Hausmittel gegen Trauermücken (fliegen) , Bitte helfen!

2 Antworten

Gegen Trauermücken hilft nur eines. 1.) Den Blumentopf von allen Seiten untersuchen und die sich unter dem Rand befindlichen Nestern beseitigen. 2.) die Pflanzen mit Calypso gießen. Langsam gießen, damit die Menge nicht einfach so durch die Erde rauscht. 3.) Vogelsand oder Quartzsand kaufen und nach dem Abtropfen des Wassers, den Sand in die Abtropfschale (Untersetzer) oder aber auch in den Übertopf ca. 3cm dick auftragen. Den Blumentopf nun in den Sand drücken, damit die Frauenmücken sich nicht wieder darunter verkriechen können um ihre Eier ab zu legen. 4.) Der Vogelsand oder Quartzsand auch wieder ca.3cm dick auf die Blumenerde streuen. Das verhindert, dass die geschlüpften Larven an die Oberfläche gelangen, da der Sand sie erdrückt und gleichzeitig verhindert es, dass die bereits geschlüpften Trauermücken erneut ihre Eier in die Erde ablegen können. 5.) Für die bereits rumfliegenden Tierchen, Gelbsticker in die Erde stecken, damit diese daran kleben bleiben. Damit diese sich keine Andere Pflanze sucht, einfach die Gelbsticker in alle vorhandenen Blumentöpfe stecken.

Ich habe zusätzlich die Sticker an meine Lampen gehängt, da die Tierchen auch vom Licht angezogen meine Decken besiedeln. Da vollenden sie also noch zusätzlich.

Angeblich geht das auch biologisch ...

http://www.gartengemeinschaft.de/tipps-und-tricks/trauermuecken-bekaempfen.htm

Im Fachhandel erhältliche Nematoden sind ebenfalls empfehlenswert, da die biologische Bekämpfung immer zu bevorzugen ist. Nematoden sind kleine unsichtbare Fadenwürmer, die vor allem die Larven der Trauermücken vernichten.

Die chemische Keule würde ich auch vermeiden, solange es anders geht.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?