Haustürgeschäft Vodafone und die Widerrufsrecht-Belehrung

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

wenn du bei vertragsabschluss nicht ausdrücklich über das wiederrufsrecht informiert wurdest, dann gilt es praktisch unbefristet. ansonsten gilt die 14-tage frist ab dem tag, an dem du die auftragsbestätigung bekommen hast. vodafone ist hier allerdings nicht zimperlich. es handelt sich nicht um ein fernabsatzgeschäft und auch nicht um ein haustürgeschäft. vodafone hat dafür verschiedene formulare - du wirst das für ladengeschäfte unterschrieben haben.
du solltest schriftlich wiederrufen und auf diesen umstand hinweisen.

Du musst sofort widerrufen. Sonst könnte der Vertrag weiterhin gelten. Die Ausführungen zu Widerruf und Anfechtung hast du ja schon erhalten. Die sind soweit weitestgehend zutreffend.

Kurz noch was zu Vodafone. Ich hatte auch einen Festnetzvertrag da und wollte ausserordentlich kündigen (mit Recht). Die stellen sich sehr quer. Bei der Kundenhotline anzurufen bringt nichts, weil die keine Bevollmächtigung haben irgendwas - gerade rechtlich relevantes - rückgängig zu machen. Du musst einen Brief an die Vodafone GmbH schicken schriftlich ausdrücklich widerrufen ggfls hilfsweise anfechten und sie bitten das telefonisch oder per post zu bestätigen. Kurze Frist dafür und gut ist.

Auf keinen Fall irgendwelche Bankdaten rausgeben.

Gruss

Genau DAS hat Arcor mit mir gemacht!Weigere Dich zu zahlen und wehre Dich schriftlich sehr vehement dagegen!Glaub mir,die geben spätestens nach dem 5.Brief auf...Wünsche Dir viel Erfolg!

Also hats bei dir geklappt? Freut mich zu hören und gibt mir Mut. :)

0

Was möchtest Du wissen?