Hausverkauf-Kündigung Versicherungen:Was passiert mit der Wohngebäudeversicherung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

die Wohngebäude kann der Käufer übernehmen

Hatte selbst das Problem. Du musst die Kündigungsfrist einhalten, aber eine Anfrage bei deiner Versicherung wäre vorteilhaft. Vielleicht kannst du dich mit dem Käufer einigen und er übernimmt die Versicherung, das wäre auch möglich.

gebäudeversicherungen gehen beim hauskauf auf den neuen eigentümer über, damit es keine pausen im versicherungsschutz gibt. der neue eigentümer kann allerdings entscheiden ob er die versicherung fortführt oder sich eine andere sucht.

Grundsätzlich geht der Vertrag auf den Erwerber über. Aber solange der Eigentumswechsel im Grundbuch nicht vollzogen ist, haften alter und neuer Eigentümer für den Versicherungsbeitrag. Das ist die wichtigste Schutzfunktion für das Gebaüde.

Der neue Eigentümer kann den vertrag innerhalb von 4 Wochen nach Eintrag im Grundbuch kündigen.

Mit Verkauf der Immobilie dürfte auf der Vertrag auslaufen, da nichts mehr zu versichern ist. Wenn Du Dein KFZ abmeldest, erlischt i.d.R. auch die KFZ-Versicherung.

die versicherung geht erstmal auf den neuen eigentümer über! der kann aber innerhalb von 30 tagen kündigen!

Unser Papst hat recht ;-)

Die Versicherungen gehen über. Es gibt da keine Sonderregelungen der Versicherer, denn das ist im Versicherugnsvertragsgestz so festgelegt, wie versicherngspapst1959 zwei Mal geschrieben hat. Gilt übrigens auch bei Kfz Haftpflichtversicherung. Wenn kfz nicht abgemeldet wird, geht diese auch erst mal auf den Käufer über. Und es ist jedoch keine Schutzfunktion fürs Gebäude, etwas unglücklich ausgedrückt, sondern für den käufer und ggf. die Gläubiger. Denn wenn während des Übergangs ider kurz danach ein Schaden passiert, wäre kein Versicherungsschutz gegeben.

Rufe Deine Versicherung an, vielleicht gilt da ein Sonderkündigungsrecht

Was möchtest Du wissen?