Hausstaub-Allergie = Verstopfte Nase - Was tun?

8 Antworten

Die Frage ist schon alt, aber es könnte ja jemand per Google drüber stolpern, so wie ich.

Was wirklich hilft, und zwar zuverlässig und langfristig, sind Nasensprays mit etwas Kortison. Mit denen wird die Nase zuverlässig frei. Es dauert einige Tage, bis die wirken. Bei mir hat sich die volle Wirkung nach etwa einer Woche eingestellt.

Es gibt solche Sprays rezeptfrei (!) mit dem Wirksstoff Beclometason. Bevor jetzt groß Bedenken kommen: Diese Präparate sind zugelassen für Kinder ab 12 Jahre. In der vierstufigen Skala der Wirkung von Kortison ist das Beclometason auf der vierten und letzten Stufe. Kannst es ja mal ausprobieren. Die gibt es mit den Marken Otriven, Linocab und ratio allerg. Gegenüber längerfristigem Gebrauch normaler Nasensprays ist das harmlos.

Spartipp: Die Sprays kosten in der Apotheke um 9 Euretten das Stück. Das ration allerg mit dem gleichen Wirkstoff kann man im Versand schon für unter 3 Euro bekommen! Deswegen bestell ich das gleich im 10er-Pack im Versand.

Ich kann leider einige Dummheiten hier nicht stehen lassen. Das Zimmer sollte NUR bei Regen oder Schnee gelüftet werden, denn dann sterben diese Milben (bin selber Allergikerin). Am besten sind spezielle, jedoch sehr teure, Bettbezüge. In Deutschland weiß ich nicht, wo diese erhältlich sind, vertraue jedoch nicht diesen Shops wie zum Beispiel Zalando die 'Bettdecke! Für Allergiker geeignet!' anbieten, denn so etwas gibt es nicht. Wie gesagt, diese Bettbezüge sind zwar sehr teuer, wurden mir von einem Allergologen empfohlen, aber sie helfen sehr. Ich lief auch fast ein Jahr lang mit dem falschen Spray herum. Noch schlimmer wäre es, wenn du auf Hauststaub UND Pollen allergisch wärst.

Hast du es denn schonmal mit einer speziellen Bettwäsche für Allergiker versucht? Das soll gut helfen. Mehr weiß ich zur Zeit auch nicht, aber ich habe einige Bekannte, die eine Hausstauballergie haben. Wenn du willst kann ich die gerne mal nach ein paar Tips fragen!

Diese Bettwäsche habe ich schon :) Hilft leider nicht wirklich was.. Für Tipps bin ich immer sehr dankbar! :)

0
@Scorphie

Oh ok...bist du dir denn sicher, dass du "nur" eine Hausstauballergie hast? Vielleicht würde dir ein Gang zum Heilpraktiker helfen...soll ja manchmal Wunder wirken. Dass dir kein Arzt helfen konnte finde ich merkwürdig. Hat dir denn keiner etwas verschrieben, damit du wenigstens nachts deine Ruhe davon hast?

0
@Erdbeere4697

Leider nehmen die Ärzte das, glaube ich, nicht wirklich ernst... Nasenspray wurde mit vom Hausarzt verschrieben - vom HNO-Arzt dann direkt abgeraten, damit ich nicht süchtig werde...

0
@Scorphie

Aha..das heißt du weißt ja eig. gar nicht mehr ob du dem Hausarzt oder dem HNO vertrauen sollst. Geh nochmal hin und sag dem Arzt du leidest sehr darunter und kannst schlecht schlafen. Lass nicht so schnell locker oder geh nochmal zu einem anderen Arzt. Ich wuirde auch lange Zeit von meiner Ärztin nicht ernst genommen- ich hab gewechselt und mir konnte geholfen werden. Ich wünsche dir alles Gute!

0
@Erdbeere4697

Danke, du hast sicher Recht. Ich denke, ich werde in den nächsten Tagen einfach mal zu einem anderen Heilpraktiker gehen... Vielleicht kann er mir irgendwas raten! :)

0
@Scorphie

Ja mach das mal, du kannst ja auch mal im Internet schauen, welche Ärzte besonders gute Bewertungen haben :)

0

Was möchtest Du wissen?