Hausratversicherung - Deckung bei Rohrverstopfung

5 Antworten

Ich habe mich mal schlau gemacht und meiner Meinung nach deckt diesen Schaden definitiv die Gebäudeversicherung ab! Z. B. auf http://www.xn--gebudeversicherungtest-24b.de/leistungen/ steht ganz klar, dass Leitungswasserschäden abgedeckt sind. Zu Leitungswasser würde ich das Abwasser jetzt einfach mal mit dazu zählen und dann müssten eigentlich auch alle Folgeschäden abgedeckt werden. Am besten guckst du mal genau in deinen Vertrag mit der Versicherung was da genau drin steht.

Ein Sachverständiger von der Gebäudeversicherung war da. Die zahlen nur die Reparatur des Rohrs, den Teil der Tapete der nass geworden ist (also halbe Tapetenbahn), kaputte Türen. Sonst nichts.

Wenn die Hausratverischerung zahlt, sage ich bescheid. Vielleicht interessiert es ja jemanden mit der selben Frage.

1

Es handelt sich hier um bestimmungswidrig ausgetretenes Leitungswasser. Sofern Hausratsachen dadurch zu Schaden gekommen sind, wird die Hausratversicherung dafür aufkommen. Die Beseitigung der Verstopfung und weiterer Gebäudeschäden ist hingegen Sache der Gebäudeversicherung.

Es handelt sich hier um bestimmungswidrig ausgetretenes Leitungswasser.

Falsch:

Es handelt sich um Abwasser.

  • Leitungswasser ist das Wasser was zugeführt wird.
  • Abwasser ist das Wasser was abgeführt wird.
1
@user3096

@Aixclusivman: Sieh dir bitte mal den z.B. § 4 der VHB 2010 an. Dort steht genau was unter Leitungswasser zu verstehen ist. Suzisorglos' Aussage ist eindeutig richtig, Deine Aussage ist leider FALSCH. Außerdem verwechselst Du den Begriff "Frischwasser" mit Leitungswasser. Frisch- und Abwasser sind, sofern sie sich in Rohren und Leitungen befinden "Leitungswasser".

http://www.gdv.de/downloads/versicherungsbedingungen/allgemeine-hausrat-versicherungsbedingungen-vhb-2010-quadratmetermodell/gdv-bedingungen-hausrat-vhb_2010_qm_stand_2013_01/?back=%2Fdownloads%2Fversicherungsbedingungen%2Fallgemeine-hausrat-versicherungsbedingungen-vhb-2010-quadratmetermodell%2F

0
@user3096

FALSCH! Versicherungstechnisch wird auch das in Rohrleitungen geführte Abwasser als Leitungswasser bezeichnet, ebenso das Wasser in den Rohren der Zentralheizung etc.

0

Okay, ich habe nun die Entscheidung von der Hausratsversicherung: Der Schaden wird ersetzt, außer der Teppich. Diesen will aber auch die Gebäudeversicherung nicht zahlen. Diese drückt sich auch vor Reparaturen der Folgeschäden (Schimmel etc.)

Was möchtest Du wissen?