Hausmittel gegen Übelkeit & Brechreiz gesucht!

6 Antworten

Dem Magen Zeit geben sich zu erholen... Versuche Tee zutrinken immer nur ganz kleine Schlückchen ungesüsst am besten was mildes wie Kamille/leichter Schwarztee geht auch. Um den Salzverlust auszugleichen mische 1 Teelöffel Salz mit 2 Teelöffel Zucker und stipse ab und an deine Fingerspitze rein und leck sie ab. Wenns etwas besser geht iss etwas Zwieback zum Tee. Gute Besserung!

Unser Kinderarzt empfiehlt, 6 bis 12 Stunden absolut nichts zu sich zu nehmen... bei massivem Brechdurchfall schickt er allerdings ins nächste Krankenhaus wegen Flüssigkeitsmangel und so. Doch bei ansonsten gut versorgten Erwachsenen droht der Hungertod nicht so schnell ;)

0

Woher kommt die Übelkeit- hast du was unrechtes gegessen, bist du schwanger, hast du einen Magen-Darm-Infekt, Migräne? Manchmal hilft's schon, einfach mal 12 Stunden gar nichts zu sich zu nehmen (also nicht essen, nicht trinken, nicht rauchen). An Medikamenten weiß ich dass Vomex gut hilft- gibt's auch als Zäpfchen. Iberogast Tropfen helfen auch manchmal- beides gibt's in der Apotheke (nicht alle haben geschlossen, es gibt immer einen Notdienst). Du kannst auch mal Balsamico-Essig probieren. Einen Teelöffel voll langsam im Mund zergehen lassen, nicht sofort schlucken. Und notfalls kannst du auch den hausärztlichen Notdienst anrufen, die kommen auch ins Haus.

dreierleitropfen helfen und minzöl in den nacken und unter die nase.

Was hilft gegen diese Übelkeit (Bulimie)?

Hallöchen,

wie oben schon beschrieben leide ich an Bulimie, aber das ist nicht meine Frage. Unzwar habe ich gerade ein ganz anderes Problem. Nach jedem „etwas größerem“ oder auch normalen essen verspüre ich eine unglaubliche Übelkeit. Damals habe ich begonnen mein Essen zu erbrechen weil ich es los werden wollte, aber jetzt muss ich es hinaus brechen weil mein Magen komplett durch dreht. Mir wird wortwörtlich kotzübel. Ich wollte eigentlich damit aufhören aber das macht die Sache nicht gerade einfach. Selbst wenn ich versuche nicht zu brechen kommt es irgendwann doch raus. (Sry wenn’s eklig klingt😅)

Wüsste jemand ob vielleicht meine Organe beschädigt sein könnten oder so? Oder bilde ich mir das alles nur ein? Wie schon beschrieben, dieses würge Gefühl ist grausam. Danke für Antworten 🙏

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit MCP-Tropfen bei Erbrechen?

Wie schnell nehmen sie den Brechreiz? Wann wird der Appetit wieder besser?

...zur Frage

Medikamente, Nebenwirkungen, immer die gleichen?

Hallo! Ist es üblich, dass in den Nebenwirkungen eines Medikamentes steht ‚Übelkeit/Erbrechen‘?

Ich habe mir in letzter Zeit die Packungsbeilagen viel genäuer als sonst angeschaut und dann ist mir aufgefallen das bis jetzt immer ‚Übelkeit/Erbrechen‘ dabei stand. Ist das immer so bei jedem Medikament?

...zur Frage

Erfahrungen mit Medikament Vomex A gegen Übelkeit und Erbrechen?

Mir ist insbesondere auf Reisen gerne mal schlecht bzw. übel, manchmal muss ich mich sogar übergeben. Ich habe nun gelesen, dass das Medikament Vomex A gegen Übelkeit und Erbrechen hilft. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Hilft es wirklich und ist gut verträglich?

...zur Frage

Übelkeit/Erbrechen durch Müdigkeit. Ist das trainierbar?

Hallo Leute,

immer wenn ich keinen Schlaf habe ist mir total schlecht und ich muss mich übergeben (auch wenn der Magen leer ist, dann ist es Brechreiz).

Kann man sich das irgendwie abgewöhnen?

...zur Frage

Medikament was gegen Erbrechen, Übelkeit hilft?

Hallo,

undzwar meine Frage, gibt es ein Medikament, was Erbrechen zu 99% unterdrücken kann, bzw Übelkeit wirklich spürbar mindern kann? (Vomex bitte nicht, das bringt nichts bei mir)

Außerdem meine ich die Übelkeit bei einer Magen-Darm-Grippe. Ich weiß, was raus muss, muss raus. Aber es gibt doch bestimmt ein Medikament was das unterdrückt, sodass es eher hinten raus kommt.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?