Hausratsversicherung zahlt nicht den vollen Betrag?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn dein Hausrat unterversichert ist, wäre solch eine Regelung möglich.

Teile mal bitte mit, welche Wohnfläche bei deiner Wohnung vorliegt, und welche Versicherungssumme besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
12.07.2017, 13:41

.... es gelten zudem österreichische Spielregeln!

1

Wie es scheint bist du Sicherungsbedingungen für Schmuck gemäß deinen AHB nicht nachgekommen, daher die Kürzung.

Das ist eine Art der Unterversicherung.

Der vom Gericht festgestellte Schaden ist nur sekundär relevant, da dies der Wert ist auf den du (bzw. deine HRV) den Dieb in Regress nehmen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat denn nun den zu entschädigenden Zeitwert - 4000 Euro - der gestohlenen Ware festgestellt /-gelegt? Wenn ich das richtig einordne "das Gericht".

Warum sollen denn nun vom festgesetzten ( zu entschädigendem ) Schadenwert weitere 1000 Euro abgezogen werden?

Meine "laienhafte" Sichtweise - Das Gericht hat den zu ersetzenden Schaden(wert) auf 4000 Euro - Zeitwert ?? oder gewisse Forderungen nicht anerkannt , beziffert. Dann kann die Versicherung nicht noch einmal den Schadenwert  heruntersetzen.

Außer es wird sich auf "Unterversicherung" berufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
12.07.2017, 12:28

Sorry - aber dein Kommentar ist völliger Quatsch.

Die Hausratversicherung muss sich nicht an die Hinweise des Gerichts halten.

Sie wird den Schaden gemäß des Versicherungsvertrages und den bestehenden Versicherungsbedingungen erstatten.

Vermutlich besteht hier eine Unterversicherung.

0
Kommentar von phildudeee
12.07.2017, 12:39

Genau die 4000€ hat das Gericht als Zeitwert des Schadens festgestellt. 

0

@phildudee,

bitte in Zukunft bei Fragen zum Versicherungsrecht - wenn es das Ausland betrifft, auch das jeweilige Land dazu schreiben.

Ansonsten bekommst du Antworten zu den deutschen Versicherungsbedingungen und den jeweiligen deutschen Gesetzen, die natürlich für Österreich nicht gelten.

Daher kannst du die bisherigen Antworten vergessen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte schau Dir in Deiner Police an, zu welchem Wert Dein Hausrat versichert ist! Wenn hier eine Unterversicherung besteht, handelt Deine Hausrat-Versicherung richtig, wenn sie einen Abzug vornimmt!

Ansonsten reicht es manchmal schon aus, wenn der Versicherung mit dem Einschalten eines Anwaltes gedroht wird! Denn die Gesellschaften wissen sehr genau, was rechtens ist und was nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht alles in Deinem Versicherungsvertrag. Dass Versicherungen erstmal pauschal weniger zahlen ist gängige Praxis. Nur wenige klagen es ein. Da lohnt es sich für die Versicherung das immer so zu machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
12.07.2017, 12:25

Du schreibst völligen Unsinn.

Eine Versicherung kann sich dies heute nicht mehr erlauben.

Denn solch eine negativ-Werbung spricht sich dank Internet sehr schnell herum.

1
Kommentar von SaVer79
12.07.2017, 12:52

Außerdem sind die Prozessquoten, bei denen dann letztlich der Versicherungsnehmer gewinnt, nicht so hoch wie du wohl anzunehmen scheinst

1

Vielen Dank für euere schnellen Antworten! Ich habe die Versicherung der GraWe. Der Versicherungsvertrag ist hier: https://durchblicker.at/downloads/haushaltsversicherung/grawe/ABH_Grawe_2006.pdf

Hier noch die Antworten, es tut mir leid wenn ich nicht ganz verständlich geschrieben habe:

- Ich habe 47m^2 Wohnfläche.

- Ich hatte einen Neuwert der Sachen von ca. 6000€ berechnet, das Gericht sprach mir einen Zeitwert des Schadens von 4000€ zu und die Versicherung möchte mir jetzt nur 3000€ überweisen.

- Im Vertrag steht unter Artikel 6 "Als Versicherungswert des Wohnungsinhaltes gilt grundsätzlich der Neuwert. "

Auf Nachfrage woher die Differenz herkommt habe ich nun folgende Auflistung bekommen:

Die Ablöse wurde wie folgt berechnet:
Modeschmuck + Sachwerte lt. Ihrer Aufstellung – 40 % = 588,00

Laptop lt. Ihrer Aufstellung – 40 % = 360,00

Parfum lt. Ihrer Aufstellung – 60 % = 416,40

Schmuck lt. Ihrer Aufstellung = 1.040,00

Ich kann aber nicht erkennen woher diese Prozentsätze herkommen. In dem Vertrag steht nichts davon.

Für euere Einschätzung wäre ich dankbar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaVer79
12.07.2017, 12:48

Dann frage doch am besten auch bei der Versicherung nach, woher dir Prozentsätze kommen

1
Kommentar von schleudermaxe
12.07.2017, 13:38

Und welche Versicherungssumme steht im Vertrag?

.... es wird keine Rechnungen geben, deshalb wird wohl gekürzt.

Gilt das Deutsche Recht?

0

.... was hat denn das Gericht mit Deinem Schaden am Hut?

Frage einfach Deinen "Berater", denn für den ist das doch Alltag.

Und wie kann ein Gericht Dir etwas bestätigen, Du bist doch gar nicht Kläger/in?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
12.07.2017, 13:42

.... oder muß in Österreich erst geklagt werden in solchen Fällen, bevor die Versicherung reagiert?

0

Verstehe die Frage überhaupt nicht...üblicherweise wird der Zeitwert der Sachen beglichen, nicht der Neuwert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
12.07.2017, 12:26

Falsch - in der Hausratversicherung wird üblicherweise der Neuwert erstattet.

In der Haftpflichtversicherung dagegen der Zeitwert.

3
Kommentar von rena101955
12.07.2017, 12:27

Das ist meines Wissens der Fall bei einer Privathaftpflicht! Der Hausrat jedoch ist zum Neuwert versichert! Kann nur sein, dass hier eine Unterversicherung besteht und die Versicherung daher nur den prozentualen Wert erstatten will!

1

Was möchtest Du wissen?