Haustiere = Spasssklaven?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja kommt auf die Sichtweise drauf an.Bei Hunden und Katzen ist es aber nicht so,da Katzen abhauen können,wenn sie ihren Besitzer nicht mögen,und Hunde ihre Menschen oft abgöttisch lieben.Bei Meerschweinchen und co. Stimmt es schon eher,die können sich ja nicht aussuchen wo sie leben.Aber wenn man sein Haustier gut hält,ist ihm wahrscheinlich egal,dass über es entschieden wird.Trotzdem ist es mal wieder der Mensch der sich über andere Lebewesen hinwegsetzt,stimmt leider.

Bei Kleintieren und so nutzlosen Minihunden kann das sogar hinkommen. Katzen und Hunde sind aber heute noch von Nutzen. Der Hund z.B. als Wachhund. Das macht der auch, wenn er nicht "scharf" gemacht wurde und verteidigt Heim und "seine" Menschen. Katze ist immernoch ein guter Mäuseschreck. Meine Mutter lebt auf dem Land und wo sie noch Katzen hatte, hatte sie weder Maus- noch Rattenproblem. Nun hat sie seit ca. 2 Jahren keine Katze mehr im Haus/Hof und damit öfter Besuch in der Speisekammer und Hühnerstall...  

PhorkysThings 18.10.2015, 18:31

Katzen auf dem Bauernhof ist für mich auch kein wirkliches Haustier, da sie ein Zweck erfüllt, ebenso sehe ich das mit Wachhunden. Ich spreche von wirklichen Haustieren, die einfach nur da sind als Ablenkung. 

0
KadessaMepha 18.10.2015, 18:33
@PhorkysThings

Meine Mutter hat keinen Bauernhof. Das ist ein Haus mit großem Garten. Mehr nicht. Die Katzen waren auch im Haus. 2 sogar nur im Haus.

0

Meiner Meinung nach sollte man sich nieemals fische oder voegel halten, da dies nichts weiter als tierquaelerei ist.

Allerdings finde ich, dass es durchaus nicht verzerflich ist, ARTGERECHT beispielsweise einen hund zu halten, wenn man diesen moeglicherweise von einer rettungsorganisation uebernimmt und ihm ein zuhause bietet, hunde sind rudeltiere und koennen in eine familie mit einwachsen, solange ihnen genuegend Bewegung und Freiheit geboten wird.

Sophilinchen 18.10.2015, 20:13

Also ich hab Vögel und unglücklich sind sie nicht;)

Man kann auch Vögel artgerecht halten,wenn man sie viele Stunden täglich frei fliegen lässt und niemals allein hält.

Und bei Fischen: Schon mal was von Koi gehört? Die kann man draußen in einem riesengroßen Teich halten,mit vielen anderem,dann wär das doch ok für sie.

Aber du meinst wahrscheinlich einsame Hansivögel in Minikäfigen und Goldfische in engen Zimmeraquarien? Da hast du recht.

1
sweetkush 18.10.2015, 20:29
@Sophilinchen

bin einfach der meinung dass voegel fliegen und fische schwimmen muessen.

0

Sklaven zus ein bedeutet ein schlechtes leben zuhaben und ausgenutzt zu werden. Aber wenn es den tieren gut geht und sie artgerecht gehalten werden, würde ich dir nicht zustimmen. Ansonsten schon !

PhorkysThings 18.10.2015, 18:30

Das stimmt nicht. Sklave zu sein bedeutet kein Recht zu haben von seinem eigenen Willen gebrauch zu machen und ein Leben für andere zu führen. Das trifft bei Haustieren zu, egal wie "gut" sie es haben. Freiheit besitzen sie zu keinem Zeitpunkt. 

1
niceySun 18.10.2015, 18:38
@PhorkysThings

Wenn es den tieren gut geht, wo liegt dann dein problem?? Das man sich vögel oder fische hält finde ich auch falsch!! Aber katzen haben freiGang und kommen wieder weil sie es wollen und den hunden geht es genauso gut! 

0

Im Normalfall muss ich dir leider Recht geben. Bei Hunden und Katzen ist es aber eigentlich nicht so. :)

PhorkysThings 18.10.2015, 18:24

Ich finde gerade bei Hunden, dass diese Sklaven des Menschen sind. Diese ganzen überzüchteten Rassen die gar nicht mehr fähig sind in der freien Wildbahn zu überleben, haben für mich nichts mehr mit einem richtigen Hund zu tun. 

0
sweetkush 18.10.2015, 18:26
@PhorkysThings

da gebe ich dir recht; mischlinge sind viel gesuender und doggen beispielsweise haben nur noch eine sehr geringe lebenserwartung; koennen keine langen strecke laufen und werden dauernd krank

0
Sophilinchen 18.10.2015, 18:29
@sweetkush

Jep das stimmt.Besonders schlimm finde ich es,wenn man Hunden die Nase "wegzüchtet" z.B. Beim Mops.Oder beim Cavalier Spaniel,wo oft einfach mit kranken Hunden weiter gezüchtet wird.Traurig sowas.

0
AxoDomi 18.10.2015, 18:33
@PhorkysThings

Ich hab damit eigentlich nicht diese hoch gezüchteten Rassen gemeint sonder gesunde Rassen. (Ich weiß , dass alle Hunderassen gezüchtet worden sind.) . Aber ich denke , dass ein Hund eher ein Teil in einer Familie ist als zum Beispiel ein Fisch in einem kleinen Aquarium.

0
PhorkysThings 18.10.2015, 18:38
@AxoDomi

Der Hund ist trotzdem bloss nur zu deiner Belustigung da. Tiere erfüllen in der Natur alle einen Zweck, nämlich den Erhalt des Ökosystems. Hunde wurden aus reiner Liebe zum eignen Ego gezüchtet. 

0
AxoDomi 18.10.2015, 18:43
@PhorkysThings

Da muss ich dir leider widersprechen , da der Begriff "Belustigung" nicht passt. Nehmen wir an du wohnst alleine und bist einsam. Dann holst du dir einen Hund um dich nicht mehr einsam zu fühlen. Wenn du jetzt sagst , ja des ist doch Belustigung , dann würdest du auch nur Freunde und Familie zur Belustigung haben.

1

Man kannste auch zur Jagd benutzen. Also als Unterstützung.

Was möchtest Du wissen?