Hausmittel, gegen Pickel, die auch helfen?

197 Antworten

Hi FloJoe

du hast ja bereits viele tolle Tipps und Tricks, mit Produkten für deine Haut bekommen. Es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten, deine Haut zu unterstützen! :-)

Stress, Müdigkeit oder ein hektischer Alltag können der Haut schaden. Mache daher einen großen Bogen um unnötigen Stress und bau kleine Entspannungsphasen in deinen Alltag ein (z.B. mit einer kleinen Massage oder einem Spaziergang im Grünen während der Mittagspause). Auch ausreichend Schlaf ist wichtig. Ausgeschlafene Haut altert nachweislich langsamer!

Neben einer guten Reinigungs- und Pflegeroutine, gibt es viele Wege deine Haut zu unterstützen.

Wir verlieren pro Tag rund 2,5 Liter Flüssigkeit, dieser Verlust muss natürlich ausgeglichen werden. Dabei sollte man mindestens 1,5 Liter über zuckerarme Getränke, am besten Wasser oder ungesüßte Tees, zu sich nehmen. Den Rest können wir über die Nahrung aufnehmen. Wichtig ist, dass du regelmäßig trinkst – eine Flasche Wasser sollte also immer mit dabei sein. Da unsere Haut zu einem großen Teil aus Wasser besteht, kannst du so auch die Hautfunktionen nachhaltig unterstützen. Denn wenn die Haut zu viel Feuchtigkeit verliert, verschlechtert sich die Schutzfunktion der Haut. Außerdem verliert sie dann an Spannkraft, Glanz und Geschmeidigkeit und es bilden sich kleine Linien und Risse in der Haut.

Eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung mit Fisch, Vollkornprodukten, Obst und Gemüse ist nicht nur für deine Haut gut. Denk auch an eine ausreichende Zufuhr von wichtigen Mineralien, zum Beispiel Eisen, Magnesium, Kalium oder Zink. Die 3 Top-Nahrungsmittel für schöne Haut sind: Fisch, Ananas und Soja! :-)

Nikotin und Alkohol schaden der Haut und lassen sie schneller altern. Deine Haut dankt dir einen reduzierten Zigaretten- und Alkoholkonsum.

Eine australische Studie zeigt: Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor stoppt den Hautalterungsprozess. Vermeide daher häufige, lange Sonnenbäder und Besuche im Solarium. Wenn es dich doch in die Sonne zieht, achte auf ausreichenden Sonnenschutz. So vermeidest du Fältchen durch lichtbedingte Hautalterung und deine Haut bleibt länger jung und elastisch.

Bewege dich regelmäßig (Sport treiben oder Spazieren gehen). Bewegung regt die Durchblutung der Haut an und der dabei entstehende Schweiß hat eine reinigende Wirkung. Nach dem Sport ist es jedoch sehr wichtig, die Haut gut von Schweißrückständen und Talk zu reinigen, damit es nicht zu verstopften Poren kommt. Insbesondere Rückstände von Make-up sollten gründlich entfernt werden, damit es im Gesicht nicht zu Irritationen kommt.

Durch das Schwitzen sind der Körper und die Haut dehydriert und sollten daher nach der Reinigung mit reichlich Feuchtigkeit versorgt werden. Nur trinken allein reicht dabei der Haut nicht aus. Eine ölfreie bzw. nicht fettende, feuchtigkeitsspendende Körperlotion ist jetzt wichtig, um der Haut die nötige Feuchtigkeit wieder zu geben.

Viele weitere Informationen und unsere Produkte für unreine Haut kannst du dir unter www.neutrogena.de anschauen! Unter https://www.youtube.com/user/neutrogenade/videos kannst du dir auch einige Videos zu den Themen Haut, Pflege und mehr ansehen! :-)

Liebe Grüße, Marie vom Neutrogena® Team.

Ja diese Frage wird sehr oft gestellt und ist für sehr viele Jugendliche in Pubertät ein wichtiges Thema...

 Ich selber bin noch in der Pubertät, ums genauer zu sagen ich bin 15 Jahre alt... Ich hatte ein bisschen mit meinen Pickeln zu kämpfen weil andauernd neue kamen und auch größer wurden... 

Neulich sah ich einen Bericht über Anti-Pickel Mittel und alles... Das war eher ein Zufall weil es auf einem sehr wenig besuchtem Kanal übertragen wurde...

Es wurden diverse Mittel vorgestellt und wir haben es mit einigen von diesen ausprobiert aber nicht hat wirklich gut geholfen... Die Pickel blieben immer noch groß und gingen nicht weg... Aber dann wurde ein Mittel vorgestellt...

Listerine Mundspülung (mit Alkohol)! Wir haben einfach ein Wattestäbchen genommen (es geht übrigens auch mit anderen Mitteln wie Wattepads!) und es in den leicht mit Listerine gefüllten Deckel des Mittels getunkt und es dann auf die Pickel aufgetragen! (WICHTIG: 2-4 MAL TÄGLICH AUFTRAGEN)

Nach 1-2 Tagen schon waren wir erstaunt... Die Pickel sind tatsächlich kleiner geworden und sind irgendwann verschwunden.... Auf jeden Fall die etwas kleinen Pickel... Die größeren waren schon geschrumpft und weniger auffällig! Es hat mir sehr geholfen und habe nun eigentlich keine Pickel mehr im Gesicht! Bis auf ein paar rote stellen aber diese kommen immer eigentlich in der Pubertät weil das kleine pickelchen sind die aber mit der Zeit auch von alleine weggehen!

Das coole dabei ist, dass man es nicht nur im Gesicht Aufträgen kann sondern auch überall auf dem Körper... Also anders gesagt: überall da wo Pickel sind... 

HIER NOCH EINMAL DIE ANWENDUNG: 1. Listerine Mundspülung kaufen (in mehreren Supermärkten erhältlich) 2. Wattestäbchen (am besten!) kaufen 3. mit Wattestäbchen in die Listerine tunken (man braucht sehr wenig Listerine!) 4. auf die Pickel auftragen (es trocknet sehr schnell!)

Und daran denken: Nicht nur einmal auftragen und dann sagen: so fertig jetzt gehen alle Pickel weg! Sondern: 2-4 MAL AM TAG AUFTRAGEN!

So sieht die Flasche aus!!! - (Gesundheit, Haushalt)

Hi. Diese Frage ist zwar schon uralt... Hihi... Aber trotzdem suchen anderen haben Antworten... Also. Zuerst, wenn man irgendwas an das Gesicht aufträgt, muss man sich die Hände und das Gesicht gründlich waschen. 


1.   Ich habe gute Erfahrungen mit Zitrone und Rosenwasser gemacht. 

Einfach 1 Teelöffel Zitronensaft (alnatura, DM,...) mit 2 Teelöffel Rosenwasser (Müller,...) vermischen. Dann mit einem Wattepad auf das Gesicht auftragen. (tupfen). Am Morgen und am Abend anwenden. Es ist auch ein gutes Aknehausmittel, das zusätzlich auch Flecken (zB Sommersprossen (Zitrone)) und Unebenheiten im Gesicht reduziert. Ich 


2.   Teebaumölmaske

2 Esslöffel mit gemahlenen Leinsamen und einer halben Tasse warmen Kamillentee, einem Tlöffel Olivenöl und 8 Tropfen Teebaumöl verrühren. Masse mithilfe eines Wattepads auf das Gesicht auftragen. Augen und Mundpartie auslassen. Nach 20 min mit lauwarmen H2O gründlich abspülen. 

Teebaumöl ist als Pickelbekämpfer bekannt, nicht jeder verträgt es. Daher zuerst an einer unauffälligen stelle pur auftragen. Wenn es nicht übermäßig rot wird (Allergie), dann auftragen. Berührung mit Augen, Nasenschleimhäuten oder Mund sollte unbedingt vermieden werden (sonst ausspülen). 

Teebaumöl trocknet Haut aus und wirkt antibakteriell und beugt Neubildung vor. Die austrocknende Wirkung ist sehr stark, also nur 1mal in der Woche anwenden. 


So. Es gibt zwar noch mehr... Einfach im Internet nachlesen! 😋



Emi

Was möchtest Du wissen?