Hausverbot in Gemeinschaftspraxis

8 Antworten

Leider kann die Krankenkasse da gar nichts machen....Ich kenne das aus Erfahrung, habe jahrelang in einer Arztpraxis gearbeitet. Die Krankenkassen haben da keine Handhabe. Eine schriftliche Beschwerde bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung oder eben der zusatändigen Ärztekammer (Bundesland abhängig). Als Patient ablehnen kann dich ein Arzt nur dann wenn das persönliche Arzt-Patienten-Verhältnis gestört ist... und da muss ich RzX19 mal Recht geben. Es lohnt sich nicht, weil nicht klar ist ob du überhaupt Recht bekommst, denn das ist ja alles immer Auslegungssache. Also merk dir einfach für die Zukunft, dass du diese Praxis meidest.

Zur Krankenkasse fahren und den Vorfall melden. Neuen Hausarzt suchen. Der hat wohl sein Budget überschritten und das Quartal ist noch nicht zu ende.

Gegen das Hausverbot kannst du nicht vorgehen. Es ist die Sache vom Arzt, ob er dich als Patient akzeptiert oder nicht. Natürlich kannst du im ganz dringenden Notfall hingehen. Damit meine ich natürlich nur wenn alle Arztpraxen im Umkreis von 20 km geschlossen haben, Du dich in einer Lebensbedrohlichen Situation befindest. Natürlich das mit dem "Schreien" sollte nicht sein, dass alle anderen Patienten das höhren. Aber wirklich dagegen was zu machen lohnt sich nicht und ich weiß nicht mal ob du recht bekommst.

MFG

Hat der Arzt das Recht mich so zu maßregeln,nach Verweigerung eines Medikamentes.?

Ich war heute in der Praxis(Gemeinschaftspraxis) um mein Langzeit EKG wieder los zu werden. Dann hat sich der Arzt mit mir unterhalten.Wie es mir geht und wie mir das verschriebene Medikament bekommt.Es ist ein Medikament für depressive Verstimmung.(Citalopram)Darauf hin habe ich ihm gesagt, daß ich es ablehne wegen der vielen Nebenwirkungen.Erst habe ich den Beipackzettel gelesen und mich schließlich noch im Internet nach Meinungen von Patienten,welche das Medikament schon genommen haben, informiert .Und das schien mir zu heftig. Da hat er mich zusammen gestaucht,ob ich ihm als Arzt vertraue ,der das studiert hat,oder lieber irgend welchen Leuten aus dem Internet.Und das wir dann doch gleich die ganze Behandlung abbrechen können.Desweiteren sollte ich mich einem Psychiater vorstellen.Der Vortrag ging noch weiter.Und das in einer Tonlage ,welche über eine normale Unterhaltung hinaus geht.Ich bin jetzt noch ganz geschockt. Da ich noch weitere Medikamente nehme ,habe ich schon genug Nebenwirkungen und möchte meine derzeitige Lage nicht noch verschlimmern. Ich lehne ja garnicht ab,ob das Medikament vielleicht gut für mich währe,wenn da aber nicht die vielen Nebenwirkungen währen. Aber mir geht es darum, das der Arzt sich derart in der Tonlage vergriffen hat. Wie soll ich zu so einem Arzt noch vertrauen.Soll ich mir einen anderen Arzt oder Ärztin suchen ?

...zur Frage

Darf ich zu einem anderen Hausarzt gehen, obwohl mein Arzt eine Gemeinschaftspraxis hat?

Hallo,

ich war vergangene Woche bei meiner Hausärztin, da es mir gesundheitlich schlecht ging. Da es mir heute noch nicht viel besser geht, werde ich wohl oder übel morgen wieder zu einem Arzt müssen. Nun aber mein Problem: meine Hausärztin ist die nächsten zwei Wochen im Urlaub. Seit ein paar Monaten hat meine Ärztin aus ihrer Praxis eine Gemeinschaftspraxis gemacht und eine andere Hausärztin dazugeholt. Die Praxis hat z. Zt. trotzdem geöffnet, jedoch nur halbtags. Zu dieser Ärztin möchte ich aber auf keinen Fall gehen, da ich schon einmal vertretungsmäßig bei mir war als meine Ärztin krank war. Damals hatte sie bei mir eine Krankheit übersehen und ähnliches habe ich auch schon von einer Bekannten gehört, bei der sie nicht bemerkt hat, dass sie Pfeifferisches Drüsenfieber hatte. Nun aber zu meiner Frage. Kann ich auch zu einer anderen Hausärztin gehen? Müsste ich dann Nachmittags gehen, wenn meine eigentliche Praxis geschlossen hat? Muss ich nochmal in dem Quartal 10 € zahlen? Kann die Krankenkasse irgendwelche Probleme machen? Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus. LG

...zur Frage

überweisung vom Arzt auch noch rückwirkend?

habe morgen einen Termin beim Frauenarzt, wollte gersten die überweisung dafür holen beim Arzt (wo ich die 10Euro Praxisgebühr bezahlt habe)aber er hat zu,weil seine Mitarbeiter streiken,wegen Mitarbeiterentlassung und Schließung,die Praxis hat noch bis mitwoch zu.Bekomme ich am Do.noch eine Überweisung für das 3.quartal? Weil das 4.ja anfängt? Sehe nicht ein,nur weil die Streiken doppelt zu zahlen,danke für Infos. gruß

...zur Frage

Warum sind fast alle Arzthelferinnen Frauen?

Ich hae noch nie, wirklich noch nie einen Arzthelfer in einer Arztpraxis gesehen. Warum areiten fast nur Frauen in diesem Beruf ? in anderen Gesundheitsberufen sieht es ja ganz anders aus - z.B. Krankenpfleger, Physiotherapeut u.ä.

...zur Frage

Neue Überweisung nötig?

Hallo

werte Gemeinschaft! Ich wurde letztes Jahr von meinem Hausarzt zum Phlebologen überwiesen. Die Überweisung ist vom JULI -.- nächste Woche habe ic endlich meinen Termin.

Meine Mutter (Altenpflegerin ambulant) meinte ich brauche unbedingt eine neue Überweisung, da eine Überweisung nur für das Quartal gültig ist. Sie muss sich ständig darum kümmern da ihre Senioren oft zum Arzt müssen. Sie meinte es wurden schon Patienten deswegen wieder wegeschickt...

Allerdings finde ich das seltsam, ich meine seit es die Praxisgebühr nicht mehr gibt brauch man doh keine Überweisung mehr... oder gibt es Ausnahmen ?

Ich habe gestern und heute insgesamt 8 mal versucht in der Praxis anzurufen. Die gehen konsequent nicht ans Telefon oder rufen zurück (und nein die Praxis ist nicht im Urlaub oder hat sonst wie geschlossen)

Danke schon mal im Vorraus^^

...zur Frage

Tattoo - Vorstellungsgespräch, Ausbildung (Medizinische Fachangestellte)?

Hi, ich habe einen Schriftzug (5,5cm lang, 2cm breit, schwarz-schattiert) an der Innenseite meines Handgelenks tätowiert. Leider haben/hat sich meine Vorstellungen/Zukunft von meinem Berufsleben geändert (Fachhochschulreife nicht geschafft 😢). Ich wollte eig. im Labor arbeiten, doch ab September werde ich, wenn's klappt als Medizinische Fachangestellte arbeiten.

Mir ist klar, dass ich das Tattoo erstmal bei'm Vorstellungsgespräch verdecken sollte, sollte ich auch dann aber gleich fragen, ob ich's auch in der Praxis unabgedeckt lassen darf - Ja, (wie formulieren) oder nein (wie abdecken im Sommer)? In der Berufschule wär's ja wahrscheinlich nicht so tragisch. LG.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?