Haustür wird zugeparkt.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Tonic84,

ich kann Ihre Situation sehr gut nachvollziehen! Wir wohnen seit knapp einem halben Jahr in einer Fußgängerzone, direkt vor unserer Haustür, unser Notausgang und Fluchtweg, ist somit auch kein Gehweg. Wir werden tagtäglich zugeparkt, von wegen 60cm Platz zwischen Hausmauer und geparkten Autos...schön wäre es. Das Ordnungsamt kommt leider immer zu spät, fährt der erste weg, kommt der nächste und parkt unseren Fluchtweg zu ! Ich werde mich intensiver mit dem Ordnungsamt auseinander setzen und nachhaken, wie das andauernde Problem gelöst werden kann!

Und zu manchen herablassenden und süffisanten Kommentaren kann man hier nur den Kopf schütteln, lasst das kommentieren doch einfach....! Wer das tagtäglich nicht erleben muss, kann es nicht nachvollziehen und hat auch kein Verständnis dafür!

Parken im verkehrsberuhigten Bereich außerhalb der Parkflächenmarkierung . Ordnungsamt anrufen (in Frankfurt das Straßenverkehrsamt) und die schleppen das Fahrzeug / die Fahrzeuge dann ab.

Wenn es immer dergleiche Parker ist würde ich ihn einmal darauf ansprechen und ihn darauf hinweisen, welch Hindernis sein Pkw ist. Wenn es immer verschiedene sind, regelmäßig die Polizei holen. Es wird sich schnell herum sprechen, dass dies ein teurer Parkplatz ist.

Wenn sie den Pkw beschädigen sind sie haftbar! Das dies ihr Fluchtweg ist, wird schwer zu beweisen sein und wahrscheinlich auch nicht gelten.

Tonic84 22.08.2011, 21:48

Wieso wird es schwer zu beweisen sein, dass es unser Fluchtweg ist? Das versteh ich nicht. Ich könnte zwar auch aus dem Fenster springen, aber der erste Gedanke wird doch immer die Tür sein...

0
Cavalierchen 22.08.2011, 21:52
@Tonic84

Ich sehe und kenne ihr Haus nicht und weiß nicht, ob es noch einen kleinen Seitenweg gibt.

0
Tonic84 22.08.2011, 21:56
@Cavalierchen

Also Sie müssen sich das so vorstellen: ein Haus mit drei Wohnungen, jede Wohnung hat einen eigenen Eingang und unser geht eben zur Straße. Wir könnten natürlich aus dem Fenster springen, denn wir wohnen im Erdgeschoss...aber es kann ja nun trotzdem nicht sein, dass hier ständig unsere Tür zugeparkt wird.

0
Tonic84 22.08.2011, 22:06
@Tonic84

Ach und zu dem Thema haftbar: Wie unfair (was kreativeres ist mir gerade nicht eingefallen). Nur um es noch klar zu machen; ich will da nicht mutwillig gegen rennen (wie einige es denken), aber wenn ich nur einen normalen Schritt aus der Haustür machen würde, wäre ich schon "im" Auto ...und das ich dann alleine haftbar sein soll find ich unglaublich.

0
Nils2 23.08.2011, 11:12
@Tonic84

Wer sonst sollte haftbar sein? Wenn es ein Versehen ist, Deine Haftpflichtversicherung, wenn es Absicht ist, Du.

Gäbe es das Prinzip "Wer selbst einen Fehler macht, ist für alle daraus entstehenden Folgeschäden ausschließlich selbst haftbar zu machen", so wie hier der Autofahrer, dann wären wir schon sehr nah an legaler Selbstjustiz und Menschen würden sich kreativ um eigene "Problemlösungen" kümmern.

0

Würde ich rigoros jedes Mal die Polizei rufen, damit da ein Strafzettel verteilt wird. Vll kapieren sie es dann.

Ob das zwecks Fluchtweg strafbar ist, weiß ich leider nicht.

Tonic84 22.08.2011, 21:51

Die Polizei ist hier soooo langsam. Bevor die da sind, ist das Auto wieder weg.

0
Wolpertinger 22.08.2011, 22:27
@Tonic84

Klar...ich setze mich drei Stunden vor meine Haustür, warte auf den Idioten der in der Fahrschule nicht augepasst hat (...)

Also innerhalb von drei Stunden sollte die schon da sein.

Davon abgesehen, dass die Polizei nicht zuständig ist, sondern das Ordnungsamt.

0

Deine Frage weist einige Unklarheiten auf, in einem verkehrsberuhigten Bereich gibt es keine Straße, somit logischerweise auch keinen Gehweg^^

Parken auf nicht markierten Bereichen stellt, wie du schon selbst schriebst eine OWI dar, und kann entsprechend geahndet werden (10 bis 35 EUR).

Tonic84 22.08.2011, 22:16

Hab mich auf deinen Beitrag hin nochmal eben bei Wikipedia durchgelesen - also es gibt in verkehrsberuhigten Bereichen Straßen. Ich darf zwar als Fußgänger die ganze Breite der Straße nutzen, aber Fußwege gibts wohl trotzdem ... außerdem ist dies hier eine Altstadt. Ich vermute :) der Fußweg war vor dem "Spielstraßen"-Schild da :)

0
fs112 22.08.2011, 23:01
@Tonic84

ja klar - optisch gibt es bei euch Straßen und Gehweg, aber das wurde alles umgewidmet, es gibt jetzt nur noch einen "Bereich".

Wenn dich die Parkerei stört, und die Behörden nur langsam reagieren, musst du selbst tätig werden, dokumentiere die ordnungswidrig geparkten Fahrzeug per Foto, dazu die Zeiten und Ventilstände - und reiche alles beim zuständigen Ordnungsamt ein. Da Privatanzeigen Ländersache sind, kann ich nicht mehr dazu sagen, kommt auf das Bundesland an, aber wenn ein Betroffener es geschickt anstellt, wird die Sache meistens wieder eingestellt.

Es macht oft schon einen Unterschied ob die Sache von einem Behördenmitarbeiter selbst, oder einem Privatmann aufgenommen wird.

0

1.) Welche Ordnungswidrigkeit liegt hier vor (außer natürlich Falschparken)?

Außer dem falschen Parken keine.

2.) Wer ist schuld, wenn ich aus dem Haus gehe und gegen das Auto stolper und es einen Kratzer davon trägt (wenn ich z. B. meinen Schlüssel noch in der Hand hab)

Du natürlich. Und da wirst Du sogar bei Deiner Versicherung Probleme bekommen ;-)

3.) Kann ich denen nicht vorwerfen, mir den Fluchtweg zu versperren?

Vorwerfen kannst Du. Aber wer soll das glauben :-)

@LoloMisa hat ja schon vorgeschlagen, wie man vorgehen kann. Alles andere verursacht Magegeschwüre und Kosten.

Kannst DU nicht einfach mal nett mit den Menschen reden ohne ihnen etwas Vorzuwerfen, ihnen mit Anzeige zu drohen oder dir zu überlegen, wie Du es Rechtfertigen kannst, dass Auto mutwillig zu beschädigen?

Vielleicht gibt es ja eine Lösung für euch alle....der Autobesitzer kann das Auto schließlich auch nicht in Luft auflösen.

Tonic84 22.08.2011, 21:47

Klar...ich setze mich drei Stunden vor meine Haustür, warte auf den Idioten der in der Fahrschule nicht augepasst hat und klopfe dem dann auch anerkennend auf die Schulter ... kopfschüttel Und wer spricht hier von mutwillig? Wer hat was von mutwillig gesagt? Wo steht das Wort "mutwillig"?

0
Wolpertinger 22.08.2011, 21:51
@Tonic84

Wer ist schuld, wenn ich aus dem Haus gehe und gegen das Auto stolper und es einen Kratzer davon trägt (wenn ich z. B. meinen Schlüssel noch in der Hand hab)

Hältst Du uns für doof?

.

Hast Du schreiben in der Schule nicht gelernt?

Schreib dem Halter doch einfach einen netten Brief, wenn Du ihn nie antriffst.

Sprechenden Menschen kann geholfen werden und Druck erzeugt gegen Druck.

Und außerdem - ich dachte die Falschparker sind so schnell weg, dass sich eine Anzeige bei der Polizei nicht lohnt - Du drehst es dir auch soo zu recht wie Du möchtest, oder?

0
Tonic84 22.08.2011, 22:00
@Wolpertinger

Vielen Dank für deine netten Worte. Ich war doch echt dem Irrglauben unterlegen, dass widerrechtliches Verhalten geahndet werden müsste. Danke. Danke. Danke. Meine Welt ist nun sicherlich so bunt und schön wie deine.

0
Wolpertinger 22.08.2011, 22:04
@Tonic84

Ja Ahnden ist Aufgabe der Polizei, nicht deine (Schlüßel-Kratzer-usw)

Auch das deklarieren der Ordnungswidrigkeit ist Aufgabe der Polizei, nicht deine.

Wobei ich immer noch der Meinung bin, dass man durch reden eine Lösung finden kann, aber daran scheint dir ja nicht gelegen zu sein, dass kann man an deinen widersprüchlichen Aussagen erkennen.

Und deiner Haltung hier...

0
Tonic84 22.08.2011, 22:09
@Wolpertinger

Sorry, aber nach Reden ist mir da wirklich nicht gelegen. Es gibt zig Parkbuchten hier und da muss keiner widerrechtlich vor meiner Haustür parken. Und ich sag es dir jetzt noch mal...ich renn da nicht mit Absicht gegen. Der Abstand zwischen Auto und meiner Haustür sind knapp 60 cm, da man ja auch noch den halben Bürgersteig blockieren muss. 60 cm ... das ist ein wenig mehr als in Säugling ... doppelt soviel wie ein Lineal ... also nicht wirklich viel. Und ich will hier gar nichs deklarieren, ich frag nur.

0
Wolpertinger 22.08.2011, 22:21
@Tonic84

Der Ton macht die Musik...

Und natürlich möchtest Du deklarieren, danach fragst Du ziemlich gezielt und deine Formulierungen lassen nunmal annehmen, dass Du auch ahnden möchtest.

Beides steht dir aber halt nicht zu.

0
Nils2 23.08.2011, 11:26
@Tonic84

Klar muss das geahndet werden. Aber nicht durch denjenigen, der durch die Ordnungswidrigkeit behindert wird. Und auch nicht durch Sachbeschädigung.

(Ja klar, es passiert nur aus Versehen, dass man sich der Haustür von der Seite nähert, durch das falschparkende Auto davor nur 60 cm Platz hat, allerdings selbst aber so breit ist, dass dieser Platz nicht ausreicht und deshalb zur Seite hin gegen das Auto fällt - ärgerlicherweise hat man aber vor der Kletteraktion zwischen Auto und Haus - der Platz ist ja viel zu eng - schon vorher den Schlüsselbund aus der Tasche gezogen.)

0
Nils2 23.08.2011, 13:58
@Cavalierchen

Und insbesondere eine Sachbeschädigung und damit eine Straftat. Eine Ordnungswidrigkeit mit einer Straftat ahnden. Das ist natürlich der Hammer. Ein Segen, dass es dafür noch eine Rechtsordnung gibt.

0

Man kann ein Schild aufstellen mit "Hier parkende Fahrzeuge werden Kostenpflichtig abgeschleppt" , denn Geweg zum Haus markieren und dann schauen was passiert.

Das ist wirklich ärgerlich, man könnte noch die Autonr. und Zeit des Parkens notieren..

fs112 22.08.2011, 22:08

Hier parkende Fahrzeuge werden Kostenpflichtig abgeschleppt

man sollte nichts versprechen, was nicht auch gehalten werden kann..

0
Tonic84 22.08.2011, 22:10
@fs112

Da hab ich nur die Befürchtung, dass der andere dann nicht zahlen muss und ich auf den Kosten sitzen bleibe :)

0
Cavalierchen 22.08.2011, 22:18

so ein Schild darf man nicht ohne Genehmigung aufstellen - wird sonst teuer.

0
Tonic84 22.08.2011, 22:21
@Cavalierchen

Ich dürfte das auch nicht an meine Hauswand hängen? Ist ja mein Privateigentum. Auf einem Parkplatz (Lidl oder auch bei Ärzten) stehen oder hängen diese Schilder ja auch ....

0
emico 23.08.2011, 02:27
@Tonic84

Wenn das so ein Problem ist würde ich mir auf jeden Fall die Zeiten und die Pkw Nr. aufschreiben, bei ein oder zweimal Parken sagt Niemand was, doch muss es ja ein Dauer-Zustand sein, den Niemand hinnehmen muss. Du kannst eines Tun ruf beim Ordnungsamt an und frag nach deinen Rechten, ob du so ein Schild aufstellen oder anbringen kannst und den Weg zum Hauseingang makieren und wie es sich verhält,wenn du sie abschleppen lässt mit oder ohne Schild - wer die Kosten trägt??

Wenn trotz alle dem sich Fahrzeuge dort niederlassen. Vielleicht sollte man auch mal stolpern und ein Fahrzeug beschädigen, denn schliesslich steht es im Weg und nicht in der Parklücke. Und wenn das alles nicht machbar ist - dann ruf jedes mal die Polizei und das solange bis du deine Ruhe hast.

Sollte es doch möglich sein ein Schild aufzustellen, dann Kostenpflichtig für den Fahrzeugbesitzer.

Cavalierchen meinte ja du dürftes kein Schild aufstellen nur deine letzte Frage wurde dir nicht beantwortet, sehr unhöflich.

0
emico 23.08.2011, 02:37
@emico

Ich wünsche dir viel Glück, hab mir noch kurz ein paar Kommentare durch gelesen, ich sag immer wer nicht betroffen ist kann fleißig Töne spucken, doch wenn sie selbst dieses Dilema hätten sehe es anders aus.

Lass dich nicht unterkriegen und vorallem dich hier nicht fertig machen, würde mir nix im Weg stehen könnte ich ungehindert ins Haus doch so bin ich gestollpert - wenn er da steht mit seiner Care selber schuld. Alles Gute für dich, emico

1
Cavalierchen 23.08.2011, 09:01
@emico

Entschuldigung, ich war nicht mehr am PC. Ich bin kein Anwalt und kenn mich auch nicht zu hundert Prozent aus, aber bei uns gab es mal einen Fall, dass sie ein Schild mit einer hohen Strafe wieder wegmachen mussten und ich wollte daher warnen.

0
Nils2 23.08.2011, 11:21
@emico

Auf solche Ratschläge würde ich auf jeden Fall hören - da sie offensichtlich von einem 13-jährigen kommen.

Wer gegen das Fahrzeug stolpert, haftet. Ggf. seine Versicherung. Ein Versehen vorher zu planen wäre allerdings Absicht und damit dann Versicherungsbetrug. Einerseits rufst Du also zu einer Straftat auf und empfiehlst andererseits auch noch, die Allgemeinheit der Versicherungsnehmer das ausbaden zu lassen. (Ach nee, ich vergaß; Versicherungen haben einfach so viel Geld und können ruhig mal etwas davon abzweigen.)

Sehr überlegt. Sehr sozial.

0
emico 23.08.2011, 12:00
@Nils2

Du hast scheinbar die Frage nicht verstanden, hier geht es um Leute die ständig ihr Fahrzeug parken, wo es auf keinen Fall zulässig ist. Du wärst wahrscheinlich begeistert würde man dies Tag für Tag mit dir machen, aber weisst du, man kann Typs geben soviel wie man möchte. Dass ein stolpern vorsätzlich geschah muss die Versicherung erst mal nachweisen zumal dem Hauseigentümer stets der Eingang massiv verspert wurde, da sollte es schwer sein.

Wenn du der Meinung bist die Versicherung hat zuviel Geld dann ist es deine Meinung, doch muss ich auch sagen, wenn Mensch einenmateriellen Schaden hat muss dieser es nachweisen bis zum Umfallen und bleibt letztenendes auch auf seinen Schaden sitzen, das einzige was Versicherungsnehmer darf ist zahlen und sich unqualifizierte Antworten abholen bei einer Schadensmeldung.

Du schreibst hier: Sehr überlegt. Sehr sozial, würde der Autofahrer überlegt und sozial handeln hätten wir hier nicht dieses Thema.

1
Nils2 23.08.2011, 13:56
@emico

Also Gleiches mit Gleichem vergelten und Selbstjustiz üben. Das meinte ich mit sehr sozial.

Du bist nicht für die Ahndung von Ordnungswidrigkeiten zuständig, schon gar nicht Sachbeschädigung aus Rache.

Das ist es eben, was ich meinte: Auch wenn die Versicherung es Dir nicht nachweisen kann, bleibt Versicherungsbetrug eine Straftat. Du sagst, das einzige, was ein Versicherungsnehmer dürfe, sei zahlen. Das kommt unter anderem davon, dass der Versicherungsnehmer für die anderen Versicherungsnehmer mitbezahlen darf, die ihre Versicherung betrügen.

0
emico 23.08.2011, 20:11
@Nils2
  • a) bin ich schon über 13

  • b) hab ich noch nie die Versicherung betrogen,

  • c) auch noch nie in Anspruch genommen,

  • d) wir bezahlen alle auch mehr, wenn im Einzelhandel Langfinger unterweg sind,

  • e) wenn du richtig gelesen hättest, dann wäre dir aufgefallen, dass der/ die
    Fragesteller/in selbst die Idee mit dem stolpern einbrachte,

Jeder User unterbreitet hier seine Vorschläge, Erfahrungen, Wissen ... doch was der User die Userin daraus macht, liegt in der eigenen Entscheidung!!!

1
Nils2 23.08.2011, 21:52
@emico

Unabhängig davon, dass - ja - die Fragestellerin bereits den Vorschlag der Sachbeschädigung gemacht hat, hast Du das selbst auch noch einmal unterstützt und somit einen Ratschlag geliefert in der Art und Weise, wie die Fragestellerin ihn vermutlich lesen wollte.

Für diesen ausgesprochen wenig durchdachten Vorschlag spielt es keine Rolle, ob Du selbst das auch schon einmal gemacht hast. Das habe ich auch nie unterstellt.

Weil wir alle den Verlust durch Ladendiebstahl mitbezahlen, ist es also legitim; so so.

Deshalb zu a): Wirklich?

0
emico 24.08.2011, 10:41
@Nils2

;) - bist wahrscheinlich irgendwo in einem Dorf son möchtegern Polizist - schönen Tag noch

1
Nils2 24.08.2011, 10:49
@emico

Ich bin eines der vielen Mitglieder der Allgemeinheit, die durch so etwas geschädigt werden. Ich bin Versicherungsnehmer und zahle durch Beitragsanpassungen regelmäßig für so etwas mit.

Ich vermute, Du hingegen musst noch keine eigenen Versicherungsbeiträge bezahlen.

0
emico 24.08.2011, 15:12
@Nils2

Oh du armer Versicherungsnehmer!!

Du hast recht, ich bin 6 Jahre, komme in die 2. Klasse habe grad Ferien und hier nur auf dich gewartet um dich zu ärgern.

Du kannst ja nen Detektiv los schicken um mich zu finden und anschliessend Anzeigen, wegen diverser Vergehen.

1

Das ist ohne Frage eine Ordnungswidrigkeit. Mach ein Foto, schick es mit deiner Anzeige an die Polizei mit.

Tonic84 22.08.2011, 21:49

Foto...gute Idee :) Das sollten wir echt mal machen. Danke.

0
Tonic84 22.08.2011, 22:01
@Cavalierchen

Ich hab das noch nie versucht. Werden solche "Anzeigen" wirklich bearbeitet oder landen in Ablage "P"?

0
Tonic84 22.08.2011, 22:11
@LonoMisa

Sehr gut. Das werden wir hier also mal ausprobieren. Vielen Dank :)

0
Nils2 23.08.2011, 11:13
@Tonic84

In erster Linie ist allerdings meist das Ordnungsamt für den ruhenden Verkehr zuständig. Du sparst Zeit, wenn Du das Schreiben direkt an dieses schickst.

0

Was möchtest Du wissen?