Hausratversicherung: Leitungswasser

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Hausrat -VS gilt das HÄUSLICHE Abwasser als versichertes Risiko. Heißt, sobald der Abfluss oder die Abflussleitung einen Defekt hat oder sich verstopft und dadurch das Wasser in Räume austritt und einen Schaden verursacht, gilt dieser Schaden als versichert.

Bei einem RÜCKSTAU- so nennt man das beim geschilderten Ereigniss- ist die Schadenursache ja eben NICHT die häusliche Wasser oder Abwasserleitung, sondern es wird einfach wieder in die Immobilie zurück gedrückt oder kann deshalb nicht abfließen.

Sooo, Sie sollten bei Ihrer VS prüfen, ob denn ein derartiges Risiko dort abgesichert werden KANN!! Aufgrund immer häufiger auftretenden Hochwassersituationen lehnen viele bzw. die meisten VS-Gesellschaften die Übernahme derartiger Risiken AB!!!

Man stelle sich einfach mal vor, entlang des Rheines, insbesondere in Köln, würde nach jedem Hochwasser der beschädigte Hausrat von den VS-Gesellschaften gezahlt werden. Ebenfalls das sogenannte Oderhochwasser.

Sie solltlen ebenfalls von einem Installationsunternehmen prüfen lassen, ob es nicht Sinn oder technisch möglich ist, eine sogenannte Rückstausicherung einbauen zu lassen. Damit können Sie zumindest den Rückstau, das zurück drücken in die eigene Leitung, verhindern. Ein Einlaufen in die Immobilie durch Fenster oder Kelleröffnungen sind damit aber nicht ausgeschlossen.

Viel Glück für die Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMakler
07.07.2011, 17:19

Oh Mann.. überfliegen der Fragen sinnvoller ? ..und jedem hier über den Mund fahren..ja ne is klar : *Bei einem kürzlichen Unwetter ist bei uns im Keller aus dem Kanal Wasser durch den Gulli ins Haus gelaufen** Hier sprich keiner Mehr von Wasser das sich durch Rohre im Haus oder Ableitungsrohren nach aussen bewegt ,sondern REGENWASSER ,was den umgekehrten Weg durch ein UNWETTER ins Haus eindringt..eine Rückstau ist nur im kausalen Zusammenhang mit der versicherten Gefahr Leitungswasser und daraus resultierenden Abwasser ,das sich im Rohr des Hauses!! befindet ,versichert..Ebenso hat nicht jede Hausrat den Rückstau versichert..!

..und sie wollen mir etwas von Unsachlichkeit erzählen ?? Sie ?

HG D.M.

0

Nein ,das ist kein Leitungwasser ..hat es die Rohre des Hause verlassen ist es Ab / Schmutzwasser, hinzu kommt das es mit natürlichen Regenwasser vermischt wurde ..wie will man da eine kausalen Zusammenhang herstellen ? Das wird nichts ..HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider muss die Versicherung nicht zahlen, weil es sich nicht um eine Leitungswasser handelt sondern Abwasser ist. Tut mir leid, für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoewa14
07.07.2011, 16:23

Blödsinn

0

Nö, der Abfluss (Gulli) ist keine Wasserleitung. Fällt also nicht unter diesen Deckungsbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoewa14
07.07.2011, 16:23

kalter Kaffee was Sie da geschrieben haben

0

Was möchtest Du wissen?