Hausmüll korrekt lagern, nur wo?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In welcher ärmlichen Gegend, in der die Abfallwirtschaft nicht mal ordentliche Mülltonnen einkaufen kann, wohnst Du denn?

Üblich ist, dass zumindest Restmülltonnen von der jeweils zuständigen Organisation für Müllbeseitigung zur Verfügung gestellt werden und die Bewohner zahlen über die Müllgebühren die regelmäßige Leerung.

Ich glaube, Du solltest mal bei Deiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung nachfragen, wie das eigentlich geregelt ist.

Ansonsten sollte die Vermieterin nicht ratlos sein, sondern dafür sorgen, dass Restmüll bis zur Abholung ordentlich zwischengelagert werden kann. Dafür gibt es viele Lösungen, die zwar alle Geld kosten, die aber in einer Situation, wie der von Dir beschriebenen, unumgänglich sind. Es geht doch auch um Hygiene!

Der Vermieter muss einen geeigneten Platz vorhalten für die Aufstellung der Müllbehälter, selbstverständlich auch für Restabfall und nicht nur blau, gelb und braun. Du solltest dich beim Entsorger erkundigen und beschweren, warum diese Tonne fehlt. Es besteht schließlich Anschlusszwang und der Vermieter bekommt einen Bescheid für das jeweilige Jahr entsprechend der Anzahl der Mieter.

Lagerung auf Balkon oder in der Wohnung oder im Keller ist unzulässig. Sowohl aus hygienischen als auch brandschutzgründen.

Geh mal zum Mieterverein und frag da nach, das kommt mir sehr merkwürdig vor, normalerweise ist pro Mietpartei eine Mülltonne Pflicht, der örtliche Abfallverband wäre eine weitere Anlaufstelle.


Was möchtest Du wissen?