hausübergabe ..wen frage ich um beratung..?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es keinen Streit geben soll, am Besten erstmal in einem gemeinsamen Gespräch mit deinen 3 Kindern. Überschreibst du es jetzt der Tochter, müsste diese ihre Brüder den aktuellen Wert des Hauses ausbezahlen. Bevor du also zum Notar gehst, erkundige dich bei deiner Tochter, ob diese es übernehmen will und finanziell dazu in der Lage ist? 

 Als nächster Punkt, wo die beiden Studenten wohnen, noch zu Hause?  Zahlen Sie der Schwester dann Miete? Renovierung ok, aber ist der Umbau erforderlich? 

meine tochter wohnt 200 km von mir weg...sie hat ein eigenes haus und auch schon ein mietshaus....einer meiner söhne wohnt im obergeschoss und zahlt auch miete....der umbau ist erforderlich dass man diese wohnung mal vermietet werden kann wenn mein sohn ausgezogen ist..das wird in ca einem jahr sein..!!...das mit dem auszahlen muss geklärt werden...darum brauchen wir beistand und hilfe...den ich mir holen muss...ich lebe alleine in der einliegerwohnung und jede wohnung hat einen eigenen eingang..meine mutter hat noch eine wohnung in dem haus..sie hat wohnrecht..was auch ich mir eintragen lasse.......DANKE für deine Gedanken...ich bin froh dass ich hier menschen treffe die mir helfen...!!

0
@Davenia

Danke für das Kompli. Du könntest prüfen lassen, ob es Sinn macht  nach dem Umbau durch eine Teilungserklärung evtl. Wohnungseigentum zu bilden und evtl vorher  noch mit einem Steuerberater reden. 

0

Bezüglich der Restschuld musst du auf jeden Fall vorher mit der Bank sprechen! Wenn deine Tochter diese übernehmen soll, so geht das nur mit Zustimmung der Bank

oje...daran habe ich noch gar nicht gedacht...!!..hmmm....lieben dank dir..

0

Mach das ggf. durch einen Notar. Leider ist das ganze mit Kosten verbunden. Allerdings erspart es dir oder den Angehörigen viel Stress.

Ich könnte hier zwar einige Formulierungen und Ratschläge geben. Aber ich bin mir 100% sicher das ich nicht alle Informationen habe und so kommt dann nur murks bei raus.

Geh zum Notar, zumal Übertragung von Immobilien durch einen Notar geschieht.

Ein Rechtsanwalt ist natürlich auch ok für Ratschläge, dennoch rate ich zum Notar ggf. je nach Bundesland ist er beides.

hallo....ganz lieben dank dir...ich hatte auch schon daran gedacht...!!

0
@Davenia

Wie die Verteilung ist, das hängt natürlich von deinem Willen ab.

Der Notar erledigt dann die Übertragung und auch das Eintragen ins Grundbuch. Hierbei klärt dieser auch auf! Das ist seine Pflicht. Da dieser Besuch nicht umgangen werden kann, ist das mein Rat. Gar nicht weiter selbstständig zu recherchieren, sondern gleich dort den Rat zu nehmen. Immerhin bezahlst du ihn später dafür, dann soll er auch für sein Geld arbeiten. ;)

1

Was möchtest Du wissen?