem Grundbuch nun eingetragen ist: Wohnrecht für Opa oder Wohnrecht für Opa und Mutter.

Ist die Mutter eingetragen, bleibt es bestehen.

Am besten kann der Notar von damals auch die Frage beantworten.

Hat der Opa dies im Zuge einer Erbregelung getroffen, musst du sowieso den Notar fragen.

Willst du, dass das Wohnrecht für Mama bestehen bleibt, könntest du es auch wieder in deinem Verkauf verankern. Nur wer kauft dann noch?

Moin!

Ein eingetragenes Wohnrecht erlischt auch beim Hausverkauf nicht. Daher ist es oftmals auch für viele potentielle Käufer ein Grund ein eigentlich sympathisches Gebäude doch nicht zu kaufen, oftmals z.B. auch, weil es dann meist auch die Kreditgeber weniger großzügig werden lässt.

Für ein paar Infos mehr schau z.B. einfach mal hier:

https://www.immoverkauf24.de/immobilienbewertung/immobilienbewertung-a-z/wohnrecht/

wölfin

1

Erstmal danke für deine Antwort.nur das Problem ist:das es ja um das Wohnrecht geht das erst kommt nach dem Ableben des opas. Wenn ich zb. Das Haus Verkaufe und mein Opa wohnt trotz neuem Besitzer noch ich sag mal 2 Jahre da drinne und verstirbt. Dann geht das Wohnrecht ja auch auf die Mutter über.die Frage ist ja ob dieses Wohnrecht dann noch gilt?sollte mein Opa noch vor dem hausverkauf sterben ist mir klar das das Wohnrecht dann auf die Mutter springt aber mir geht es ja um die andere situation

0
29
@Albatros875

Wenn das an Deine Ma übergehende Wohnrecht auch amtlich eingetragen ist, dann bleibt es natürlich auch bestehen! Eingetragen ist eingetragen. Allerdings kann es bei amtlichen Eintragungen auch ebenfalls mit eingetragene Einschränkungen geben. Dementsprechend kommt es auf den konkreten Wortlaut an. Wenn Du es wirklich rechtssicher wissen willst, solltest Du Dir daher besser eine Auskunft von jemandem geben lassen, der die Unterlagen detailliert kennt und auch amtliche Eintragungen prüfen kann (=Anwalt/Notar). Alles andere sind leider nur unverbindliche Infos.

0

Lebenslanges Wohnrecht nach Tod?

Hilfe, wir haben vor 2 Jahren ein Haus von einem Bekannten gekauft. Er hat lebenslanges Wohnrecht. Nun ist er verstorben. Seine Schwester ist Erbin. Das Wohnrecht ist im Grundbuch eingetragen. Darf ich die Wohnung betreten? Er ist ja nun verstorben... Oder darf ich erst rein wenn das Wohnrecht ausgetragen ist. Es ist ja unser Haus! 

...zur Frage

Lebenslanges Wohnrecht austragen?

Hallo,

folgendes mein Bruder und Ich Besitzen ein Haus also wir sind die Eigentümer. Wir haben vor das Haus an denn Mieter zu Verkaufen, allerdings haben meine beiden Eltern Lebenslanges Wohnrecht in diesem Haus. Meine Mutter würde auf ihren anspruch verzichten, mein Vater allerdings nicht. Mein Vater hat das Wohnrecht bis jetzt noch nicht in Anspruch genommen und ich denke das es auch dabei bleiben wird er fährt dort auch nicht hin um Urlaub oder sonstiges zu machen.

Besteht die möglichkeit ihn aus diesem Lebenslangen Wohnrecht austragen zu lassen?

...zur Frage

Hausverkauf trotz Einsitzrecht

Hallo! Ich hab da auch mal eine Frage: Meine Eltern haben ein Einfamilienhaus, meine Mutter ist die alleinige Eigentümerin, mein Vater hat im Grundbuch ein eingetragenes, lebenslanges Wohnrecht. Meine Mutter möchte dieses Haus nun verkaufen. Muß dieses Wohnrecht erst von einem Notar aus dem Grundbuch entfernt werden oder geht der Verkauf auch so? Ich hoffe, jemand weiß eine Antwort; danke

...zur Frage

Lebenslanges Wohnrecht begrenzen?

Ich habe vor einigen Jahren mein Elternhaus überschrieben bekommen. Meine Mutter hat sich ein lebenslanges Wohnrecht eintragen lassen. Ich hörte nun von einem Bekannten, bei dem eben so verfahren wurde, dass die theoretische Miete bei der Berechnung des Unterhaltszahlungen angerechnet wird. Dieses hätte man vermeiden können, in dem man das lebenslange Wohnrecht bis zum Zeitpunkt des Auszugs in ein Pflegeheim begrenzt hätte. Ist dem so?

...zur Frage

lebenslanges Wohnrecht, Besuch vorschreiben?

Hallo, Meine Eltern haben das haus meinem bruder überschrieben, haben aber lebenslanges Wohnrecht. Nun will mein bruder Ihnen vorschreiben, wie oft man zu Besuch kommen darf und wie lange. Es wäre ja schließlich auch sein Haus. Das darf er doch nicht, oder ??!!

Lg

...zur Frage

Hausverkauf trotz Wohnrecht

Hallo,

ich hatte schon in einem anderem Beitrag was gelesen dieser war allerdings älter.

Jetzt zu meiner frage wir haben ein Haus das untergeschoss ist vermietet das obergeschoss dient uns in denn sommerferien manchmal als Ferienwohnung.

da wir dort kaum noch sind und die einkünfte sich was mit denn ausgaben decken würden wir das haus gerne an denn mieter verkaufen. kann das haus so einfach verkauft werden auch wenn dort ein lebenslanges wohnrecht besteht und der mieter sich damit abfindet ?

wenn nein zu welchem anwalt muss ich gehen um mir hilfe zu holen denn die person die das wohnrecht hat hat es sich nicht verdient.

danke

BAckpflaume51

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?