Hausordnung oder Schulgesetz?

5 Antworten

Da es nicht deins war, darf der Lehrer nicht nach Verdacht handeln, ich würde nach Snrufsliste bzw SMS Liste beweisen und vorlegen, dass es nicht deins war! Dann kannst du zur Schulleitung und dich beschweren, was du definitiv tun solltest, sollte dies Erfolglos bleiben kannst du bei der Schulaufsichtsbehörde eine schriftliche Beschwerde einreichen- und das solltest du tun. 

Im Zweifelsfall gilt hierbei immer Schulgesetz vor Hausordnung, allerdings darf das klingeln als Störung gewertet werden, denn Schüler sind zum ausschalten ihres Handys verpflichtet. Aber ohne Beweis und Klarheit einkassieren ist eben nichterlaubt! Viel Glück damit

Wenn ein Handy während des Unterrichtes stört - also klingelt oder derjenige SMS schreibt, statt aufzupassen, darf die Lehrkraft das Handy wegnehmen. Ist allerdings verpflichtet, es nach Unterrichtsschluß - spätestens nach Schulschluß - zurückzugeben.

Wer einfach ein Handy bei sich hat, es auf Stumm geschaltet ist und er es überhaupt nicht benutzt, dem darf das auch nicht abgenommen werden.

Was steht denn in Eurer Schulordnung? Ehe ich mich jetzt hier aus dem Fenster lehne, wäre das interessant zu wissen. Es gibt Schulen, die es lediglich gestatten, dass man sein abgeschaltetes Handy in der geschlossenen Schultasche mit sich führen darf. lg Lilo

Da ich nicht weiß, wo Du wohnst, die Verordnungen des Schulgesetzes bezügl. Handyverbot für die einzelnen Bundesländer

https://www.handysektor.de/navigation-paedagogen/paedagogenecke/handy-in-der-schule/handyordnung/handy-in-der-schule-regelungen-der-bundeslaender.html

Ist allerdings verpflichtet, es nach Unterrichtsschluß - spätestens nach Schulschluß - zurückzugeben.

Das wird zwar immer wieder behauptet, aber generell stimmt das nicht.

1
@PatrickLassan

Eine Schule darf das Eigentum von Schülern nicht einfach für einen längeren Zeitraum konfiszieren. Sollte in Deiner Schule so etwas vorkommen, sollte die Elternvertreter sich da mal dahinter klemmen. Bei uns war mal der Fall, dass ein Schüler sein Handy nach Schulschluß nicht zurückerhielt. Es wurde ihm gesagt, das müssten seine Eltern persönlich abholen. Allein das ist schon fragwürdig, es soll Leute geben, die arbeiten.

Er hatte an diesem Tag auf dem Nachhauseweg einen Unfall, wurde ins Krankenhaus gebracht und konnte seine Eltern nicht erreichen und wusste die Rufnummern seiner Eltern nicht auswendig. Da war aber was los!! Und zu Recht.

0
@LiselotteHerz

Mir geht diese Handymanie auf den Geist. Jeder meint, dass man ohne Handy allen möglichen Gefahren wehrlos ausgesetzt ist. Wie hat die Menschheit bis in die 90er Jahre überhaupt ohne Handy überleben können?

2
@furbo

Ich wusste, das sowas kommt. Die Zeiten ändern sich nun mal. Als ich noch zur Schule ging, war meine Mutter - wie fast alle Mütter meine Schulkameradinen auch immer zuhause - und jederzeit einfach übers Telefon erreichbar. Da hatte jeder seine Festnetznummer, die im Telefonbuch eingetragen war. Bei wem kann man denn heutzutage noch übers Telefonbuch die Nummer rausfinden? Wir haben doch fast alle irgendwo unseren Provider, wo man seine Nummern bekommt - das ist nicht so einfach nachvollziehbar. Mich findest Du ganz bestimmt nicht im Telefonbuch.

Und selbst wenn, bei den meisten Eltern arbeiten beide, da ist keiner zuhause zu erreichen. Und mal im Ernst: Kennst Du alle Nummern auswendig, die auf Deinem Handy abgespeichert sind? Und wenn Du einen Unfall hattest und einen Schock hast, dann weißt Du die auch sofort? Aus dem Grund bekomen doch die meisten Kinder ihr Handy, damit sie jederzeit zu Hause oder im Büro anrufen können, falls irgendwas ist. Zumindest war das für uns der Hauptgrund!

Mal davon abgesehen, dass viele ihr Handy für absolut sinnfreie Telefonate und Nachrichten verwenden, hat es doch auch Vorteile. Wenn mein Sohn nach der Schule sich noch mit Mitschülern irgendwo treffen will, klingelt er mal kurz durch und ich weiß Bescheid. Früher hätte mich das sicher ein paar graue Haare mehr gekostet, wenn er nicht wie gewohnt nach Hause gekommen wäre.

Anderes, sinnvolleres Beispiel: Du kannst Dir nicht vorstellen, wie positiv sich die Statstik bezüglich von Unfallopfern geändert hat, weil man heutzutage einfach sein Handy nimmt und den Rettungswagen rufen kann. Das hat mit Sicherheit schon Tausenden das Leben gerettet.

0
@LiselotteHerz

Und aus all diesen Gründen muss der Schüler das Handy mit in die Schulklasse nehmen?

Ich will den Nutzen nicht in Abrede stellen, nur sollte man lernen, auch mal ein paar Stunden auf seine mobile Fernsteuerung zu verzichten. 

2
@furbo

Wo soll er es denn lassen? Etwa draußen im Anorak auf dem Flur? Dann hat er nach Unterrichtsschluß garantiert kein Handy mehr. Du hast glaube ich keine Ahnung, was in Schulen so abläuft. Da trägst Du besser alles bei Dir, was irgendeinen Wert darstellt. Meinem Sohn haben sie mal die Schuhe geklaut, vor der Tür. Da hatten sie eine Zeitlang eine Lehrerin, die darauf bestand, dass alle Kinder in Haussocken oder Hausschuhen rumlaufen, war angeblich sonst zu laut. Die haben meinem Sohn neue Schuhe damals geklaut, musste ihn in der Schule abholen, wäre ja sonst nicht nach Hause gekommen. Verlust: 85,-- Euro für die Schuhe, 25 Euro für die neuen Einlagen. Und das Beste kommt noch, das war an seinem Geburtstag und die Schuhe waren ein Geschenk von mir. Der war damals grade mal in der 2. Klasse, kannst Du Dir vorstellen, wie das für ihn war?

1
@LiselotteHerz

Kennst du übrigens den Begriff des "happy slapping"?. Ein "Schülervergnügen" das erst nur durch das Handy möglich wurde. Oder Mobbingattacken, die erst das Handy ermöglichen. Alles in der Schule und weit verbreitet.

Die Nachteile des Handys in der Schule überwiegen, da kann mir einer erzählen was er will.

Und was hat das Handy mit geklauten Schuhen zu tun?

1
@furbo

...und mir gehen diese konservativen Leute auf die Nerven, die nicht mit der Zeit gehen wollen. Ohne eine Diskussion anfachen zu wollen, ich bin sicher, Handys wären nicht anders aufgenommen worden, schließlich waren es auch damals schon Menschen, welche so dachten, wie wir heutzutage!

0
@nils1909

@ LiselotteHerz: Ein Handy kann man ausschalten, und das sollten Schüler während des Unterrichts tun. Nach dem Unterricht können sie es ja wieder einschalten.

1

In unserer Schulordnung steht, wenn das Handy auch nur zu sehen ist, denn es muss den ganzen Tag in der Tasche bleiben, dem wird es gleich weggenommen. Und wenn das Handy klingelt muss man die Schulordnung abschreiben. Bei uns ist das leider sehr streng geregelt. LG :-)

Was möchtest Du wissen?