Hausmittelchen bei Mittelohrentzündung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die schon erwähnte Zwiebellösung hilft wirklich. Hat mir der Kinderarzt empfohlen. Am besten ist es, wenn die Wirkstoffe tief in den Gehörgang kommen.

Dafür eine 1/2 Zwiebel fein würfeln, mit heißem Wasser (nicht zuviel!) übergießen. Wenn die Flüssigkeit ca. Körpertemperatur hat, ins Ohr träufeln. Die Temperaturempfindlichkeit ist im Ohr aber sehr hoch!

Hat bei euch noch irgendwo eine Apotheke auf? Dort kriegst du für wenig Geld kleine Pipettenfläschchen. Die haben 2 Vorteile:

  1. genau die richtige Menge kommt in den Gehörgang

  2. 10 min vor der Anwendung das Fläschchen vorne in die Jeans stecken, mit Hautkontakt, dann hast du ganz angenehm die richtige Temperatur

  3. die hergestellte Menge, die in so ein Fläschchen passt, ist genau richtig für einen Tag.

Die Fläschchen kannst du nach der Heilung auswaschen, trocknen lassen, offen aufbewahren - und dann beim nächsten Mal wieder verwenden.

Und noch was: Ohrenschmerzen sind wirklich fies. Ich würd dann auch eine Paracetamol nehmen.

Gute Besserung!

upsala007 14.03.2014, 18:23

Ich weiß gar nicht mehr, wie oft wir so eine Mittelohrentzündung durch haben....Antibiotika brauchten wir nie.

Ach, noch SEHR wichtig: Falls du Schnupfen hast, muss deine Nase abschwellen, denn das Ohr wird ausschließlich über den Nasen-Rachen-Raum und da über die "Eustachische Röhre" belüftet. Schwillt die Nasenschleimhaut, ist da alles dicht.

Neben den üblichen "richtigen" Nasensprays helfen auch die Meerwassersprays sehr gut. Die gibts inzwischen schon im Supermarkt, und kann man im Unterschied zu den medizinischen (Otriven, etc,) bedenkenlos über einen längeren Zeitraum anwenden.

Kamilledampfbad hilft da auch gut. Da hast du dann noch mal ein echtes deutsches Hausmittel!

1

Hol dir in der Apotheke die Tropfen Ottowoven. Das sind sehr gute Tropfen gegen Ohrenschmerzen .

Aber ist die Diagnose " Mittelohrentzündung " von dir selbst ?

Wenn es das wirklich ist, dann gibt es auch einen Notdienst, oder ein Krankenhaus mit einer Notfallstation. Das würde ich dann lieber vom Arzt abklären lassen, noch dazu jetzt vor dem Wochenende.

upsala007 14.03.2014, 18:17

Wenn das Ohr schmerzt, wird es eine Mittelohrentzündung sein. Und wenn das Hausmittel nicht anschlägt, kann man immer noch zum Arzt.

1

du könntest Zwiebeln klein schneiden und in ein Geschirrtuch packen und es dir dann aufs Ohr legen...Zwiebeln haben eine entzündungshemmende Wirkung, vielleicht fühlst du dich danach besser :)

Hallo OchWellenteim,

als ich ein Kind war und Mittelohrentzündung hatte, hat meine Mutter Zwiebeln heiß gemacht und eine Hälte auf jedes Ohr mit einem Küchentuch gebunden. Das hat echt geholfen. Du kannst dir auch planzliches Antibiotika selber machen, Zwiebeln klein schneiden in Wasser kochen mit viel Honig, paar Minuten kochen lassen und dann mit Deckel drauf ziehen lassen bis der "Saft" kalt ist. Dann die Zwiebeln rausfischen und trinken - schmeckt zwar ekelig, hilft aber super!

Viele Grüße und gute Besserung!

Wärmen und am Montag zum Arzt. Hausmittelchen helfen auf Dauer nicht.

Was möchtest Du wissen?