Hausverbot beim Bäcker

16 Antworten

Ja dazu braucht es nicht mal einen Grund, sogar wenn dir seine Nase nicht gefällt. Falls du das Hausrecht in der Bäckerei hast. Allerdings ist er dann kein Kunde mehr.

Ja jeder Einzelhändler hat das Recht den Kunden Hausverbot zu erteilen oder nicht. Der Einzelhändler hat auch das Recht einen Kunden nicht zu bedienen!

na sicher darf er das. er muß sich halt benehmen. du lädst ja auch kein gast ein, der deine gäste beleidigt.

Darf man sich seine Kunden aussuchen?

Habe eine interessante Diskussion verfolgt. Eine Laden Besitzerin hat ein Schild vor ihrem Laden aufgestellt auf dem Stand, dass sie keine Asylanten in ihrem laden wünscht. Nun die Frage.: darf sie das? Jemand schrieb, dass wenn sie einen Gewerbe Schein hat und einen laden besitzt, hat sie eine Versorgungspflicht und muss jeden Kunden bedienen. Esseiden sie erwischt jmd beim klauen. Dann darf sie Hausverbot erteilen. Gibt's da irgendwelche Gesetze, die das vorschreiben?

...zur Frage

Hausverbot im Supermarkt erteilen?

Das Internet sagt mal ja mal nein. Also darf ich in dem Supermarkt in dem ich arbeite (wenn ich die Befugniss dazu habe) jemanden ohne Angaben von Gründen ein Hausverbot erteilen? Wir hatten vor kurzem einen Vorfall und da meinte die Polizei, wir dürfen hier jedem ein Hausverbot erteilen z.B. bei einem gewissen Personenkreis, wo man glaubt da könnte was abhanden kommen.

Habe gestern nun ein Hausverbot ausgesprochen leider nur mündlich, die Dame lief weg, ich sagte ihr, ich erteile ihr hiermit ein Hausverbot, zuerst meinte sie ich würde sie verwechseln, dann versprach sie sich, dann wurde sie wütend und dann beschimpfte sie mich, als Zeugen waren mehrere Kunden und eine Verkäuferin da.

...zur Frage

Darf ich auch Kunden rausschmeißen die sich daneben benehmen, oder darf das nur der Chef?

Ich arbeite im Lebensmitteleinzelhandel. Vor kurzem waren da ein paar Jugendliche, die wahrscheinlich schon etwas alkoholisiert waren. Bin nicht ausländerfeindlich. Das waren aber do welche von denen man überall hört. Der Chef hatte schon Feierabend. Sie haben etwas randaliert und rum gepökelt. Wir haben ganz normal zu ihnen gesagt sie sollen sich gefälligst benehmen. Die sind richtig beleidigend geworden. Zu einer Kollegin die ihre Mutter sein könnte haben sie dann so Sachen gesagt due ich hier nicht schreiben darf. Ich haben dann einen von ihnen genommen und raus geworfen. Ich habe zu ihm gesagt ich will dich hier nicht mehr sehen. Dürfen wir in so einem Fall diejenigen raus rausschmeißen und Hausverbot erteilen oder darf das nur der Chef. Kann ja nicht sein, dass sich Kunden aufführen dürfen wie sie wollen und wir uns das gefallen lassen müssen.

...zur Frage

Gewährleistung / Betragszusicherug : muss der Händler zahlen?

Mein Laptop muss repariert werden, in der E-mail des Händlers steht, dass sie "50-50, also 230.34" Euro übernehmen würden. Die Zahl haben die dem Kostenvorschlag entnommen, die richtige Sinne liegt aber nur bei knapp 300. Muss der Händler die von ihm genannte Summe jetzt schon zahlen?

...zur Frage

Als Aushilfe Hausvrbot aussprechen

Hallo ich bin Aushilfe in einem Supermarkt und bin gestern aufs derbste beleidigt worden. Sogar Morddrohungen habe ich bekommen. Darf ich in einem solchen Fall dem Kunden Hausverbot erteilen?

...zur Frage

Wieso echauffiert man sich in Deutschland darüber, wenn jemand kleine Beträge mit Karte zahlt?

Wenn ich in Deutschland einen kleinen Betrag, sagen wir 2 Euro, mit Karte zahle, wird sich direkt darüber echauffiert. Sowohl vom Personal welches dazu gegenüber einem zahlenden Kunden kein Recht besitzt wie auch von unbeteiligten Dritten, die es nichts angeht.

Was soll das und was ist nur los mit diesen Menschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?