Haustier_Terrarium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich selbst halte begeistert Madagaskar-Fauchschaben (Unterart G.
portentosa). Es sind lustige, interessante Tiere, die man nur in Gruppen
halten darf, da sie soziale Strukturen zum Überleben brauchen.

Licht benötigen sie keines (also auch nicht ans Fenster oder starker
Sonnenstrahlung aussetzen), aber Wärme. Ich habe ein 30 x 30 x 30 cm
Terrarium, das mit einer 15W-Heizmatte (darunter) ausgestattet ist.
Diese lasse ich in Intervallen über eine Zeitschaltuhr regeln.

Fauchschaben benötigen Temperaturen zwischen 28 und 32 Grad. Unter 25 Grad und über 36 Grad können sie sterben.

Sie essen Haferflocken, Obst und Gemüse, und auch Fischfutter.

Sie fliegen nicht, beißen nicht, stinken nicht und sind immer gut
gelaunt, was man am fröhlichen Winken ihrer Antennen erkennen kann.

Als Bodengrund eignet sich Kokoserde gemischt mit Gartenerde
(ungedüngt) und trockenem Laub. Sie benötigen Wurzeln und Äste zum
Klettern und zum Verstecken habe ich ihnen zusammengedrückte leere
Klorollen und Zewarollen (also die Pappröhren) hineingelegt. Da kriechen
sie gerne rein.

Zur Überwachung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit habe ich ein digitales Thermo-/Hygrometer, das nur wenige Euro kostet.

Das Teuerste an der Anschaffung ist die Heizmatte und das Terrarium, aber es kostet kein Vermögen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Führ deiner Mutter vor Augen das du dir die Tiere holen kannst weil sie genau so schlimm ist (wenn sie keine Vegetarierin ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morwyn
07.04.2016, 18:37

Weder ist es schlimm, dass Tiere  andere Tiere fressen, noch dass der Mensch Fleisch isst. Was ist das denn für eine Aussage

0
Kommentar von SJ7IFVQ5
07.04.2016, 18:38

Ganz genau und das muss er seiner Mutter klar machen....

0

Hamster sollte man sogar in einem terarium halten :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?