Haustüre vom Einfamilienhaus verzogen, Schloss lässt sich nicht öffnen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ihr nur ein neues Schloss eingebaut habt,verzieht sich deshalb keine Tür,deshalb ist das Sache des Vermieters,diese wieder gangbar zu machen !

Lilime2009 13.03.2014, 12:26

Man kann so erkennen, das die Türe verbogen ist, denn wenn sie geschlossen ist, sieht man das sie nicht am Rahmen anliegt.

0
isomatte 13.03.2014, 12:35
@Lilime2009

Das ist mir schon klar !

Ich wollte damit nur sagen,das durch das Einbauen des Schlosses sich keine Tür verzieht und schon gar nicht eine aus Metall und deshalb kann euch auch keine Mitschuld treffen und der Vermieter muss die Reparatur bzw.den Austausch selber zahlen.

1
Lilime2009 13.03.2014, 12:43
@isomatte

Super. Das hilft uns weiter, denn andere Reperaturen werden am liebsten auf uns abgewälzt.

Danke!

0

Das ist auf alle Fälle Sache des Vermieters.(danach sehen zu lassen ob eine neue Türe eingebaut werden muss) Habt Ihr bei Einzug das neue Schloss selbst einbauen lassen und bezahlt? Wurde der Vermieter informiert?

Lilime2009 13.03.2014, 12:22

Da die Vermieterin nicht in der Nähe wohnt, haben wir einen Verwalter. Dieser wurde darüber informiert, dass wir ein neues Schloss eingebaut haben. Die Kosten für das neue Schloss haben wir selber übernommen.

0

Bei einer so alten Haustür handelt es sich um eine Modernisierungsmaßnahme. Und dafür ist zunächst einmal der Vermieter zuständig.

da werden sich die bänder im laufe der jahre verzogen haben.. sowas ist in meinen augen verschleiss....

Was möchtest Du wissen?