Hausmüll/Mischabfall entsorgbar?

5 Antworten

natürlich kannst Du das ganze auf der Mülleponie entsorgen und die machen meistens auch einen fairen Preis... wäre auf jeden Fall wesentlich preisgünstiger als ein Container..

Müllverbrennungsanlage? Bei uns kostet das im normalen PKW 5 Euro, wenns mehr ist wird nach Gewicht berechnet.

Du kannst das bei der Müllhalde abgeben. Für einen Anhänger voll mit Glasflaschen haben wir mal 60 Euro bezahlt.

Wo alte Fotoalben entsorgen?

hallo wo kann man alte Fotoalben entsorgen??? Im Restmüll oder Altpapier?? Danke und liebe Grüsse

...zur Frage

Wohin mit sehr viel Hausmüll- Entsorgungszentren?

Hallo,

wenn man einen riesen Haufen Hausmüll (also normales Haushaltszeug in Müllsäcken) hat und der sofort weg muss, wo hin dann damit? (Schwarze Tonne ist hier ausgeschlossen, also bitte andere Vorschläge)

Es gibt Entsorgungszentren in denen man Restmüll/Sperrmüll und einiges an anderem Zeug für eine Gebühr entsorgen kann. Fällt Hausmüll darunter? Wenn nein, wo kann man das hin bringen?

LG

...zur Frage

Was kostet es mich wenn ich 10 große Restmüll Säcke bei der Deponie abgebe?

...zur Frage

Warum darf man Holz- und Knochenabfälle sowie gekochte Nahrung in manchen Kommunen entweder in die Restmülltonne oder in den Bioabfall zur Kompostierung werfen?

  • Warum sind Holz und Knochen so schwierig kompostierbar? Das sind doch auch biologische Stoffe? Bei Glas, Kunststoffen, Kunststofffolien und Verbundstoffen, Gummi, Metallen kann ich das ja verstehen, weil die Stoffe anorganisch sind, aber bei Keramik, Kautschuk, Holz, Knochen, Kochsalz oder gekochten Speiseresten verstehe ich das nicht ganz – das ist doch alles entweder mineralischen oder biologisch-organischen Ursprungs?
  • Oder dauert die natürliche Kompostierung einfach zu lange (muss noch Energie hinzugefügt werden oder die Stoffe verbrannt werden)? Hier steht hingegen: "Grundsätzlich gilt, dass nahezu alles was verrotten kann, auch kompostierbar ist. Wichtig allerdings ist dabei die richtige Mischung. Küchenabfälle in großen Mengen gibt man vermischt mit Gartenabfällen auf den Kompost. Knochen und Fleischabfälle zersetzen sich zwar auch, locken jedoch unter Umständen Ratten oder streunende Haustiere an." Quelle: gartenatelier.de/Gartenbereiche/kompost.htm
  • Oder müssen die obigen Stoffe beim Aussortieren der Biotonne beim Entsorgungsunternehmen wieder getrennt werden? Warum dann nicht gleich in die Restmülltonne? Was wird denn da anders gemacht als mit der Biotonne?

  • Wieso empfiehlt das Bundesumweltministerium auf der offiziellen Seite dann http://www.bmub.bund.de/detailansicht/artikel/das-gehoert-in-die-biotonne/ , dass in die Biotonne gemäß Bioabfallverordnung auch unter anderem Folgendes gehört?: […] • Knochen (haushaltsübliche Mengen; gegebenenfalls in Küchenpapier/Küchenkrepp oder Zeitungspapier eingewickelt, kein bunt bedrucktes Papier)

  • Die Awista Düsseldorf schreibt: Restmülltonne = Knochen: awista-duesseldorf.de/downloads/wasgehoertwohin_deutsch.pdf

  • Die Awista Starnberg schreibt genau das Gegenteil: Bioabfall = Knochen: awista-starnberg.de/bioabfall/

  • Der Landkreis Stade widerspricht sich sogar in einem Abschnitt selbst: landkreis-stade.de/abfallabc/abfallart/knochen-900000188-20350.html

Abfall-ABC - Knochen

Restabfall / Bioabfall

Knochen können Sie sowohl über die Biotonne als auch über die Hausmülltonne entsorgen. Für die Kompostierung sind Knochen nicht geeignet.

Entsorgungsweg

Biotonne

Die Abfuhrdaten Ihres Biomüllbehälters finden Sie im aktuellen Umweltkalender oder unter Abfuhrdaten online auf der Homepage des Landkreises Stade

Bitte achten Sie auf eine ordnungsgemäße Befüllung Ihres Behälters. Knochen, Kleintierstreu, Plastik, Alufolien, Tüten etc. gehören nicht in die Biotonne!

So NICHT!


Was stimmt denn jetzt?

Ich bitte um Begründungen und nicht um Ja-/Nein-Antworten, weil die meine Frage nicht beantworten. Denn was wo wie geregelt ist, kann jeder nachlesen, aber das "Warum" nicht.

Danke!

...zur Frage

Mieterin provoziert andere Mieter durch Lärmbelästigung - was kann der Vermieter unternehmen?

Folgende Geschichte:

Eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus wird von einer jungen Studentin bewohnt, die häufig Gäste hat und feiert. Sie ist generell etwas laut: Telefoniert lange sehr laut und spät in ihrer Wohnung und auf ihrem Balkon, knallt manchmal die Türen etwas, sitzt mit ihren Gästen gerne bis nachts auf dem Balkon, ist laut, wenn sie mit Gästen oder telefonierend nachts durchs Treppenhaus geht und dergleichen... Insgesamt nimmt sie halt wenig Rücksicht auf die anderen Mieter, die sich bei ihr schön häufiger deswegen beschwert haben.

Jetzt eskaliert der Konflikt aber. Und zwar haben sich wie gesagt, einige Mieter bei Ihr und dem Vermieter beschwert, woraufhin sie in einer Trotzreaktion jetzt absichtlich laut ist: Also z.B. jedes Mal, wenn sie die Wohnung betritt oder verlässt, mehrfach laut die Tür knallt oder im Treppenhaus vor den Wohnungen der Mieter, die sich beschwert haben, absichtlich laut aufstampft und dergleichen...

Die Polizei kann man deswegen nicht rufen, denn das absichtliche nächtliche Türenknallen z.B. dauert ja immer nur ganz kurz. Wenn die Polizei dann da wäre, würde man keine Belästigung mehr feststellen.

Was können die anderen Mieter dagegen machen?

Kann der Vermieter dagegen etwas unternehmen?

Danke.

...zur Frage

"Gemischter" Müll! Wie entsorgen?

Hallo zusammen,

ich habe da eine "Oma" (nicht meine eigene ;-) ) für die ich Gartenarbeiten und sonstige am Haus anfallende Arbeiten erledige. Nun ist es so, dass sie eine Wohnung vermietet hatte. Nach einigem Ärger und der Flucht des Mieters konnte sie dann in die Wohnung. Diese war leider total zugemüllt. Ich habe die Wohnung nun aufgeräumt und heraus kamen dabei ca. 20 blaue Säcke Müll. Es ist ein Mix aus Papier (Verpackungen von Reis, Zigarettenschachteln z.B.) gelber Tonne Müll (Folien, Tüten etc.) und hier und da vielleicht auch etwas was in die Restmülltonne gehören würde. Dies alles zu trennen wäre nahezu unmöglich gewesen. Deshalb sollte ich das alles in Müllsäcke "verpacken". Jetzt habe ich im internet mal auf der Seite der ansässigen Mülldeponie geschaut und dort stand : "Anlieferungen von sonstigen Abfällen". Würde "mein" Mischmüll auch darunter fallen? Oder ist das Gewerbemüll und wieder etwas ganz anderes? Allerdings stand dort, dass max. 1m3 angenommen würde. Wieviel m3 ergeben so ca. 20 blaue Säcke? Ein Container kam nicht in Frage, da die Wohnung direkt in der Innenstadt liegt und es nicht möglich gewesen wäre einen Container einfach so dort aufzustellen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?