Hausverkauf auf Erbbaurecht und der Grundstücksbesitzer zieht seine Unterschrift zur Zustimmung in die Länge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, er ist dazu ja nicht verpflichtet! Insbesondere wenn das Erbbaurecht bald abläuft wollen die Eigentümer es oft selber behalten und warten auf den Ablauf

Hallo.

Die Antwort kann ich so nicht aus der Frage erkennen.?
Wie lange läuft das Erbbaurecht noch.?

Das Erbbaurecht dauert noch 99 Jahre. Wie haben unser Haus verkauft und der Grundstücksbesitzer muss schriftlich sein OK geben dass er auf das Vorkaufsrecht verzichtet und mit dem neuen Eigentümer des Hauses einen Erbbaurechtsvertrag abschließen. Das kennt er schon, wurde schon öfters gemacht aber jetzt hat er erst in 4 Wochen Zeit um zum Notar zu gehen. Gibt es denn keine gesetzliche Frist , auch für ihn. Die neuen Käufer wollen natürlich einziehen.

1
@eulenkind66

Ja, das ist richtig, Erbbaurecht dauert 99 Jahre.Irgendwie verstehe ich nicht, man kann dem Erbbauberechtigten anbieten das Erbbaurecht zu kaufen. Ich kenne den Ausdruck Erbbaurechtsvertrag nicht. Ich habe bei der Gemeinde gearbeitet und hatte da auch mit zu tun.
Kenne keinen Grund das hinauszuzögern. Frist meines Wissens nicht. Hier wurde ist so gemacht der Erbbauberechtigte die Gemeinde , der Hauseigentümer und neuer Eigentümer zusammen zum Notar alle unterschreiben und fertig. So kenn ich das.

0

Was möchtest Du wissen?