Hausratversicherung nötig?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Privathaftpflichtversicherung ist wichtig, denn eine hohe Schadenersatzforderung - die ja tatsächlich einen Millionenbetrag erreichen kann, könnte Euch sonst leicht ruinieren.

Eine Hausratversicherung macht Sinn, um sein Hab und Gut gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel, sowie Einbruchdiebstahl abzusichern. Auch wenn, wie Du sagst, Ihr kein hochwertiges Inventar besitzt: Wäre es nicht gut, wenn im Falle eines Schadens das Geld zur Verfügung stünde, um neue Sachen anzuschaffen?

Ich habe schon etliche Schäden - darunter auch Totalschäden durch einen Wohnungsbrand - erlebt, bei denen die Betroffenen ohne die schnelle Hilfe ihres Hausratversicherers ernste Probleme gehabt hätte. Was würdest Du tun, wenn auf einmal die Gesamte Einrichtung vernichtet wäre, kein Tisch, keine Socke, keine Hose und Jacke, kein Teller mehr da wäre? Könntest Du Dir sofort alles Lebenswichtige neu kaufen?

Vermieter haben ein Interesse daran, dass ihre Mieter eine Hausratversicherung unterhalten, da nur diese auch die Gebäudeschäden, welche durch einen Einbruchdiebstahl entstanden sind, reguliert. Eine zerstörte Balkontüre oder Wohnungstüre kostet ja auch schon richtig Geld, und bei der großen Zahl von Delikten in dem Bereich summiert sich das auch für eine große Wohnungsgesellschaft schnell in bedeutende Größenordnungen.

Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung sehe ich persönlich wie ein Paar Schuhe an: Fehlt einer davon, läuft es sich nicht so komfortabel.

Ein unabhängiger Versicherungsmakler kann Euch ein auf Eure individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Angebot zu einem günstigen Preis unterbreiten.

Also ich bin auch der Meinung, dass man eine Hausratversicherung haben sollte. Es sind ja schon viele Gefahren mit eingeschlossen, die sich im Ernstfall lohnen können. Die jährlichen Preise sind von der Höhe ja auch nicht allzu teuer, so dass Kosten und Nutzen in einem guten Verhältnis stehen. Vor allem bei einer Dreizimmerwohnung hat man meist wertvollen Hausrat, den man im Schadensfall nicht sofort neu kaufen kann.

Geht doch einfach mal zu Eurer Bank und lasst Euch beraten. Die können Euch dann auch genau sagen was abgesichert wird und was nicht. Ansonsten kann man auch die versicherungshöhe geringer halten, da ihr ja kein teures Inventar habt.

In der Bank wird nicht qualifiziert beraten - da wird verkauft, und zwar brutal!

0

In der Bank haben die genauso wenig Ahnung von Versicherung wie ein Moslem vom Katechismus.

0

Was möchtest Du wissen?