Hausmittel gegen Pickel das wirklich hilft?

7 Antworten

wenn du viele Pickel hast muss du dich fragen welche Ursache infrage kommt, die Poren sind es auf keinen Fall, sondern das was die Poren anschwellen lässt. Wie soll ein von aussen wirkendes Mittel ein interner biologischer Vorgang beeinflussen?

Die wahre Ursache der Pickelentstehung sind metabolische Prozesse die durch die Einnahme von Nahrungsfette zu tun haben (und bei pubertierenden Kindern auch altersbedingte Hormone).

Also, möglichst alle Nahrungsfette meiden, beobachten was passiert und etwas Zeit mitbringen, die Cremes und Lotions kannst du getrostet vergessen.

Was mir - neben gesunder frischer Ernährung - immer geholfen hat, ist eine Creme mit Teebaumöl, die ich über Nacht auf die Stelle getan habe. Damit verläuft der Heilungsprozess optimal. Hiermit habe ich gute Erfolge gehabt: https://www.aryalaya-shop.de/arya-laya-fuer-meinen-hauttyp/clear-skin-teebaum-balsam-20-ml/a-12431/

Außerdem ist Wasser ein ganz wichtiges Mittel, das die Müllabfuhr erst ermöglicht. Mit ausreichend Wasser können Nieren und Darm gut entgiften - fehlt es aber, dann muss das größte Ausscheidungsorgan ran, das der Mensch hat: die Haut! Dann werden die Giftstoffe über die Haut ausgeschieden, und das sieht (und riecht!) man. Also besser genug trinken: Wasser, am besten mit frischem Zitronensaft, der weitere Giftstoffe (freie Radikale) beseitigen hilft.

Und etwas Geduld brauchst du auch, damit die Ernährungsumstellung wirkt.

Viel Erfolg!

Bis Montag wird das zwar noch nichts helfen, aber die Ernährung kann einen Einfluss haben. Milchprodukte, raffinierten Zucker, hormonell belastetes Fleisch, gehärtete tierische Fette und generell fettiges Essen meiden. Außerdem viel Wasser trinken.

Was möchtest Du wissen?