Haustier gestorben. Muss ich dafür einen Urlaubstag nehmen?

8 Antworten

Ich weiß nicht, was mit untertägige Arbeit gemeint sein soll. Aber ein verstorbenes Haustier ist kein Grund für einen Tag Sonderurlaub oder so etwas. Evtl. hättest Du Dich krank melden sollen oder ähnliches - aber das scheint ja nicht der Fall gewesen zu sein, oder?

Entweder Urlaub nehmen oder wenn möglich Überstunden/Gleitzeit abbauen. Je nachdem wie die Regelung bei euch im Betrieb ist muss du nur so viel Überstunden nehmen die dir bis zur Regelarbeitszeit fehlen.

Arbeit untertägig gilt eigentlich nur für Arbeiten außer Haus z.B. bei Dienstreisen.

Wenn du für diese Zeit nicht auf deinen Lohn verzichten willst, das ganze mit Überstunden ausgleichen kannst oder die zeit nacharbeiten willst musst du einen Urlaubstag nehmen. 

Haustier verstorben - und jetzt?

Also unser Hamster ist vorhin an Altersschwäche gestorben und jetzt stell ich mir die Frage wie könnte ich ihn am besten beerdigen bei diesem Wetter. Muss dazu sagen das ich ihn nicht einfach so "entsorgen" will da ich drei kleine Kids habe. Also familienfreundliche Vorschläge bitte und nix a la "Schmeiss ihn doch in den Müll" oder so etwas.

Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Kater hat gestern einen toten Vogel gebracht?

Hey Leute,

mein Kater hat gestern einen toten Vogel. Habe Angst, dass der Vogel eine Krankheit gehabt hat und meinen Kater jetzt irgendwie angesteckt hat. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Vogel an einer Krankheit gestorben ist?

...zur Frage

Ist ein Urlaubstag weg?

Hatte gestern Berufsschule. Ich bin momentan krank und habe mich aufgrund dessen gestern krankgemeldet. Ich habe allerdings keinen Arzt besucht und deshalb kein Attest. Habe natürlich heute, als ich auf der Arbeit war, anschiss bekommen. Kann jetzt ein Urlaubstag entfallen ?

...zur Frage

Autounfall auf Arbeitsweg - Zahlt die Versicherung für Arbeitsausfall

Hallo,

ich hatte gestern auf dem Weg zur Arbeit einen Autounfall (war selber nicht schuld) auf dem Weg zur Arbeit. Habe das Auto dann in die Werkstatt bringen müssen und konnte an dem Tag nicht arbeiten.

Mein Chef hat mir dann heute gesagt, dass ich es mit der Versicherung abklären soll, dass sie für den Arbeitsausfall bezahlen. Dafür müsse ich mir dann keinen Urlaubstag nehmen.

Meine Frage dazu:

Ist das überhaupt möglich und wenn ja, wie kann ich das Ganze in die Wege leiten?

Vorab schon mal vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?