Hausverbot im öffentlichen Gebäude?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist kein öffentliches Gebäude und das Hausverbot ist wegen Störung und Unruhestiftung rechtens. Es hätte sich im Dunkeln jemand verletzen können.

Der Verein hat das Hausrecht, und wird durch das Vorstandsgremium vertreten, und dieses kann durchgesetzt werden durch Verantwortliche, und natürlich mündlich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr fandet es witzig?

Was wäre, wenn sich jetzt im Dunkeln jemand ein Bein gebrochen hätte. Die Rückzahlung an die Krankenkasse und das Schmerzensgeld würdest du ganz sicher nicht witzig finden.

Seid froh, dass ihr so billig davon kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SProduction
03.03.2017, 19:33

Danke für die tolle Antwort meiner Frage *ironie weil sie haben die Frage garnicht beantwortet sondern nur den Moralapostel gespielt und gesagt ,wieso wir es witzig fanden. Wir sind Jugendliche da macht man so ne Späße und denkt nicht drüber nach ob sich jemand verletzten könnte zudem dieses hätte hätte es ist nicht passiert und sie gehen nicht auf meine Frage ein zudem begründen Sie Ihre Antwort nicht... leider sehr schlechte Antwort 

0

du willst ne Antwort

ja ich finde die Strafe angemessen

1. das empfindet nicht jeder spassig

2. ist das keine Art mit Vereinskameraden umzugehen

selbstverständlich kann er Hausverbot geben

dann kannst du dich beim Vorstand beschweren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SProduction
03.03.2017, 19:39

Danke so erwarte ich eine Antwort und nicht sowas wie eben 

0

Was möchtest Du wissen?