Hausverbot in Disko unklar ausgesprochen

11 Antworten

Mit weiterem Rausfliegen kannst du jederzeit rechnen. Der Herausschmeißer hat Hausrecht und kann Dir ein mündliches Hausverbot erteilen. Fur Hausfriedensbruch sollte es schon Schriftlich sein, da die Beweise sonst Fehlen. Wiso willst du überhaupt in eine Disko in der Du nicht erwünscht bist. Die könnten mich gern haben. Solchen Läden schmeiße Ich doch nicht noch mein Geld in den Rachen.

Wie wollen sie dich anzeigen? Wenn es keinerlei Beweise gibt das du darüber informiert wurdest das du Hausverbot hast dann können sie dich auch schwer anzeigen. Und wenn du Glück hast haben sie den Türsteher schon entlassen und du hast keine probleme beim reinkommen.

Wenn es keinerlei Beweise gibt das du darüber informiert wurdest das du Hausverbot hast

kopierter ausweis und zeugenaussage dürften mehr als ausreichen.

0

Also, so ganz ohne Grund hat der Dich sicher nicht 'rausgeschmissen! Und wenn er zusätzlich ein Hausverbot ausgesprochen hat, dann muss da schon was Gravierendes vorgefallen sein. Und "Informationen" zum Hausverbot muss er Dir gar nicht geben, denn Du weisst ja, warum Du es bekommen hast, oder? Jetzt ist ein Jahr vorbei und ich würde an Deiner Stelle mal ganz einfach hingehen und abwarten, wie er reagiert. Wahrscheinlich erinnert er sich nicht mal mehr an Dich....Du soltest einfach gut aufpassen, dass Du nicht erneut unangenehm auffällst.

mündlich erteiltes Hausverbot ohne Angabe meiner Daten - wie lange gültlig?

habe letztes Mal in Norma Brezen gekauft, sie in Rucksack gesteckt und im Eifer des Gefechts, vergessen, sie an der Kasse wieder auf das Band zu legen. Person hinter mir hat mich darauf hingewiesen, nachdem ich beim Zahlen war. Verkäuferin bzw. in diesem Fall sogar Marktleiterin saß an der Kasse und ich hab Brezen noch bezahlt. Die Brezen hätte ich nie geklaut, da sich der Brezen-Stand ca. 10 m hinter der Kasse, also total einsichtig war. Außerdem hatte ich vorher ne Menge Geld abgehoben und wg. lächerlichen 3 Euro bestimmt nicht den Wert auf Anzeige ne gelegt. Polizei kam keine. Meine Daten wurden auch nicht aufgenommen. Beim Rausgehen rief mir die "Kassenfrau" noch hinterher, dass ich jetzt Hausverbot habe. W i e l a n g e g i l t d a s ?

...zur Frage

Hausverbot schriftlich?

Hallo,

ein Kunde hat von uns (Supermarktkette) ein Hausverbot für ein Jahr wegen Ladendiebstahl bekommen.

Das Verfahren wurde seiner Aussage nach eingestellt und er kam einfach in den Laden und kaufte ein und meinte der Anwalt hätte ihm gesagt das wir ihm eine schriftliche Bestätigung geben müssten, dass das Hausverbot trotzdem noch weiterhin gilt.

Wir haben ihn gebeten seinen Einkauf zu beenden und dann sofort wieder den Laden zu verlassen.

Wie ist die rechtliche Lage? Müssen wir ihm das wirklich schriftlich bestätigen? Hausverbot ist Hausverbot, es wurde in der Anzeige damals bereits schriftlich festgehalten und ob das Verfahren eingestellt wurde oder nicht, spielt doch keine Rolle, oder?

Kann ich nicht einfach nächste mal wenn er in den Laden kommt die Polizei rufen und eine Anzeige machen wegen Hausfriedensbruch?

Vielen Dank schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Mittäterschaft beim Diebstahl im Kaufhaus

Ich bin mit einem Freund ins Kaufhaus dort wollte er etwas klauen. Ich wollte ihn davon abhalten aber er wollte sich nicht davon abringen lassen. Ich habe mich von im entfernt und nach einiger zeit kam ich wieda zu ihm kam verstautet er den gegenstand in seiner hose ich hatte ernst nichts gemerkt doch dann sagte er es mir ich wollte ihn erneut davon abringen doch er wollte es durchziehen wir gingen durch die Kasse und dann kamen auf uns die detektive zu und batten uns mit zu kommen . Wir sollten unsere Taschen leeren und sie fragen uns nach den Personalien. Er klärte uns auf das mein Freund eine Anzeige bekommt und 1 Jahr Hausverbot. Doch dann sagte er mir das ich auch "nur" ein halbes Jahr Hausverbot bekäme. Ich dementierte das ich ihn versucht hab ihn davon abzuhalten und mich deshalb auch entfernt habe. Er meinte ich habe mich als Mittäter schuldig gemacht.

Nun meine Fragen:

1.Ist das gerechtfertigt das ich ein halbes Jahr Hausverbot bekomme ? 2.Was passiert wenn ich den Laden trotzdem getrette uns sie mich sehen?

...zur Frage

Hausverbot bei Jugendlichen und Kindern?

Hallo, ich arbeite seit einiger Zeit in einem Einkaufskomplex mit angebundener Tiefgarage als Wächter mit Hausmeistertätigkeiten in der Tiefgarage. Als solcher muss ich in selbiger auch für Ordnung sorgen, die Hausregeln durchsetzen und habe Hausrecht und Weisungsbefugnis. Im Normalfall auch kein Problem, wenn Handlungsbedarf besteht, eine Person Hilfe braucht, eine außergewöhnliche Situation eintrifft und/oder sich Jemand nicht an die Hausordnung hält gehe ich hin, greife ein und versuche die entsprechende Situation zu klären. Solte es um eine rinitänte Person gehen die nicht einsichtig ist kann ich ein Hausverbot erteilen.

Nun mein Problem: Vor kurzem hatte ich mit einer Gruppe Kinder zu tun (9-11) die sich nicht nur daneben benommen haben, sondern auch sich und andere erheblich gefährdet haben. Nicht nur dass der Klärungsversuch gescheitert ist, ich wurde noch auf unterster Schublade angegangen, naja da muss man drüber stehen. Ich habe mir die Bande geschnappt um ein Datenblatt fürs Hausverbot anzufertigen, um an die Daten zu kommen habe ich die Polizei dazu gerufen. Polizei gekommen, Daten aufgenommen fertig. Aber was nun ? Wenn personen ü 14 nach einem Hausverbot wieder kommen kann ich eine Anzeige aufgeben (sry aber wer nicht hören will muss fühlen und es muss schon einiges passieren bis man bei uns Hausverbot bekommt) aber was kann ich tun wenn Personen u 14 wieder kommen? Immer wieder nur vertreiben ?

Ich Danke im Vorraus für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?