Hausübergabe,Wie ist der Ablauf?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anders als bei der Mietwohnung, bei der man ja eine genaue Übergabe mit Protokoll etc... macht, ist das beim gekauften Haus nicht so - zumindest muss nicht so sein. Kann aber, natürlich.

Das Übergabedatum im Kaufvertrag ist mehr ein juristisches "Regelungsdatum", wonach der tatsächliche Besitz dann übergeht, ist fast immer zeitgleich mit dem Verrechnungstag, an dem alle Kosten, Einnahmen etc etc.. an den Käufer übergehen bzw. verrechnet werden.

Dazu ist noch viel zu sagen, steht aber alles im Kaufvertrag.

Eine wirkliche ("nette") Übergabe findet nur selten statt. Meistens werden einem nur die Schlüssel geschickt oder gebracht.

Und dann nimmt man es selbst ganz allein in Besitz.

Wie gesagt, kann auch anders sein, dass aufmerksame Verkäufer kommen und nochmal alles vor Ort erklären....

Aber nicht nötig.

Der Kaufvertrag ist unterschrieben, das Haus bezahlt. An eurer Stelle würde ich zur Vorsicht gleich ein neues Haustürschloss einbauen.

Hauskauf, der Makler drängt uns?

Hallo ihr,

wir wollen uns ein Haus kaufen und haben eins am Sonntag gefunden und dem Makler direkt am Montag mitgeteilt, dass wir es gerne kaufen möchten. Daraufhin wurde der Preis noch ein wenig verhandelt. Am Dienstag stand der Preis fest.

Nun wollte der Makler für Freitag einen Termin beim Notar für den Kaufvertrag ansetzen. Allerdings sind wir noch dabei einen Finanzierungsplan bei der Bank aufstellen zu lassen. (mit Rister, KFW Förderung etc.).

Also teilten wir dem Makler mit das wir erst Freitag ein richtiges Okay von der Bank haben werden. Bzw. eventuell eine andere Bank wählen.

Der Makler drängt uns nun trotzdem den Vertrag am Freitag zu unterschreiben, da er angeblich noch andere Interessenten hätte, einer der bereits Bar zahlen könnte. Und der Verkäufer möchte das Haus so schnell wie möglich loswerden.

Nun haben wir Angst, dass jemand anders sich das Haus schnappt. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie habt/würdet ihr ge-/handelt/n?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Maklerprovision nach Ablauf des Vertrages fällig?

Hallo zusammen, ich habe hier schon einige Antworten zu ähnlichen Themen gelesen, konnte jedoch nichts 100% passendes zu meiner Frage finden.

Zu unserer Situation, wir haben durch den Bekanntenkreis erfahren, dass jemand aus der Schule der Kinder ein Haus verkauft. Habe diesen Kontaktiert und uns getroffen um das Haus zu besichtigen. Am Ende der Besichtigung hieß es dann, dass ein Makler involviert ist, die Suchanzeige aber derzeit pausiert sei, der Maklervertrag läuft allerdings noch ein paar Monate und beinhaltet das exklusive Verkaufsrecht. Wir sind weder über den Makler zu diesem Objekt gekommen, es ist keine Anzeigen o.ä. online und ein Expose haben wir auch nicht erhalten/gesehen.

Heißt das nun, nach Ablauf des Maklervertrages wären Käufer und Verkäufer befreit von der Maklerprovision ?

Frage 2: Wäre ein Vertrag in der Laufzeit des Maklervertrages möglich ? Wie oben geschildert, hatten wir nie Kontakt mit dem Makler bzw. sind durch seine Aktivitäten auf das Objekt aufmerksam geworden.

Danke :)

...zur Frage

Finanzierungsbestätigung bei Hauskauf?

Hallo zusammen, mit Makler und Bank drehen wir uns im Kreis...Wir wollen ein Haus kaufen, Verkäufer (bzw. Makler) möchte eine Finanzierungsbestätigung. Wir sind also mit allen Unterlagen etc. zur Bank, Berater sagt die Finanzierung zu und erstellt uns ein Angebot über Kreditsumme X zu bestimmten Konditionen. Angebot ist 10 Tage gültig. Wir haben ihn extra gefragt, ob das für einen Makler denn ausreicht? Bankberater sagt: ja! Der Makler sieht das aber nicht so und besteht auf eine Finanzierungsbestätigung. Bankberater sagt: die gibt es erst, wenn ein Kaufvertrag vorliegt mit allen Details. Makler nun wieder: ohne Bestätigung macht er keinen Notartermin. Wie soll das also gehen? Wer von Beiden hat "Unrecht"? Wie ist es allgemein üblich?

Danke und Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?