Hausübergabe während der Ehe - Eigentümer nach Scheidung

2 Antworten

Die Schenkung, die M während der Ehe erhielt, fließt nicht in den Zugewinn der Eheleute ein - sie bleibt während und auch nach der Ehe sein Alleineigentum.

Nur die Wertsteigerung des Hauses gilt als Zugewinn - und wird entsprechend aufgeteilt.
Das heißt, wenn es zum Zeitpunkt der Schenkung 80.000 Euro wert war und bei der Scheidung dann 120.000 Euro, so beträgt der Zugewinn 40.000 Euro - wovon M und F dann je die Hälfte zusteht.
Würde das Haus dann z.B. für 120.000 Euro verkauft werden, würde M dann 100.000 Euro erhalten und F 20.000 Euro. Ansonsten könnte M sein Haus behalten und müsste an F 20.000 Euro zahlen.

"...wie wird bei einer Scheidung der Zugewinn ermittelt, wenn das Anfangsvermögen der Eheleute nicht festgehalten worden ist?..."

Bei einer Zugewinngemeinschaft gehört jedem nach der Ehe das, was ihm auch vor der Ehe gehört hat. Alles, was während der Ehe erwirtschaftet wurde bzw. hinzugekommen ist - außer Erbschaften und Schenkungen - wird am Ende der Ehe aufgeteilt.
(Hat z.B. ein Ehepartner die komplette Einrichtung mit in die Ehe gebracht, gehört ihm diese auch am Ende der Ehe allein - auch die Möbel/ Geräte, die während der Ehe kaputt gingen und deshalb ersetzt wurden...)

Hey,

zu ersten Frage: Der Grundstückswert wird dem Anfangsvermögen des M angerechnet. (Ich denke du meinst das Grundstück, weil das Haus ja lt. Frage von M und F selber finanziert wird).

Wie mit dem Haus verfahren wird, ist unterschiedlich: Einer kann den anderen auszahlen und drin wohnen bleiben. Das Haus kann in zwei Wohnungen geteilt werden. Einer bleibt drin wohnen und zahlt dem anderen Miete, ...

Wenn das Anfangsvermögen nicht festgestellt werden kann, wird es mit 0 € angesetzt.

Wie genau die Zugewinnteilung abläuft kann ich dir hier nicht beantworten, da muss der gesamte Zugewinn betrachtet werden und ist im Einzelfall immer zu teilen. https://www.online-scheidung.info/scheidungsrecht/vermoegen-bei-scheidung.html

LG

Überschriebenes Haus- was passiert bei Trennung?

hab viele Fragen heute ;)Frau X bekam während der Ehe ein Haus überschrieben. Dort lebte sie Jahre mit Mann Y und Kind. Nun steht die Trennung an. Gehört das Haus zur Zugewinngemeinschaft (keinerlei Regelung sonst)?Also müßte sie ihn ausbezahlen?

...zur Frage

Scheidung wie ist das mit einer Investition vor der Ehe ins Haus?

Hallo, ich habe mal eine Frage. Wir haben vor 2 Jahren geheiratet. Das Haus (gekauft vor 10 Jahren) gehörte vor der Ehe schon mir alleine (ich stehe alleine im Grundbuch und habe es bar bezahlt). Mein jetziger Mann hat vor 3 Jahren, also vor der Ehe ca. 50 T€ in ein neues Dach vom Haus investiert. Wir haben nichts schriftlich, also keinen Vertrag zu dieser Investition gemacht. Einen Ehevertrag gibt es nicht, es ist also normale Zugewinngemeinschaft. Lediglich ein Testament gibt es, in Falle meines Ableben vor ihm, erb er allein das Haus. Wie ist das jetzt bei einer Scheidung mit den von ihm investierten ca. 50 T€. Hat er Anspruch auf die komplette Summe? Auch wurde das Haus in den 8 Jahren vor der Ehe aufwendig saniert, unser beider Gehalt ist in das Haus geflossen. Es gibt keine Kinder! Für Antworten vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Grundbucheintragung in Verbindung mit Ehevertrag?

Hallo, meine Frau und ich wollen ein Haus bauen, auf dem Grundstück, dass mir schon vor der Ehe gehört hat. Wir wollen auch einen Ehevertrag machen, doch will meine Frau wenn das Haus steht auch zu 50 Prozent im Grundbuch stehen und entsprechend im Ehevertrag ist es geregelt, dass das Grundstück eigentlich mir gehört. Ist das so möglich? und was passiert bei einer Scheidung?

...zur Frage

Was passiert bei Scheidung, mit meinem vor der Ehe erworbenem Haus?

Ich habe vor 2 Jahren ein Haus erworben und habe einiges an Eigenkapital und Eigenleistungen erbracht. Ich möchte jetzt wissen, was mit dem Haus, das auf mich allein im Grundbuch eingetragen ist, bei Heirat ohne Ehevertrag, nach der Scheidung passiert. Ich möchte das Vertrauen zu meiner zukünftigen Gattin nicht brechen, und möchte deshalb keinen Ehevertrag abschließen, möchte jedoch mit dem Haus auf der sicheren Seite bleiben.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Scheidung. Ehevertrag aushebeln?

Hallo

Meine Schwester hat einen neuen Freund und möchte sich scheiden lassen. Sie hat zwei und der Freund drei Kinder daher möchte Sie das Haus behalten. Jetzt zum Problem: es wurde per Ehevertrag geregelt dass das Haus aus der Gütertrennung außen vor gelassen wird. Hat man eine rechtliche Möglichkeit den Vertrag auszuhebeln, oder kann man nur dem Schwager "GUT ZUREDEN" dass er das Haus meiner Schwester und dem Freund überschreibt?

...zur Frage

Alleineigentum vor Ehe.Ist es richtig was ich vor der Ehe hatte,gehört auch mir nach Scheidung/Trennung/Zugewinn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?