Hausratversicherung nach Umzug in eine größere Wohnung automatisch erhöhen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die Versicherungen pauschalisieren die Versicherungssumme über die m² der Wohnung, weil einfach Erfahrungswerte gezogen werden, die den Wert des Hausrates pro m² ausdrücken. Natürlich geht das an der realen Situation vorbei und führt entweder zur Überdeckung (es werden Werte versichert, die garnicht vorhanden sind) oder zur Unterdeckung (im Schadenfall wird nur anteilig erstattet).

Daher empfehle ich die, wenn auch mühsame, Eigenberechnung des Gesamtwertes des Hausrates. Wennn man annehmen kann, dass Deine Schwester dies in der alten Wohnung so gemacht hat, dann sollte sie diesen Wert für die neue Wohnung unverändert übernehmen können.

In jedem Fall ist der vorhandene Vertrag auf die neue Adresse und gegebenenfalls die Haftungssumme zu aktualisieren. Die m² sind ehr von statistischer Bedeutung, wenn diese nicht als Grundlage für die Haftungssumme herangezogen wird.

0

Standardmäßig wird die Versicherungssumme und dementsprechend die Prämie anhand der Wohnfläche berechnet. Dies ist aber selten auch der Königsweg, da man, je nach Einrichtungsstand der Wohung, dadurch schnell über- oder unterversichert sein kann.

Entscheidend ist der Wert des Hausrats, dieser sollte zum Wiederbeschaffungswert abgesichert werden.

Eine Adressänderung reicht nicht. Sie muss nicht zwangsweise die Versicherung erhöhen, allerdings empfiehlt sich eine Überprüfung. Aus meinen Erfahrungen heraus würde ich die Erhöhung der Versicherung nach Qm vornehmen. Es geht ja nicht nur darum, welche Möbel und sonstigen Hausrat sie mitgenommen hat, sondern was im Laufe der Zeit noch hinzukommt (und es kommt was hinzu!). Jetzt denkt sie über die Höhe der Versicherung noch nach, in 2 Jahren wenn sie sich bereits besser ausgestattet hat und Klamotten und Nippes dazugekommen sind usw. usw., da wird sie nicht mehr daran denken die Versicherung anzupassen. Im Schadensfall bekommt sie dann nicht die volle Leistung und schon macht die beste Versicherung keinen Spaß mehr!

Hallo, es gibt grundsätzlich zwei Versicherungsbedingungen, einmal nach qm und einmal nach Summe. Dies kann man hier ganz easy nachlesen.

http://www.gdv.de/?s=Versicherungsbedingungen+Hausrat&startdateday=1&startdatemonth=11&startdateyear=2002&enddateday=30&enddatemonth=8&enddateyear=2012&stype=pidocosearch

Wenn man eine Vers nach qm hat muss sich durch den Bezug einer größeren Wohnung nicht unbedingt der Wert erhöhen. Es kann also alles beim Alten bleiben. Eine Überprüfung ist aber aus vertragstechnischen Gründen zumindest einmal im Jahr sinnvoll, damit man sich der eventuellen Neuanschaffungen auch wirklich bewußt wird, sonst kann es im Schadensfall zu unliebsamen Überraschungen kommen.

Kommt drauf an wie die berechnet wird, meine wird mach Quadratmetern berechnet. In dem Fall wirds also ein bissl teurer.

Stimmt. Wieder was gelernt. Ich dachte immer das richtet sich rein nach dem 'Inhalt' der Wohnung ...

Also entweder qm oder 'Inhalt' je nach dem wie der Vertrag abgeschlossen wurde.

0

Hausratversicherung Bei Umzug immer neue Adresse mitteilen. ( Versicherungsort ) Die Versicherungssumme entweder manuell ermitteln oder die Pauschale pro Quadratmeter der Versicherung nutzen. Im letzteren Fall kann es zu keiner Unterversicherung kommen. Man erhält auch bei kleineren Schäden immer den vollen WIEDERBESCHAFFUNGSPREIS.

wenn der Wert des Hausrats durch die alte Versicherungssumme abgedeckt ist, reicht das auch aus. Die Versicherungen gehen allerdings bei Erstattungen von Pauschalwerten pro Quadratmeter aus und wenn die Versicherugssumme dann von diesem Pauschalwert nach unten abweicht, besteht die Gefahr, dass sie Gesellschaft primär von einer Unterversicherung ausgeht und Schäden nicht vollwertig eretzt bzw erst nach Rechtsstreit..

Es ist nunmal so, dass je größer die Wohnung ist, desto voller kann diese sein bzw. werden und desto mehr Möbel und Wertgegenstände kann diese im Laufe der Zeit beinhalten.

Deswegen ist es ratsam, bei jedem Umzug die neue Größe,also die Quadratmeter-Anzahl, der Versicherung mitzuteilen und gegebenfalls den bereits existierenden Vertrag anzupassen. Es kann schnell passieren dass man sich aufgrund der größeren Wohnung ein neues Möbelstück oder ein technisches Gerät dazukauft, und schon ist man unterversichert.

Außerdem kommt es nicht nur auf die Größe der Wohnung selbst an, sondern auch auf die Lage der Wohnung. Befinden sich Clubs in der Nähe? Gibt es einen Garten zu der Wohnung? Besteht erhöhte Gefahr auf Brand, Wasserschäden und ähnliches?

Dass es auch sinnvoll ist die sogenannte Deckungssumme anzupassen kannst du auch hier nachlesen: http://www.hausratversicherung.net/ratgeber/hausratversicherung-sinnvoll.html

Gruß, Paula :-)

Es ist nicht dinglich erforderlich, durch Bezug einer größeren Wohnung nun unbedingt auch die Hausratversicherungssumme zu erhöhen. Es sollte bedacht werden, in weit aufgrund der größeren Wohnfläche doch sich die Mobiliarstand erhöht.

Das Hausratversicherungen ihre Deckungssumme anhand der Wohnfläche berechnen, liegt an der Vereinfachung, denn ansonsten ist es sehr schwierig sein Hausratbestand im Detail auf Neuwertbasis zu ermitteln.

Versicherungen akzeptieren m.E. als angemessene Deckungssumme 800 EURO je Quadratmeter Wohnfläche. Im Schadensfall könnte also bei einer großen Wohnung mit kleiner Deckungssumme ein Problem der Nachweisführung auftreten und die Versicherung beruft sich auf Unterdeckung.

Aus meiner Sicht, gerade bei jungen Leuten kommt man seltener bei Addition des Hausrates auf einen Wert der bezogen auf den Quadratmeter 800 EUR erreicht.

Deine Schwester sollte zunächst der Versicherung den Versicherungsobjektwechsel anzeigen und die Aufrüstung ihrer neuen Wohnung im Auge behalten um ggf. die Deckungssumme irgendwann mal zu erhöhen.

Wenn sich die Quadratmeterzahl krass erhöht hat würde ich das nach melden. Ansonsten reicht die Adressänderung.

Nein. Die Hausratversicherung betrifft eben genau die Einrichtung (also o.g. Möbel etc.). Nicht die Wohnung als solches...

Allerdings sollte man zwischendurch mal alles zusammenrechnen, da die meisten unterversichert sind, wenn es um die Hausrat geht ...

Antwort einfach ignorieren (bis auf den letzten Satz) ... Vogerlsalat hat recht ..

0

Wenn sich die m² erhöhen, erhöht sich automatisch die Versicherungssumme. Die kannst du höchstens pro m² dann wieder senken um auf dem selben Niveau zu bleiben.

Hi :-)...die Adressänderung reicht an und für sich.

Was möchtest Du wissen?