Haustiere die eine Woche ohne essen auskommen können

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Die Futtermenge

Die meisten Fische können pausenlos fressen. Sie verdauen das, was sie brauchen, und scheiden den Rest aus. Der Goldfisch stammt aus der allesfressenden Karpfenfamilie und verwertet biologisches Material in einem immerwährenden Kreislauf. Mit Hilfe von Darmbakterien kann er sogar Zellulose verdauen. Er wird daher auch gelegentlich "Unterwasserkuh" genannt. Er ist ständig auf Nahrungssuche, und deshalb meint sein Besitzer häufig, ihn ständig füttern zu müssen. Meistens wird er schließlich überfüttert. Der Fisch scheidet dann mehr Exkremente aus, und das Aquarium wird bedeutend verunreinigt.

Versuche mit Zierfischen von Professor Klontz (Universität Idaho, USA) zeigten, dass ein wachsender Fisch etwa 5 % seines Körpergewichts verteilt auf drei oder mehr Mahlzeiten benötigt. 1 % des Körpergewichts pro Tag wäre die Überlebensration. In Futterflocken ausgedrückt bedeutet dies, dass ein durchschnittlicher tropischer Gesellschaftsfisch (wie einige Salmler) mit einem Gewicht von 0,5g etwa 0,025g oder drei Flocken täglich benötigt. Entweder auf einmal oder in drei Fütterungen.

Da das Abwiegen des Futters nicht praktikabel ist, sagen die Hersteller meist nur: "Sparsam füttern" - was bedeutet, dass die Fische zwei oder drei Minuten lang am Tag fressen. Normalerweise ist der Magen eines Fisches gefüllt, wenn er ein paar Flocken gefressen hat. Er schwimmt dann von der Futterstelle weg. Jetzt sollten Sie aufhören zu füttern und die Reste abfischen. Das Problem dabei ist, dass die Fische schon kurze Zeit später wieder zur Futterstelle zurückkehren und nach mehr suchen. Wenn Sie dann weiterfüttern, werden Sie jedes Mal füttern müssen, wenn Sie am Aquarium vorbeigehen. Und irgendwann werden damit große Verschmutzungsprobleme ausgelöst.

Man neigt dazu, die Futtermenge und Fütterungszeit seinen eigenen Gewohnheiten anzugleichen. Der größte Teil unserer Nahrung dient jedoch der Erhaltung der Körpertemperatur – was den Fisch nicht betrifft. Der andere Teil dient dem Kampf gegen die Schwerkraft – womit die Fische ebenso wenig zu tun haben. Für Tropenfische wie den Salmler reicht eine Menge von drei Flocken pro Tag zur Deckung des Bedarfs aus. Größere Fische benötigen etwas mehr.

http://www.zoo-brugger.info/fische-ernaehrung.htm

und was ist mit wasser ??

0
@Marocmo

Wasser ist in einem Aquarium genug, ein Teilwasserwechsel (TWW) reicht bei einem eingefahrenem stabielen Becken je nach größe alle 1-3 Wochen.

Bei meinen Garnelen im 56 L Becken wechsele ich einemal die Woche, bei dem Krebs sind die Wasserwerte immer O.K. da reicht es auch alle 2 Wochen (ebenfalls ein 56 L Becken).

Mein Freund hat ein 200 Liter becken was nicht gans so stark besetzt ist, da reichein alle 3 Wochen aus.

Bei meinem Guppy Becken (logischerweise permanent überbesetzt wenn man es so will) muss ich schon alle 4-5 Tage einen TWW machen.

Der Futterautomat sorgt für das nötige Futter, und eine Zeitschaltuhr steuert die dauer der Beleuchtung. Spricht also nicht viel dagegen. Fische dürfen auch ruhig mal einen Fastentag pro woche haben. Für Luete die in den Urlaub fahren gibt es mitlerweile extra so ein Holllyday Futter was man reingeben kann und wovon die Fische sich dann eine Woche ernähren können. Getestet habe ich es noch nicht, weiß auch nicht wie genau das funtioniert aber hier mal ein Link:

http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/fischfutter/ferienfutter

0
@Karin1987

Danke nochmal. :D

Ich habe da auch an so einem Wandaquarium gedacht. ;) Oder an zwei. :D

Sind Wandaquarien auch ok?

0
@Karin1987

Irgendwie würd ich ja Aquaristik-Ratschläge, von jemandem, der Fische als Wirbellose bezeichnet, mit Vorsicht genießen.

0
@seirios

da muss ich mich seirios anschließen... vor allem du willst gleich auch noch 2aquarien ich glaubs ja nicht... man man man... dich sollte man mal bei tierschutz an scheißen... "ich will tiere aber mich nur we drum kümmern" ich glaub es geht los... kauf dir ein kuscheltier das überlebt dich sogar noch^^

0

Frag doch mal in der Nachbarschaft ob da nicht jemand einen hund hat mit dem du dann am WE mal etwas spazieren oder spielen darfst. Dann hast du am WE was um das du dich etwas kümmern kannst und bist nicht so alleine und das tier hat trotzdem noch bezug zu einem festen menschen den es jeden tag sieht und hat dich dann einfach nur am we mal zum austoben.

Das wäre auch ne gute Idee. ;) Danke

0

Du kannst Dir eigentlich problemlos ein Aquarium einrichten, da sollte aber ein guter Futterautomat mit zur technischen Ausstattung gehören. Klar dass Tag/Nachtschaltung für die Beleuchtung erforderlich ist. Wesentlich ist aber auch dass der Besatz besonders gut harmonierend ausgewählt ist.

Mehr dazu kann man sagen,, wenn z.B. ein Aqua zu Debatte stehen sollte, da die Grööse und der finanzielle Aufwand, welcher ggf. zu betreiben, bekannt ist.

Im Terra-Bereich währen z.B. Schildkröten eine Möglichkeit, aber auch da ist die Fütterung das wesentliche Problem und besonders lebhaft sind diese Tiere vergleichbar zu Fischen eben nicht. Zum Terra-Bereich würde ich nicht raten.

Weißt Du eigentlich was Du da schreibst?!

Schildkröten gehören 1. NICHT ins Terrarium sind 2. HOCHANSPRUCHSVOLL

  1. brauchen die viel Bewegung!!

  2. KAUM einer hält die richtig und sie leiden stumm!

Schildkröten können weit über 70 Jahre alt werden. Viele Reptilien überleben ihre Besitzer. (WENN SIE RICHTIG GEHALTEN WERDEN)- Schildkröten benötigen viel Platz, da sie gerne auf Wanderschaft gehen. Das Freigehege muss im Garten sehr groß angelegt werden. Eine Terrarium-Haltung ist keine artgerechte Haltung und sollte erst gar nicht in Betracht kommen.

Jeden Tag muss das Gehege gesäubert werden (Futterreste und Kot müssen entfernt werden), sonst kommt es bald zu einer Geruchsbelästigung oder Wurmbefall.

Falls das Klima in Deutschland schlechter wird, müssen die Tiere vorübergehend in ein Treibhaus oder Frühbeet umgesiedelt werden. Dieses muss mit dem ausreichenden Zubehör (Wärmelampe, Wärmequelle, Unterschlupf, etc.) versehen sein.

Haben Sie einen geeigneten Keller, indem die Raumtemperatur nicht unter 3°-4° Grad Celsius sinkt? Wenn nein, müssen Sie sich eine andere Alternative für Ihre Schildkröten überlegen. Denn Schildkröten brauchen ihren Winterschlaf im 5° - 8° Grad Celsius kalten Keller.

Schildkröten-Haltung ist auch sehr teuer. Denn Schildkröten brauchen ggf. eine Heizung. Der Besuch beim Tierarzt muss regelmäßig stattfinden. Das Futter muss - wenn möglich - aus biologischem Anbau sein. Gespritztes Obst und Gemüse ist sehr schädlich!

Wenn Sie in den Urlaub fahren, können Sie die Schildkröten nicht einfach ausquartieren. Schildkröten sind Gewohnheitstiere und brauchen ihre vertraute Umgebung. Ich möchte Sie nicht abschrecken eine Schildkröte zu kaufen. Überlegen Sie sich genau, ob eine Schildkröte das richtige Haustier für Sie ist.

Beachten Sie auf jeden Fall, dass nur eine Freilandhaltung eine artgerechte Haltung ist!

http://www.schildi24.de/anschaffung.html

0
@FrolleinSchulze

Schildkröten habe ich in Marokko welche. Die leben da bei uns aufm Dachgeschoss. (Häuser in Marokko meist 3 Etagen, 3. Etage ohne Dach. ;))

0

Es gibt Ferienfutter für Fische, so kleine tablettentabs die sich langsam im Wasser auflösen!

Fische hat man im Aquarium, im Terrarium wohl eher ne Schlange, was sehr empfehlenswert ist, denn die muss man wirklich selten füttern :)

Spinnen und Schlangen kommen eine Woche lang problemlos ohne Nahrung aus, wenn sie zuvor gut gefüttert wurden. Was brauchst du denn Haustiere, wenn du zum Bund gehst, da gibt es doch genug Kakerlaken, Bettwanzen und Läuse.

bezieungs weiße Affen die den ober Gorilla alles nach machen xD

0
@exadi

Volltreffer, um es militärisch auszudrücken!

0
@Laredo

Jez hört doch auf. Das sind immerhin Menschen die im Ernstfall für eure Sicherheit sterben würden. ;)

0
@FrolleinSchulze

Hahaha ich finds echt lustig. Weiter so Leute.

Wenn man Angst vor der Bundeswehr hatte, dann lacht man gern.

0
@Marocmo

angst davor?? ich kenn genug die bei der BW sind und alle sagen das ist reinstes däumchen drehen da... lass dich ins ausland versetzen dann machste wenigstens was vernünftiges bei der BW!!!

0

mit der einstellung solltest du dir lieber gar keine tiere ins haus holen..

abgesehen von der "worum muss ich mich wenns sein muss 1x pro woche kümmern" finde ich die tatsache dass dir auch völlig egal ist um welches tiere es sich handelt sehr bedenklich.

kauf dir lieber ne kaffeemaschine oder nen fernseher.

Tiere darf man keinen Tag ohne Aufsicht lassen, egal, welche.

ich wünsche Dir viel Spaß beim Bund und ich wette mit Dir dass die Fische bald alle mit dem Bauch nach oben schwimmen werden. Wenn man was ist und der Filter oder irgendwas anderes ausfällt.. dann wars das.. ^^

also schon die IDEE, dass man ein Tier haben will , wenn man sowieso nicht da ist, ist zum Schreien. Mab hat ein Tier, weil man Verantwortung für eine Kreatur übernehmen KANN ( Du kannst es nicht) und möchte (Du möchtest es auch nicht!)

Kümmer Du Dich mal um die vermeintliche Sicherheit des Landes und den eventuellen Ernstfall. Aber nicht für mich.. ich verzichte dankend.

hallo

fische im terrarium brauchst du niemals füttern , da sie in wenigen minuten tot sind

schlangen kommen wochen ohne futter aus .

gruss mike

Ich würde dir eine Schlange empfehlen, weil die musst du nur 1 mal im Monat füttern. lach

1mal im monat?? hast du schlangen?? wenn ja sollte man se dir weg nehmen!!! alle 2wochen bei einigen sogar jede woche füttern!!!

0

Eine Schlange oder Spinne, die kommen nach einer Mahlzeit erstmal ein paar Tage klar... du möchtest Haustiere, dich aber nicht darum kümmern, dann lass es!

ich weiß ja nicht von was für spinnen du redest aber vogelspinnen sollte man mindestens alle 2-3 tage füttern und gel brauchen die auch jeden tag neues... also sind spinnen ja wohl ausgeschlossen!!! habe selber 23 stück also ahnung sollte man haben bevor man was schreibt...

0

kauf dir pythons... musste nur alle 2wochen füttern und es gibt große wasserschalen...

Bei Fischen im Aquarium gibt es keine Probleme.

Ja daran habe ich auch gedacht. Wie ist es denn. Ich meine ich will die Fische jetzt nicht verhungern lassen oder sowas. Sondern nur wenn sie wirklich problemlos 1 woche ohne Essen auskommen können dann wäre das eine überlegung wert. Und wenn die Ferientabletten auf dauer schädlich sind oder so dann hol ich die lieber auch nicht.

0
@Marocmo

ich würd mich ja weg schreien wenn dir dann die pumpe kaputt geht und das ganze wasser ausm becken raus läuft :D für licht gibt es zeitschaltuhren haben wir auch dafür aber wenn was kaputt geht und so dann haste die a-karte :D

0

@ Naddelmaus Ich weiss die Frage ist von 2011,aber das muss jetzt sein. Wenn Du 23 Spinnen hältst, frag ich mich echt was Du für ne Ahnung haben sollst. Ich selbst halte 7 und KEINE isst alle 2 Tage. Bei meiner grammostola porteri kann ich froh sein wenn sie alle paar Wochen isst. Nicht einmal Spiderlinge nehmen so viel, sie würden platzen. Und Gel hält auch eine Woche mindestens, wenn Du es einsprühst sogar noch länger. Sicher nicht jeden Tag. Echt unfassbar was manche fürn Stuss rauslassen.

Naddelmaus Ich weiss die Frage ist von 2011,aber das muss jetzt sein. Wenn Du 23 Spinnen hältst, frag ich mich echt was Du für ne Ahnung haben sollst. Ich selbst halte 7 und KEINE isst alle 2 Tage. Bei meiner grammostola porteri kann ich froh sein wenn sie alle paar Wochen isst. Nicht einmal Spiderlinge nehmen so viel, sie würden platzen. Und Gel hält auch eine Woche mindestens, wenn Du es einsprühst sogar noch länger. Sicher nicht jeden Tag. Unfassbar was manche Menschen fürn Stuss rauslassen.

Wenn man nicht die Zeit hat, sich regelmäßig um ein Haustier zu kümmern, dann schafft man sich keins an. Punkt.

die einzige seriöse antwort.

0
@knutschie

Genau - DH - das ist ja Tierquälerei. Ein Tier ist wie ein Kind und darum muss man sich kümmern.

0
@ingridshaus

Ich sehe meine Fische nicht als meine Kinder an, einen so engen Kontakt pflege ich nun wirklich nicht zu fischen und anderen Wirbellosen.

Bei meinem Kater ist das was anderes.

0
@Karin1987

Es geht nicht um engen Kontakt, sondern schlicht um das kümmern. Auch Fische sind Lebewesen, für die man eine Verantwortung übernimmt.

Übrigens danke ich für die vielen DHs, ich bin ein wenig überwältigt :D und erleichtert, dass es hier doch so viele vernünftige Leute gibt.

0
@seirios

Ach ja.... "Wirbellose"? Fische? Du hast da wohl was falsch verstanden.

0

ich hab ne bartagame die ebt eig in der wüste ist aber dadurch sehr unanstrengend sie kann mehrere wochen auskommen muss aber wen du dan am wochenende da bist sehr gut gefüttert wergen (lebendfutter) ähm sry wegen rechtschreibung

hier siehst du eine  - (Tiere, Pferde, Haustiere)

Einen Teddybär!

Was möchtest Du wissen?