haustürschließung

8 Antworten

Wie wäre es denn, wenn Sie eine gescheite Schließvorrichtung anbringen lassen, welche die Türe autmatisch wieder schließt!?! In vielen Fällen einigt man sich auch so, dass ab einer bestimmten Uhrzeit, z.B. 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr die Türe verschlossen werden soll. Dies ist vor allen Dingen dann unproblematisch, wenn diese Türe über einen Panikverschluß von innen öffenen läßt, so dass bei Feuer jeder das haus auch ohne Schlüssel verlassen kann. Was ist denn 1/2 Famliie (2 1/2-Familienhaus)?

Eine gescheite Schließvorrichtung ist vorhanden-und trotzdem ist die Türe ständig nicht zu.Obwohl es im Mietvertrag steht wird die Türe nachts nicht verschlossen. 2,5 Familien-Haus ist 2Wohnungen und 1 Appartment! Ich denke,wenn das Ihr Haus wäre fänden Sie das auch nicht ok!!!

0

Wie wärs mit Tür mal überprüfen lassen vom fachbetrieb?

Wenn sie sauber und leicht schließt, dann einen automatischen Schließer oben dran anbringen lassen und den stramm genug einstellen, dass sie auch wirklich zufällt.

Problem gelöst.

Und Schilder... die nimmt man nach wenigen tagen nicht mehr wahr!

Vielleicht solltest Du einfach nochmal mit den Leuten reden, eventuell sind sie dann einsichtiger, wenn Du es ihnen nochmal erklärst.

Die Schilder an der Tür werden anscheinend nicht richtig wahrgenommen, gerade wenn sie schön länger hängen.

Ich wohne auch in einem Haus, wo die Haustür nicht von alleine zu fällt, weil sie etwas verzogen ist. Einige Mieter sind leider einfach zu nachlässig, faul oder bequem, die Tür hinter sich ins Schoss zu ziehen oder zuzudrücken. Ich finde sowas auch ziemlich ärgerlich. Ja, mir wurde sogar ein Wäscheständer vom Dachboden geklaut. Die Gefahr ist also real.

Was tun gegen beginnende Schimmelbildung im Keller?

Ich bin vorigen Sommer in einen Altbau gezogen. Nachdem der Keller bislang völlig trocken war, beginnt es nun seit einigen Wochen feucht zu werden und einige dort befindliche Korbsachen musste ich wegwerfen, weil sie anfingen, zu schimmeln. Da das Kellerfenster geschlossen war, dachte ich, ich müsse besser lüften. Jetzt aber lese ich im Internet, dass es im Keller bei geöffneten Fenster erst recht schimmelt, man soll das Fenster schließen, da sonst die Feuchtigkeit von außen in den kühlen Keller dringt - ist auch logisch.

Aber bei mir begann der Schimmelprozess ja bei geschlossenem Fenster! Jetzt bin ich etwas ratlos.

Was habt Ihr denn für Erfahrungen?

...zur Frage

Welche Hausratversicherung zahlt?

Mieter ist bekannt, dass andere Mieter im Mehrfamilienhaus die Haustüre nachts nicht geschlossen halten. Welche Versicherung zahlt bei Einbruch? Mieter ist es verboten die Haustüre nach 22 Uhr zu kontrollieren. Gespräch mit Vermieter und Nachbarn hatte ergeben, dass alle anderen Mieter keine Hausratversicherung haben, den anderen Mietern ist es egal ob sich jemand nachts unerlaubt im Haus aufhält. Wie kann sich ein Mieter schützen, außer durch Auszug?

...zur Frage

kinderwagen im treppenhaus nachbar droht mit anwalt

es geht um folgendes problem: ich wohne im erdgeschoss ganz hinten, um nach draussen zu gelangen muss kein mieter an meiner wohnung vorbei, das einzige wo mitbewohner an meiner tür vorbeimüssen ist wenn sie in den keller wollen.

jetzt habe ich dirket an meiner wohnungstür einen kinderwagen stehen, dr weg zum keller ist frei (70 cm), jetzt regt sich ein nachbar auf, dass der wagen den fluchtweg blockiert, stimmt aber njicht, nun will er wenn der wagen nochmals dort steht das foftographieren und an den anwalt schicken

was kann dann passieren?

...zur Frage

Kann Kälte nach oben kommen?

Hallo,

ich höre ab und an, dass es wichtig sei eine Tür zu einem Keller zu schließen, da es sonst im Erdgeschoss (welches beheizt wird und der Keller nicht) kalt werden könnte.

Ich höre aber immer, dass heiße Luft nach oben steigt. Somit kann die heiße Luft ja auch nicht in den Keller und die kalte Luft aus dem Keller ja nicht in das Erdgeschoss oder?

...zur Frage

kann ich als Mieter meinem Vermieter zwingen einen anderen Mieter zu kündigen ?

Hallo Wir ( meine Frau und ich ) wohnen in einem Drei Parteinenhaus und der Mieter über uns ist ein Mensch der regelrecht den Ärger bzw Streit sucht. Er lässt zb die Keller-Aussentür immer offen auch im Winter, knallt die Haustüre bzw seine Wohnungstür zu. Dann schreit der permanent seine Frau an ( mit üblen Beschimpfungen ) Wenn Paketet für die kommen, klingelt der Bote immer bei uns da der keinem die Tür aufmacht ( was für ne Logik wenn man was bestellt hat ). Dann bin ich schon mehrfach mit dem kerl an einander geraten ( fast zur Schlägerei ) und vieles mehr. Kurz gesagt ich und der andere Mieter wären froh wenn der weg wäre. Unsere Vermieterin weiß davon da sie auch schon mit ihm zutun hatte, aber trotz meiner bitte den Kerl zu kündigen, kommt von ihr nix. Meine Frage, kann ich als Mieter meinem Vermieter zwingen einen anderen Mieter zu kündigen oder hätte ich auch Anspruch auf Mietminderung ? Danke wenn ich dazu was sagen könnt.

...zur Frage

Angeblich denkmalgeschützte Haustür: Es ist ar***kalt im Flur.

Hallo zusammen!:)

Ich wohne in München in einem Wohnhaus mit 15 Mieteinheiten. Der Hausflur hatte jetzt vor einigen Tagen, wie es noch so kalt war, so um die 5 Grad Celsius (habe es mit einem Thermometer gemessen). Die Ursache: Die Haustüre schließt nicht richtig dicht, unten ist ein 3cm hoher Schlitz, die kalte Luft pfeift also volle Kanne rein. (Mäuse etc. können - denke ich - ebenfalls einfach reinspazieren.)

Ich habe bei meinem Einzug meinen Mieter natürlich sofort drauf angesprochen, er meinte aber, dass die Haustür denkmalgeschützt ist (sehr altes Haus) und daher darf er keine andere Tür einbauen. Es wurde nun notdürftig so ein "Besenstreifen" unten an der Tür befestigt, aber es ist immer noch ein FIngerbreit Luft. Und so ein "Besenkamm" isoliert natürlich auch nicht.

Kann das wirklich sein, wenn eine Fassade/Haustür denkmalgeschützt ist, dass dann alle Mieter horrende Heizkosten zahlen müssen, weil das gesamte Haus von innen ausgekühlt wird?

Vielen Dank für Euren Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?